Dokumentarfilm: „Meine Mütter – Spurensuche in Riga“

Posted on März 2, 2008. Filed under: Adoptivfamilie, Verschiedenes | Schlagwörter: , |

Erst im Jahr 2000 erfuhr Filmemacher Rosa von Praunheim, dass er adoptiert wurde.
Seine damals 94-jährige Mutter offenbarte ihm, dass er nicht ihr Sohn sei. Sie habe ihn in Riga während der deutschen Besatzung in einem Kinderheim gefunden.
In dem seit Ende Februar in den Kinos laufenden Dokumentarfilm „Meine Mütter – Spurensuche in Riga“ schildert der 65-Jährige die Suche nach Spuren seiner leiblichen Eltern.

Nähere Informationen zum Film

Make a Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Liked it here?
Why not try sites on the blogroll...

%d Bloggern gefällt das: