Findelkind aus der Krippe kommt vorerst zu Pflegeeltern

Posted on Dezember 5, 2008. Filed under: Bayern, Jugendhilfe, Pflegefamilie, Publikationen, Verschiedenes |

Das in einer Weihnachtskrippe im schwäbischen Pöttmes abgelegte Findelkind Christian soll vorerst zu Pflegeeltern kommen. Eine Familie für das Neugeborene ist auf Wunsch der Mutter bereits gefunden.

Die 38-Jährige hatte ihr Baby am Dienstag kurz nach der Geburt in der Kirche St. Peter und Paul in die Weihnachtskrippe vor dem Altar gelegt. Der Pfarrer hatte den unterkühlten Buben kurz darauf gefunden.

Mutter und Sohn sind beide im Krankenhaus. Der Frau geht es den Umständen entsprechend, das Baby, das auf der Neugeborenen-Intensivstation liegt, ist wohlauf.

Wie lange der kleine Christian bei den Pflegeeltern bleiben wird, ist noch unklar. Seine Unterbringung in der Familie müsse nicht endgültig sein, sagte ein Sprecher des Landratsamtes Aichach-Friedberg. Dies hänge auch davon ab, ob die Mutter ihr Kind zu sich nehmen wolle und ob sie dazu in der Lage sei, den Kleinen zu versorgen.

Nach ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei war die Mutter des Findelkindes in einer persönlichen Zwangslage, in der sie keinen Ausweg mehr sah. „Sie hat ihr Kind bewusst in eine Kirche gebracht, weil sie hoffte, dass es dort schnell gefunden und versorgt wird“, sagte ein Polizeisprecher. (lby)

Make a Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Liked it here?
Why not try sites on the blogroll...

%d Bloggern gefällt das: