Illegale Auslandsadoptionsvermittlungen in Österreich

Posted on Januar 19, 2009. Filed under: Adoptivfamilie, International, Kinderschutz, Netzwerke, Politik, Publikationen, Rechtliches | Schlagwörter: , |

(pfad/schulz) In Österreich wurden Fälle bekannt, bei denen Auslandsadoptionen aufgrund gefälschter Papiere zustande kamen. Der Verdacht auf Kinderhandel steht im Raum. Family for you (FFY), der einst größte private Auslandsadoptionsverein in Österreich beendete aufgrund dieser Vorwürfe im letzten Jahr seine Vermittlungstätigkeit. In den sieben Jahren seines Wirkens brachte FFY knapp 400 Kinder nach Österreich.

Die Zuständigkeit für Internationale Adoptionen liegt in Österreich bei den jeweiligen Ämtern der Landesregierungen. Es gibt keine ­zentrale Anlaufstelle für Adoptionswillige und keine einheitlichen Kontrollen oder Richt­linien. Von der Politik werden hier klare gesetzliche Regelungen zum Schutz der Kinder und ihrer Familien gefordert.

Profil online berichtet von den beiden illegal zustande gekommenen Adoptionen aus Äthiopien und dem Engagement einer weiteren Familie, die selbst aufwändig recherchierte, dass ihr Kind glücklicherweise wirklich ein Findelkind war.

Artikel „Adoptionsskandal um äthiopische Kinder: Zwei äthiopische Kinder Mütter klagen an“ aus Profil online vom 16.01.09

Lesen Sie auch unsere Übersetzung eines amerikanischen Artikels über Korruption im Bereich Auslandsadoption „Willkommene Lüge“ vom 22.12.08

Make a Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Liked it here?
Why not try sites on the blogroll...

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: