Sachsen: Anhebung der monatlichen Pauschalbeträge für die Vollzeitpflege

Posted on August 12, 2009. Filed under: Bewerber, Finanzielles, Jugendhilfe, Pflegefamilie, Sachsen | Schlagwörter: |

(pfad/schulz) Seit 2001 wurden in Sachsen – in Anbetracht der angespannten Haushalte der Kommunen – die vom Deutschen Verein empfohlenen Pauschalbeträge in der Vollzeitpflege erst mit dreijährigem Verzug übernommen. Nun hat sich der Landesjugendhilfeausschuss  mittelfristig für eine Angleichung an die Empfehlungen des Deutschen Vereins ausgesprochen. Ab 2012 sollen sie ohne zeitlichen Verzug auch für Sachsen gelten.

Der tatsächlich gestiegene Unterhaltsbedarf von Kindern und Jugendlichen rechtfertigt die mit der angemessenen Anhebung der Pflegesätze entstehenden höheren Kosten für die örtlichen Träger der öffentlichen Jugendhilfe (für 2010: durchschnittlich 30 € pro Monat und Kind). Mit dieser Verbesserung der Rahmenbedingungen für Pflegeeltern in Sachsen sollen mehr geeignete Pflegepersonen in die Lage versetzen werden, diese verantwortungsvolle Aufgabe übernehmen zu können.

Beschlussvorlage des Landesjugendamtes Sachsen zur Fortschreibung der Pauschalbeträge für laufende Leistungen zum Unterhalt bei Vollzeitpflege (§§ 39, 33 SGB VIII)

gesamtes Protokoll zur 21. Sitzung des Landesjugendhilfeausschusses Sachsen

Make a Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Liked it here?
Why not try sites on the blogroll...

%d Bloggern gefällt das: