„Neues Manifest zur Pflegekinderhilfe“ erschienen

Posted on März 16, 2010. Filed under: Erziehungsstellen, Fachkräfte, Forschung, Jugendhilfe, Netzwerke, Pflegefamilie, Politik, Publikationen, Stellungnahmen |

Als Ergebnis aus der Expertentagung „Qualitätsoffensive für den Pflegekinderbereich“ im November 2009 in Berlin ist nun das „Neue Manifest zur Pflegekinderhilfe“ erschienen.

Sie können dieses einer „Initiative der Internationalen Gesellschaft für erzieherische Hilfen (IGfH) und des Kompetenz-Zentrums Pflegekinder e.V. zur qualitativen Weiterentwicklung der Pflegekinderhilfe“ auf den Seiten des Kompetenzzentrums als pdf-Datei herunterladen oder als Broschüre gegen eine Schutzgebühr von 2,50 Euro plus Porto dort per E-Mail bestellen.

Ausschnitt:

Zum Schluss
„Das vorliegende Neue Manifest ist als Plädoyer zu verstehen, sich der strukturell ungelösten, vielfältig determinierten Probleme rund um die Pflegekinderhilfe anzunehmen. Keinesfalls wird behauptet, dass alles ‚schlecht’ ist und es wird auch nicht bestritten, dass vielerorts gute und beste Arbeit geleistet wird. Im Gegenteil: Die zahlreichen Fortschritte, die durch von Verbänden und Wissenschaft angeregten, von Politik und Behörden getragenen und von Praktikerinnen und Praktikern umgesetzten Reformbestrebungen zu verzeichnen sind, werden ausdrücklich anerkannt. Die kritischen Einwände konstatieren vielmehr, dass manche Reformvorhaben nur unvollständig umgesetzt wurden. Angesichts dessen wird für mehr Verfahrensgerechtigkeit und mehr ´Vernunft´ im Pflegekinderbereich plädiert. Es gilt, örtliche Strukturen und ´gute´ Organisationen zu schaffen, die den zu lösenden Aufgaben angemessen sind und Arbeitsvoraussetzungen bieten, welche den Erwerb und die Ausübung einer dem Wissensstand angepassten Fachlichkeit ermöglichen. Im Fokus stehen Qualitätsstandards mit Verbindlichkeiten für alle ´Akteure´. Sie sind geboten, um den zumeist schwer belasteten Kindern und Jugendlichen das denkbar Beste zu geben, die knappe ‚Ressource‘ Pflegeeltern der Gesellschaft zu erhalten und die Fachkräfte der Jugendämter und freien Träger in ihrer Arbeit angemessen zu unterstützen.

Das Papier versteht sich explizit als öffentliche Diskussionsanregung für Verantwortliche in Politik und Verwaltungen, Familiengerichten, Verbänden, Ausbildungsstätten und Wissenschaft sowie für Fachkräfte in Pflegekinderdiensten öffentlicher und freier Träger. Beide HerausgeberInnen sind interessiert an Reaktionen und Kommentierungen des „Neuen Manifestes“ zur Entwicklung der Pflegekinderhilfe und sind dankbar für jegliche Unterstützung im (fach)politischen Raum.“

Make a Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Liked it here?
Why not try sites on the blogroll...

%d Bloggern gefällt das: