Fachtagung „Die Kraft der Bilder nutzen Pflegefamilien und Pflegekinder mit Marte Meo unterstützen“ am 25.10. in Ludwigshafen

Posted on August 28, 2010. Filed under: Erziehungsstellen, Fachkräfte, Fortbildung, Jugendhilfe, Pflegefamilie, Rheinland-Pfalz, Veranstaltungen | Schlagwörter: |

Die Kraft der Bilder nutzen – Pflegefamilien und Pflegekinder mit Marte Meo unterstützen“ heißt die Fachtagung, die das Ludwigshafener Zentrum für individuelle Erziehungshilfen für den 25.10. organisiert.

Die Fachveranstaltung mit Maria Aarts für Fachkräfte im Pflegekinderwesen, in Beratungsstellen, den Sozialen Diensten des Jugendamtes, Einrichtungen des Gesundheitswesens sowie interessierten Erziehungsstellen und Pflegefamilien wird im Heinrich Pesch Haus in Ludwigshafen stattfinden.

Ausgangslage
Pflegefamilien haben eine herausragende Bedeutung für die Jugendämter und zeigen große Bereitschaft und Engagement, ein zunächst fremdes Kind in ihrer Familie zu betreuen und aufwachsen zu lassen. Mit besten Absichten möchten sie benachteiligten Kindern ein neues Zuhause geben und nehmen Kinder und Jugendliche auf, die durch belastende und traumatische Erfahrungen und Beziehungs ab brüche wichtige soziale, emotionale und kommunikative Fähigkeiten für das Zusammenleben nur eingeschränkt entwickeln konnten.

Familien, die sich darauf einlassen, sind auf Beratung und Unterstützung durch qualifizierte Fachkräfte besonders angewiesen. Diese müssen sich wachsenden Anforderungen stellen und brauchen Handwerkszeug, mit dem sie eine gute Passung zwischen Kind und aufnehmender Familie erreichen, den Beziehungsaufbau fördern und Pflegeeltern Empfehlungen an die Hand geben können, Pflegekinder in ihrer Entwicklung zu unterstützen, damit das Zusammenleben gelingt.

Unterstützung durch Marte Meo
Marte Meo ist ein von der Niederländerin Maria Aarts entwickeltes videogestütztes Beratungsangebot, das ausgehend von den Ressourcen und Fähigkeiten der Menschen Hilfen zum Beziehungsaufbau und zur Entwicklungsunterstützung von Kindern gibt.

In Irland wird Marte Meo seit 1993 bei der Auswahl und Vorbereitung von Pflegeeltern, bei der Vermittlung von Kindern und bei der Beratung und Betreuung von Pflegefamilien eingesetzt. Maria Aarts hat die Einführung von Marte Meo im Pflegekinderwesen in Irland begleitet. Als inzwischen erfolgreiches staatliches Programm hat es sich in der Zusammenarbeit mit Pflegeeltern bewährt und wurde von der Präsidentin des Landes ausgezeichnet.

Ziel der Fachtagung ist, Marte Meo und seine Umsetzung im Pflegekinderwesen kennen zu lernen, unter anderem mit Beispielen aus Irland und Australien. Dabei geht es um folgende Fragen:

  • Wie wird Marte Meo in den unterschiedlichen Prozessen und den verschiedenen Kontexten
  • im Bereich des Pflegekinderwesens eingesetzt und genutzt?
  • Wie kann der Aufbau einer zweiten Bindung gefördert werden?
  • Wie können Pflegeverhältnisse gestützt und vor evtl. Abbrüchen bewahrt werden?
  • Wie können Fachkräfte auch ohne den Einsatz einer Kamera profitieren?

Anschlussprojekt: Qualifizierung von Fachkräften in Marte Meo in Deutschland
Der Fachtag ist auch der Start eines Gesamtprojekts, das Marte Meo im Pflegekinderwesen in Deutschland noch mehr verankern soll und von Maria Aarts begleitet und supervidiert werden wird. Dazu wird es weitergehende Angebote zur Aus- und Weiterbildung in Verbindung mit dem
Süddeutschen Marte Meo Institut geben.

Der Fachtag kann im Falle einer Marte Meo-Ausbildung anerkannt werden.
Für 2011 ist ein weiterer Fachtag als Projekt-Abschluss geplant.
Mehr Information dazu finden Sie unter http://www.smmi.de

Veranstaltungsflyer

Make a Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Liked it here?
Why not try sites on the blogroll...

%d Bloggern gefällt das: