Fachtagung „Geschwister in der stationären Erziehungshilfe“ am 11./12.10. in Koblenz

Posted on August 13, 2011. Filed under: Fachkräfte, Forschung, Jugendhilfe, Netzwerke, Pflegefamilie, Rheinland-Pfalz, Veranstaltungen | Schlagwörter: , , |

Der SOS-Kinderdorf e.V. und die Universität Koblenz-Landau laden Fachkräfte von öffentlichen und freien Trägern der Kinder- und Jugendhilfe sowie Interessierte aus Hochschulen, Fachverbänden und Familiengerichten vom 11. bis 12.10. nach Koblenz ein zur Fachtagung „Geschwister in der stationären Erziehungshilfe“.

Geschwisterbeziehungen sind im Leben von jungen und erwachsenen Menschen von großer Bedeutung. In der Kinder- und Jugendhilfe ist das Thema allerdings fachlich bisher kaum systematisch im Blick. Sowohl bei der Vorbereitung einer Fremdunterbringung als auch im Verlauf der Betreuung von Geschwisterkindern tritt regelmäßig die Frage auf, welche Bedeutung die Kinder füreinander haben, und welche Rolle der Geschwisterverband für das einzelne Kind spielt: belastet oder unterstützt er es mehr dabei, mit der neuen Lebenssituation zurechtzukommen?

Mit dem Ziel, zu einem tieferen Verstehen von Beziehungsdynamiken zwischen Geschwistern in Settings der stationären Erziehungshilfe beizutragen und Entscheidungen bei der Unterbringung zu unterstützen, hat der SOS-Kinderdorf e.V. mehrere Expertisen und zwei empirische Projekte initiiert.

Auf dieser Fachtagung werden die Ergebnisse aus den beiden Erhebungsprojekten präsentiert. Prof. Dr. Klaus Wolf wird über die Erfahrungen berichten, die Geschwisterkinder in verschiedenen Konstellationen in der Fremdunterbringung gemacht haben. Prof. Dr. Christian Schrapper wird Erkenntnisse zu der Frage vorstellen, welche methodischen Grundlagen zur Beurteilung der Bedeutung von Geschwisterbeziehungen herangezogen werden

In anschließenden Arbeitsgruppen sollen die Befunde mit den Erfahrungen der pädagogischen Praxis verbunden werden. In den Foren des zweiten Tages wird der Anschluss der Projektergebnisse hergestellt zu aktuellen Arbeitsansätzen der Kinder- und Jugendhilfe.

Prof. Dr. Heiner Keupp, Vorsitzender der Kommission des 13. Kinder- und Jugendberichts, wird in seinem Schlussvortrag die Geschwisterthematik im Kontext der Anforderungen diskutieren, denen sich junge Menschen auf ihrem Weg in ihre Zukunft heute zu stellen haben.

nähere Informationen

Make a Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Liked it here?
Why not try sites on the blogroll...

%d Bloggern gefällt das: