Artikel „Pflegekinder brauchen verlässliche Beziehungen“

Posted on Februar 16, 2012. Filed under: Fachkräfte, Hamburg, Jugendhilfe, Kinderschutz, Pflegefamilie, Politik, Publikationen, Stellungnahmen |

Zeit online befragte für den Artikel „Fall Chantal – Pflegekinder brauchen verlässliche Beziehungen“ vom 15.02.2012 verschiedene Fachleute zu den Fragestellungen:

  • Wie werden Pflegefamilien ausgesucht?
  • Und was schützt die Kinder?

Prof. Klaus Wolf:

…“Auch wenn nach dem Tod von Chantal der Ruf nach stärkeren Kontrollen stark wird, sagt Wolf, sollten sich die Mitarbeiter der Jugendhilfe als Dienstleister für Kinder verstehen – und nicht als Kontrollinstanz. Denn: „Familiäres Leben ist von außen nur begrenzt kontrollierbar. Das braucht man nicht intensivieren.“…

…“Dass Sozialarbeiter Familien zwar kontrollieren, aber katastrophale Zustände übersehen, liegt nicht nur daran, dass zu viele Institutionen und Personen zuständig sind, sondern auch an der finanziellen Ausstattung der Jugendämter. „Die Fachkräfte können gar nicht leisten, was sie sollten“, sagt Wolf. Viele Mitarbeiter könnten aus Zeitmangel nur Feuerwehr in Krisen sein, keinesfalls Vertrauenspersonen für Pflegekinder und -eltern. Wolf und viele andere Experten der Jugendhilfe fordern, dass eine Fachkraft höchstens 30 Pflegekinder betreut. In Hamburg hat ein ASD-Mitarbeiter bis zu 80 Fälle.“…

Make a Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Liked it here?
Why not try sites on the blogroll...

%d Bloggern gefällt das: