Interview mit Dr. Brisch über Identität

Posted on Juni 21, 2012. Filed under: Adoptivfamilie, Bewerber, Forschung, Jugendhilfe, Kinder-/Jugendinfos, Netzwerke, Pflegefamilie, Publikationen | Schlagwörter: , |

Für den Artikel „Wenn der Anker fehlt“ wurde Dr. Karl Heinz Brisch, Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie am Dr.-von-Haunerschen-Kinderspital in München, von Nina Bovensiepen interviewt.

Thema war „das tiefe menschliche Bedürfnis, die eigene Herkunft zu kennen“. Der Artikel erschien am 30.05.2012 in der Süddeutschen Zeitung.

Make a Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Eine Antwort to “Interview mit Dr. Brisch über Identität”

RSS Feed for Aktuelles rund um PFlege- und ADoptivkinder Comments RSS Feed

Adoptierte erfahren nicht nur beim Tod der Adoptiveltern zufällig von ihrer Adoption, sondern auch bei einer Eheschließung.Hier steht nämlich an der Seite der Geburtsurkunde die Adoption vermerkt.


Where's The Comment Form?

Liked it here?
Why not try sites on the blogroll...

%d Bloggern gefällt das: