Mecklenburg-Vorpommern: Zahl der Adoptionen weiter rückläufig

Posted on August 7, 2012. Filed under: Adoptivfamilie, Bewerber, Forschung, Jugendhilfe, Meckl.-Vorpommern, Publikationen | Schlagwörter: |

Im Jahr 2011 wurden in Mecklenburg-Vorpommern 61 Kinder und Jugendliche adoptiert, 31 Mädchen und 30 Jungen. Wie das Statistische Amt Mecklenburg-Vorpommern weiter mitteilt, waren das 9 Adoptionen weniger als im Vorjahr.

Damit setzte sich der rückläufige Trend der vergangenen Jahre weiter fort. 2011 kamen auf 10 000 Minderjährige je 2,8 Adoptionen, 2010 waren es noch 3,3 je 10 000 Kinder und Jugendliche gewesen.

37 der insgesamt 61 adoptierten Kinder waren jünger als 3 Jahre, 12 Kinder waren im Alter von 3 bis unter 12 Jahren und weitere 12 Kinder und Jugendliche zwischen 12 und unter 18 Jahre alt. Der Anteil der unter 3-Jährigen an allen adoptierten Kindern war mit 61 Prozent 2011 so hoch wie nie zuvor in den zurückliegenden 20 Jahren. Die adoptierten Kleinkinder waren nahezu ausnahmslos (95 Prozent) nicht mit ihren Adoptiveltern verwandt. Dagegen wurden die 3- bis unter 12-Jährigen in 58 Prozent und die 12- bis unter 18-Jährigen sogar in 92 Prozent der Fälle von einem Stiefelternteil oder einem Verwandten adoptiert.

In den Jugendämtern lagen am Jahresende 2011 insgesamt 65 Adoptionsbewerbungen vor, demgegenüber waren 7 Kinder und Jugendliche für eine Adoption vorgemerkt. Damit kamen rein rechnerisch auf einen zur Adoption vorgemerkten Minderjährigen 9 Bewerbungen.

Quele: Pressemitteilung des Statistischen Amtes Mecklenburg-Vorpommern vom 01.08.2012

Make a Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Liked it here?
Why not try sites on the blogroll...

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: