Oberallgäuer Jugendamt sucht Pflegefamilien – Infoveranstaltung am 24.09. in Waltenhofen

Posted on August 24, 2012. Filed under: Bayern, Bewerber, Jugendhilfe, Pflegefamilie, Publikationen, Veranstaltungen |

Auch im Landkreis Oberallgäu gibt es Kinder, die vorübergehend oder auch für einen längeren Zeitraum nicht bei Ihren Eltern leben können und deshalb einen guten Platz brauchen. Um dies ermöglichen zu können, ist das Jugendamt Oberallgäu auf die Unterstützung von sozial engagierten und in der Erziehung erfahrenen Familien angewiesen, die sich die Aufnahme eines Pflegekindes bis ins Jugendalter hinein vorstellen können.

Das Jugendamt setzt grundsätzlich auf eine partnerschaftliche und konstruktive Zusammenarbeit mit den Pflegefamilien. Die Aufnahme eines Pflegekindes stellt für alle Beteiligte eine große Herausforderung dar, unbedingt notwendig ist deshalb eine umfassende und gute Vorbereitung.

Das Jugendamt möchte allen Interessierten die Möglichkeit bieten, sich unverbindlich über den Bereich der Vollzeitpflege zu informieren und beantwortet gerne

am 24. September 2012, um 19:30 Uhr
im Evang. – Luth. Pfarrzentrum in Waltenhofen, Dietrich – Bonhoeffer – Str. 2,

im Rahmen eines Informationsabends alle Fragen, die Sie in diesem Zusammenhang interessieren. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Der Fachdienst „Pflegekinderwesen und Adoption“ des Jugendamtes betreut derzeit im Landkreis Oberallgäu 110 Kinder in 72 Pflegefamilien. Die Zahl der Kinder, für die ein Platz in einer Pflegefamilie benötigt wird, ist seit langem auf einem hohen Niveau. Das Jugendamt Oberallgäu würde sich daher freuen, wenn viele weitere Familien über die Möglichkeit nachdenken würden, Pflegekinder aufzunehmen. Besonders gesucht werden dabei auch Pflegeeltern für ältere Kinder und für Geschwister.

Mit den interessierten Paaren möchten die Mitarbeiter des Fachdienstes in einen Vorbereitungskurs starten. Dabei werden längjährige Pflegeeltern mit einbezogen, deren lebendige Erfahrungsberichte einen konkreten Einblick in Chancen und Risiken dieser Aufgabe ermöglichen.

Für evtl. Rückfragen stehen Herr Andreas Lammel, Tel. 08321 / 612-279 oder Frau Christa Seizinger, 08321 / 612-289, zur Verfügung.

Quelle: Pressemitteilung des Landkreises Oberallgäu vom 24.08.2012

Make a Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Liked it here?
Why not try sites on the blogroll...

%d Bloggern gefällt das: