„Wie viel Wahrheit brauchen Adoptiv- und Pflegekinder?“ am 25.09. in Haltern

Posted on Juli 7, 2013. Filed under: Fachkräfte, Fortbildung, Jugendhilfe, Nordrhein-Westfalen, Veranstaltungen | Schlagwörter: |

Irmela Wiemann wird am 25.09. in Haltern für Fachkräfte der Adoptionsvermittlungsstellen und der Pflegekinderdienste der freien und öffentlichen Träger zum Thema „Biografiearbeit – Wie viel Wahrheit brauchen Adoptiv- und Pflegekinder?“ referieren. Veranstalter ist das LWL-Landesjugendamt Westfalen

Im Umgang mit Kindern stellt sich für Adoptiv- und Pflegeeltern häufig die Frage, wie viel Wahrheit Kindern zumutbar ist – angefangen bei den kleinen Dingen des Alltags bis hin zu einschneidenden Ereignissen und schicksalhaften Geschehnissen wie Trennung, Suizid, Adoption oder Unterbringung in einer Pflegefamilie. Die begleitenden Fachkräfte müssen in ihrem beruflichen Alltag den Pflege- und Adoptiveltern fachliche Unterstützung bieten, dabei gleichzeitig besonders sensibel und behutsam agieren. Im Rahmen dieser Veranstaltung wird aufgezeigt, dass Offenheit und Aufrichtigkeit der Entwicklung eines Kindes immer förderlicher sind als Verschweigen und Tabuisieren.

Anhand vieler Beispiele wird erläutert, wie belastende Wahrheiten kindgemäß formuliert und vermittelt werden können.

Anmeldeschluss ist der 07.08.

nähere Informationen

Make a Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Liked it here?
Why not try sites on the blogroll...

%d Bloggern gefällt das: