„Wenn Pflegekinder lügen und stehlen – Geld im pädagogischen Alltag“ am 01.02. in Stuttgart

Posted on Januar 9, 2014. Filed under: Baden-Württemberg, Fortbildung, Netzwerke, Pflegefamilie, Veranstaltungen |

Mit dem Thema „Wenn Pflegekinder lügen und stehlen – Geld im pädagogischen Alltag“ beschäftigt sich Prof. August Huber bei einem Tagesseminar am 01.02. in Stuttgart. Veranstalter ist die Pflegeelternschule Baden-Württemberg e.V.

Wenn Pflegekinder lügen und stehlen, ist dies oft ein Zeichen ihrer inneren Haltlosigkeit und damit ein Hinweis auf ihre tiefe Not. In der aktuellen Situation, ist oft schwer für die Pflegeeltern, dies zu verstehen, sind doch die Kinder oft sehr hartnäckig im Ableugnen einer offen liegenden Tatsache. Die früh erlebte Mangelsituation schafft ein nahezu grenzloses Bedürfnis, jede günstige Gelegenheit für sich zu nutzen. Das sich langsam entwickelnde Vertrauensverhältnis kann der Macht der Verführung noch über längere Zeit nicht standhalten. Bestrafungen nützen oft wenig. Je mehr es jedoch gelingt, die Kinder in die sichere Geborgenheit zu führen, desto eher können die Kinder auch Regeln befolgen und zur Wahrheit stehen. Das Wachsen einer immer stärker werdenden Eltern-Kind-Bindung, wobei das geduldige Durchhalten der Pflegeeltern entscheidend ist, schafft allmählich ein Vertrauensverhältnis , das Lügen und Stehlen als pädagogisches Problem in den Hintergrund treten lassen. Trotzdem bedarf es eines pädagogisch angemessenen Umgang mit dem Thema.
Ebenso verhält es sich mit dem Thema Geld. Geld ist ein Zaubermittel, mit dem man seine Wünsche erfüllen kann, aber für alle Wünsche reicht es nie aus.
Gerade bei unseren Pflege- und Adoptivkindern kann das Taschengeld sich zu einem Suchtmittel entwickeln Es ist daher wichtig, auch schon die Ausgabe des Tageschengeldes in das pädagogische Handeln einzubeziehen. Das planende zielgerichtete Umgehen mit Geld, schon recht früh, ist die Voraussetzung dafür, später im Erwachsenenalter selbstständig leben zu können.
Dazu soll das Seminar Anregungen geben und dem kreativen Austausch dienen.

nähere Informationen

Make a Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Liked it here?
Why not try sites on the blogroll...

%d Bloggern gefällt das: