„Fetales Alkoholsyndrom (FAS) – Was bedeutet das für mein Pflege- bzw. Adoptivkind?“ am 09.12. in Berlin

Posted on November 16, 2014. Filed under: Adoptivfamilie, Berlin, Fortbildung, Gesundheit, Jugendhilfe, Netzwerke, Pflegefamilie, Veranstaltungen | Schlagwörter: , , , |

Prof. Dr. med. Hans-Ludwig Spohr referiert am 09.12. bei der Familien für Kinder gGmbH zum Thema „Fetales Alkoholsyndrom (FAS) – Was bedeutet das für mein Pflege- bzw. Adoptivkind?„.

Wenn Mütter in der Schwangerschaft Alkohol trinken, schädigen sie ihre Kinder damit dauerhaft. Inzwischen wissen es viele Fachkräfte, aber leider noch immer zu wenig Mütter. Das FASD-Zentrum der Charitè widmet sich sehr engagiert diesem Thema durch Beratung, Diagnostik, Information, Fortbildung und Forschung.

Was können Sie tun, wenn Sie den Verdacht haben, Ihr Pflegekind, das auf Dauer oder in der Krisenunterbringung/befristeten Vollzeitpflege bei Ihnen lebt, könnte eine Alkoholschädigung haben?
Wie können Sie erfahren, ob Sie sich als neue Pflegeeltern ein Kind mit FAS zutrauen?
Welche Möglichkeiten der Unterstützung haben Sie als Pflegeeltern, wenn Sie ein Kind mit FAS aufgenommen haben?
Was FAS bedeutet, wie diese Kinder sich entwickeln, welche psychischen und körperlichen Auffälligkeiten und welche Behandlungsmöglichkeiten es gibt, erfahren Sie in dieser Fortbildung. Sie haben auch die Möglichkeit konkrete Fragen zu stellen.

Prof. Dr. med. Hans-Ludwig Spohr leitet das FASD-Zentrum im Virchow Klinikum der Charité.

nähere Informationen

Make a Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Liked it here?
Why not try sites on the blogroll...

%d Bloggern gefällt das: