Neuauflage: “Familienbaum” speziell für Pflege- und Adoptivkinder

Posted on November 1, 2015. Filed under: Adoptivfamilie, Jugendhilfe, Kinder-/Jugendinfos, PFAD Verband, Pflegefamilie, Publikationen, Verschiedenes |

zur Vergrößerung bitte Bild anklicken

Der PFAD Bundesverband der Pflege- und Adoptivfamilien e.V. bietet ein Poster an, das sehr gut als besonderer Stammbaum für Pflege- und Adoptivkinder geeignet ist. Sowohl die Verwandten aus der Herkunftsfamilie als auch die Pflege- bzw. Adoptivfamilienmitglieder und andere dem Kind wichtige Personen finden ihren Platz in dem ansprechend gestalteten “PFAD-Familienbaum”.

Zu bestellen ist das Poster in Din A2-Größe zum Preis von 5.- € zuzüglich 7.50 € pro Versandrolle in der Beratungs- und Informationsstelle des

PFAD Bundesverband e.V.
Oranienburger Straße 13-14
10178 Berlin
Telefon: 030 / 94 87 94 23
Fax: 030 / 47 98 50 31
E-Mail: info@pfad-bv.de

Make a Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Eine Antwort to “Neuauflage: “Familienbaum” speziell für Pflege- und Adoptivkinder”

RSS Feed for Aktuelles rund um PFlege- und ADoptivkinder Comments RSS Feed

Dieser Familienbaum begegnete mir bereits an anderen Stellen und die Umsetzung des Begriffes „Wurzeln“ macht mir inzwischen erhebliche Bauchschmerzen. Das Bild ist sicher gut gemeint, aber es verbannt die leibliche Familie visuell für immer in den Schatten und weist der Ersatzfamilie automatisch den Platz an der Sonne zu. Dazwischen steht die Hauptperson. Wie so oft im richtigen Leben von Pflegekindern und Adoptierten: exakt zwischen den Stühlen!

Leider passt diese Vision nur zu gut zu dem Bild, das in der Bevölkerung von Eltern vorherrscht, deren Kinder nicht von ihnen aufgezogen werden: es sind pauschal verurteilt bestenfalls egoistische, unfähige Leute die im Untergrund verschwinden sollten. Ich bin eine Mutter, deren Neugeborenes wegadoptiert wurde, nur weil sie damals minderjährig war. Das war weder mein Plan noch der des Kindsvaters, aber verachtet werde ich bis zum heutigen Tag für diese „Tat“. Für mich, die Zeit meines Lebens unter der Wegadoption gelitten hat, ist so ein Familienbaum wieder einmal ein Schlag ins Gesicht. Es interessiert später nämlich kaum jemanden warum ein Kind weggeben wurde; man tut so etwas nicht. Basta!

Was macht die Wurzeln eines Menschen aus? Ich meine, es ist seine Herkunft und es sind die Menschen, die ihn von Beginn an begleiten! Die Ersatzeltern gehören also in jedem Fall mit dazu, denn, besonders im Falle von sehr früh Adoptierten sind sie es, die diesen Menschen maßgeblich prägen! Sie und ihre Familien geben dem Menschen auch seine Wurzeln, damit er im Leben nicht bei jedem Sturm umfällt.

In meinem Kopf gibt es deswegen einen anderen Familienbaum. Bei diesem ist der Wurzelbereich viel größer als die Krone und beide Familien befinden sich auf einer Ebene bei den Wurzeln. Der daraus entstehende Mensch befindet sich in der Krone, wenn er/sie Glück hat, zusammen mit Geschwistern und später mit Partner und eigenen Kindern …

Der hier abgebildete Baum macht für mich noch nicht einmal Sinn, wenn die biologischen Eltern durch ihr Verhalten den Platz bei den Wurzeln selbst zu verantworten haben, denn dann wird aus dem Wurzeln gebenden Bereich eher der Platz im Untergrund. Soll das das Bild von den eigentlich Kraft gebenden Wurzeln sein? Kann es einem Kind, dem man so eigentlich seine besondere Situation beibringen will, ein positives Signal bezüglich seiner biologischen Familie geben, wenn diese Familie weit weg von der sozialen angesiedelt wird? Zumindest zu der geltenden Adoptionsgesetzgebung passt dieser Baum ganz gut, denn er manifestiert die alte Vorstellung von Adoption.

Cornelia Oehlert


Where's The Comment Form?

Liked it here?
Why not try sites on the blogroll...

%d Bloggern gefällt das: