So schützen Careleaver ihr Arbeitseinkommen vor der anteiligen Kostenheranziehung

Posted on Mai 19, 2016. Filed under: Fachkräfte, Finanzielles, Jugendhilfe, Kinder-/Jugendinfos, Netzwerke, Pflegefamilie, Publikationen | Schlagwörter: |

Das Careleaver Kompetenznetz hat einen Flyer herausgebracht, der sich mit einem Berliner Urteil zur Kostenheranziehung befasst, welches Jugendliche und junge Menschen mit eigenem Einkommen stärkt.

Im Careleaver Projekt stellen sie immer wieder fest, dass die meisten Careleaver (und auch Pflegeeltern und soz.päd. Fachkräfte) gar nicht wissen, dass es die Möglichkeit gibt, beim Jugendamt einen Antrag auf Befreiung bzw. Reduzierung zu stellen. Viele stationär untergebrachte junge Menschen mit eigenem Arbeitseinkommen leisten somit den größten Teil ihres Einkommens an das Jugendamt, statt für die Mietkaution oder den Führerschein sparen zu können.

nähere Informationen

Make a Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Liked it here?
Why not try sites on the blogroll...

%d Bloggern gefällt das: