„FASD und Recht“ am 22.01. in Wistedt

Posted on November 22, 2020. Filed under: Adoptivfamilie, Fachkräfte, Fortbildung, Gesundheit, Niedersachsen, PFAD Verband, Pflegefamilie, Veranstaltungen | Schlagwörter: , , , |

PFEIL-Harburg e.V. veranstaltet am 22.01.2021 einen Vortrag zum Thema „FASD und Recht“ in Wistedt .

Früher oder später geraten Menschen mit FASD in Konflikt mit dem Gesetz. Polizei, Staatsanwaltschaft und Richter haben meist keine Kenntnis über die Behinderung FASD und das kann für FASD betroffene Menschen zu einem großen Nachteil sein.

Rechtsanwältin Susanne Weidling ist Strafverteidigerin und vertritt viele Menschen mit FASD, denn sie ist auch FASD Fachkraft (FH Münster) und Mutter eines erwachsenen Adoptivsohnes, der von FASD betroffen ist. In Ihrem Vortrag geht sie darauf ein, welche Begleitung ein Jugendlicher oder Erwachsener mit FASD braucht, wenn er straffällig geworden ist und wie man gemeinsam diesen Rechtsweg beschreitet. Susanne Weidling will Angehörigen die Angst vor dem Kontakt mit der Justiz nehmen. Was ist zu tun, wenn der Betroffene volljährig ist oder nicht mehr in der Pflegefamilie wohnt, die Pflegeeltern also offiziell nicht mehr “zuständig” sind, aber sich zuständig fühlen? Was ist eine rechtliche Betreuung und welche Hilfen stehen Menschen mit FASD zu.

Weitere Information zu Susanne Weidling unter http://www.fasd-empowerment.de.

Dieser Vortrag findet in Kooperation und mit freundlicher Unterstützung des PFAD Landesverbandes Niedersachsen statt.

Aufgrund der Corona-Vorschriften ist die Teilnahme wegen der Abstandsregelungen begrenzt. Anmeldung unter seminar@pfeil-harburg.de.

Veranstaltungsort:
Aldag-Saal der Eliasschule Wistedt, Schulweg 1, 21255 Wistedt

Eintritt: 10,00 Euro (Mitglieder Pfeil e.V. und Pfad Niedersachsen freier Eintritt).

Liked it here?
Why not try sites on the blogroll...

%d Bloggern gefällt das: