Hamburg

Hamburg: Empfehlungen zur Verbesserung des Kinderschutzes

Posted on Januar 5, 2015. Filed under: Hamburg, Jugendhilfe, Kinderschutz, Pflegefamilie, Publikationen, Rechtliches, Stellungnahmen |

Der Parlamentarische Untersuchungsausschuss „Yağmur – Kinderschutz in Hamburg“ (wir berichteten) verabschiedete am 18.12.2014 ergänzend zu seinem (noch nicht veröffentlichten) Abschlussbericht

Konsequenzen und Empfehlungen zur Verbesserung des Schutzes von gefährdeten Kindern in Hamburg (pdf).

Das Gremium empfiehlt unter Punkt 1 auch eine bundesweite Reform des Pflegekinderwesens im Sinne einer Sicherung der Lebensperspektive von Dauerpflegekindern in ihrer Pflegefamilie durch eine entsprechende Regelung im BGB, wie sie schon von der Kinderrechtekommision des Familiengerichtstages gefordert wurde (wir berichteten).

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

Hamburg: PUA legt Abschlussbericht zum Fall Yağmur vor

Posted on Dezember 27, 2014. Filed under: Hamburg, Jugendhilfe, Kinderschutz, Pflegefamilie, Politik, Publikationen |

(pfad/us) Am 18.12., dem ersten Todestag der kleinen Yağmur, stellte der Parlamentarische Untersuchungsausschuss „Yağmur – Kinderschutz in Hamburg“ seinen über 500 Seiten starken Abschlussbericht vor und beendete damit seine 10-monatige Arbeit. Der Bericht enthält die Versäumnisse der Behörden und gibt 32 Empfehlungen für besseren Kinderschutz.

Im Nachgang sind sich die beteiligten Fraktionen jedoch uneinig über die Konsequenzen für das Hamburger Jugendhilfesystem. CDU, Grüne, Linke und FDP kündigten Minderheitenvoten an. Erst nachdem diese der Bürgerschaft vorliegen, soll der Bericht veröffentlicht werden.

Pressespiegel:

 

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

„Pflegekindschaft in Hamburg: Politik, Wissenschaft und Jugendhilfe im Dialog“ am 12.01. in Hamburg

Posted on Dezember 13, 2014. Filed under: Fachkräfte, Hamburg, Jugendhilfe, Kinderschutz, Netzwerke, PFAD Verband, Pflegefamilie, Politik, Veranstaltungen |

Zu einer Sonderveranstaltung lädt die Stiftung zum Wohl des Pflegekindes nach Hamburg ein. Am Montag, den 12.01. wird von 15 – 18 Uhr im Rudolf Steiner Haus, Mittelweg 11, 20148 Hamburg ein Dialog zwischen Wissenschaft und Politik stattfinden, bei dem der Abschlussbericht des Parlamentarischen Untersuchungsausschusses „Yağmur – Kinderschutz in Hamburg“ und die Situation von Pflegekindern in Hamburg vorgestellt und diskutiert werden.

Als Referenten sprechen Prof. Dr. phil. Mériem Diouani-Streek, Prof. Dr. med. Jörg M. Fegert und Prof. Dr. jur. Ludwig Salgo. Im Anschluss an die Vorträge ist eine Podiumsdiskussion mit Hamburger Politikern geplant.

Die Diskussion zielt darauf ab, für Hamburg Chancen und Möglichkeiten auszuloten, die den Schutz gefährdeter Kinder erhöhen, eine gelingende Sozialisation von Pflegekindern in –familien begünstigen sowie die alltägliche Praxis des Pflegekinderwesens bereichern.

Die Teilnahme ist kostenlos, es ist lediglich erforderlich, sich hier zu registrieren.

Kooperationspartner der Stiftung zum Wohl des Pflegekindes sind die Deutsche Kinderhilfe e.V., der Pflegeelternrat Hamburg, Freunde der Kinder e. V. sowie die Projektgruppe Strukturanalyse Fremdunterbringung.

nähere Informationen

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

Hamburg: Yagmurs Eltern verurteilt

Posted on November 25, 2014. Filed under: Hamburg, Jugendhilfe, Kinderschutz, Politik, Publikationen, Rechtliches | Schlagwörter: |

Der Prozess gegen die Eltern der im August 2013 in Hamburg verstorbenen dreijährigen Yagmur ist beendet. Nach der Rückführung des Pflegekindes in seine Herkunftsfamilie verstarb es an den Folgen zahlreicher Misshandlungen.

Zeit Online berichtet in einem Artikel vom 25.11.2014, dass die Mutter wegen Mordes zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt wurde und der Vater eine Freiheitsstrafe von vier Jahren und sechs Monaten wegen Körperverletzung mit Todesfolge durch Unterlassen bekam.

Der Parlamentarische Untersuchungsausschuss der Hamburgischen Bürgerschaft will seinen Abschlussbericht zum Fall Yagmur am 18.12. vorlegen.

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

Statistisches Bundesamt zu Familien 2013: Ehepaare noch dominierend, aber rückläufig

Posted on Oktober 22, 2014. Filed under: Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Forschung, Hamburg, Hessen, Meckl.-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Politik, Publikationen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen, Verschiedenes | Schlagwörter: |

Im Jahr 2013 waren in Deutschland 70 Prozent der insgesamt knapp 8,1 Millionen Familien mit mindestens einem minderjährigen Kind Ehepaare. Der Anteil der alleinerziehenden Mütter und Väter an allen Familien betrug 20 Prozent. Die restlichen 10 Prozent entfielen auf nichteheliche oder gleichgeschlechtliche Lebensgemeinschaften. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, zeigt sich ein Wandel der Familienformen: Im Jahr 1996 lag der Anteil der Ehepaare mit 81 Prozent noch deutlich höher. Dagegen gab es damals wesentlich weniger Familien mit Alleinerziehenden (14 Prozent) oder Lebensgemeinschaften (5 Prozent).

Basis dieser Ergebnisse ist der Mikrozensus, die größte jährliche Haushaltsbefragung in Deutschland und Europa. Als Familien gelten in der vorliegenden Analyse alle Eltern-Kind-Gemeinschaften, bei denen mindestens ein minderjähriges Kind im Haushalt lebt. Zu den Kindern zählen dabei – neben leiblichen Kindern – auch Stief-, Pflege- und Adoptivkinder.

Im Ländervergleich gibt es bei der Verteilung der Familienformen im Jahr 2013 erhebliche Unterschiede: In Baden-Württemberg war der Anteil der Ehepaare an allen Familien mit minderjährigen Kindern mit 78 Prozent am höchsten; in Berlin, Sachsen-Anhalt und Sachsen lag der Anteil der Ehepaare am niedrigsten (jeweils 51 Prozent).

Lebensgemeinschaften traten am häufigsten in Sachsen-Anhalt und Sachsen auf (jeweils 23 Prozent aller Familien), in Rheinland-Pfalz dagegen am seltensten (6 Prozent aller Familien). Die meisten Ein-Eltern-Familien lebten in Berlin: Dort waren knapp ein Drittel (32 Prozent) der Familien Alleinerziehende mit minderjährigen Kindern. In Baden-Württemberg traf dies nur auf rund jede sechste Familie (16 Prozent) zu.

Methodische Hinweise: Der Mikrozensus ist eine Stichprobenerhebung, bei der jährlich rund 1 Prozent der Bevölkerung in Deutschland befragt wird. Um die ermittelten Befragungsergebnisse auf die Gesamtbevölkerung hochrechnen zu können, werden ausreichend strukturierte und aktuelle Bevölkerungseckzahlen benötigt. Die Ergebnisse des Mikrozensus 2013 wurden auf einen neuen Hochrechnungsrahmen umgestellt. Grundlage hierfür sind die aktuellen Eckzahlen der laufenden Bevölkerungsfortschreibung, die auf den Daten des Zensus 2011 (Stichtag 09.05.2011) basieren. Die Mikrozensus-Hochrechnung für das hier dargestellte Vergleichsjahr 1996 beruht hingegen auf den fortgeschriebenen Ergebnissen der Volkszählung 1987.

Quelle: Statistisches Bundesamt vom 20.10.2014

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

Fachtagung “Fetales Alkoholspektrum-Störung bei Pflege- und Adoptivkindern” am 15.11. in Hamburg

Posted on Oktober 21, 2014. Filed under: Adoptivfamilie, Fachkräfte, Fortbildung, Gesundheit, Hamburg, Jugendhilfe, PFAD Verband, Pflegefamilie, Veranstaltungen | Schlagwörter: , , , , |

Mit der “Fetalen Alkoholspektrum-Störung bei Pflege- und Adoptivkindern” beschäftigt sich die diesjährige Fachtagung von Freunde der Kinder e.V., des PFAD Landesverbandes in Hamburg. Mit einem Vortrag sowie Arbeitsgruppen werden Bedeutung, Hilfen und Aktuelles zum Thema diskutiert:

  • Vortrag – Lenore Wittig:
    Fetale Alkoholspektrum-Störung bei Pflege- und Adoptivkindern: Bedeutung, Hilfen und Aktuelles
  • AG1 – Lenore Wittig und ein Pflegeelternpaar:
    Was treibt uns um? Austausch und pragmatische Lösungsansätze zur Ermutigung
  • AG2 – Gabriele Hesse und Claudia Riff:
    Entlastung durch sozialrechtliche Hilfen
  • AG3 – Peter Schmid und Jörg-Rüdiger Gröger:
    Wie wirkt sich der Konsum von Drogen und Medikamenten in der Schwangerschaft auf die Kinder aus?

Die Veranstaltung findet am 15.11. von 10 – 17.30 Uhr in der Gesamtschule Hamburg-Horn statt.

Veranstaltungsflyer

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

Familiencafé für Adoptiv- und Pflegefamilien am 01.11. in Hamburg

Posted on Oktober 21, 2014. Filed under: Adoptivfamilie, Hamburg, Jugendhilfe, PFAD Verband, Pflegefamilie, Veranstaltungen |

Das Familiencafé von Freunde der Kinder e.V. am 01.11. von 14 – 17 Uhr ist ein offenes Angebot für Pflege- und Adoptivfamilien. Es wird in den Räumen der Beratungsstelle in der Fuhlsbüttler Str. 769 unter der Leitung von Claudia Bossen veranstaltet.

Alle Adoptiv- und Pflegefamilien, die sich einen Austausch mit Gleichgesinnten wünschen, sind hier herzlich willkommen. Die Treffen werden von erfahrenen Adoptiveltern geleitet.

Da eine Kinderbetreuung angeboten wird, ist eine vorherige Anmeldung unter Telefon: 040 / 59 49 00 oder E-Mail: info@freunde-der-kinder.de notwendig.

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

„Im Dschungel des Schulsystems“ am 28.10. und 11.11. in Hamburg

Posted on Oktober 3, 2014. Filed under: Adoptivfamilie, Fortbildung, Hamburg, PFAD Verband, Pflegefamilie, Schule, Veranstaltungen |

Am 28.10. und 11.11. leitet Maike Lohmann das Abendseminar „Im Dschungel des Schulsystems“. Veranstalter ist Freunde der Kinder e.V. in Hamburg.

Die Erfahrung in der Beratung von Pflege- und Adoptivfamilien zeigt, dass die Schullaufbahn von Pflege- und Adoptivkindern selten gradlinig verläuft und oft viel Kraft kostet. Immer wieder sind neue Überlegungen der Eltern notwendig:

  • In welcher Schulform kann unser Kind sein Lernpotential am besten entfalten?
  • Welchen äußeren Rahmen und welche individuelle Unterstützung braucht es dafür?
  • Wie verhalte ich mich im Gespräch mit den Lehrern?
  • Wo können wir uns bei Schwierigkeiten Unterstützung holen?

An beiden Abenden beschäftigt sich die Gruppe mit den speziellen Themen und Fragen der Teilnehmer.

nähere Informationen

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

PFAD Ländergremium II am 04./05.10. in Hamburg

Posted on September 23, 2014. Filed under: Fortbildung, Hamburg, Jugendhilfe, PFAD Verband, Veranstaltungen | Schlagwörter: |

Der spannenden Frage „Warum ist die Kommunikation mit dem Jugendamt manchmal so schwierig?“ widmet sich das PFAD Ländergremium II am 04./05.10. in Hamburg. Zusammen mit Prof. Dr. Klaus Wolf von der Forschungsgruppe Pflegekinder der Universität Siegen werden die Delegierten der PFAD Landesverbände ihre Erfahrungen zu diesem Thema diskutieren.

Pflegefamilien machen immer wieder schlechte Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit den Jugendämtern. Selbst zwischen Pflegeelterngruppen und Jugendämtern können Kommunikationsprobleme bestehen.

Was sind Ursachen und Hintergründe für die schwierige Kommunikation? Wie sieht das Machtgefüge aus, in dem sich die Akteure befinden? Welche Machtquellen sind auf den unterschiedlichen Seiten verfügbar und wie wirken diese im Interaktionsgeschehen?

Prof. Dr. Klaus Wolf betrachtet am Samstag diese Machtbeziehungen aus einer sozialpädagogisch soziologischen Perspektive. Anschließend werden praktische Fragen diskutiert, zum Beispiel: Welche Anregungen für eine sachliche und professionelle Kommunikation und den Umgang mit Konflikten ergeben ich aus diesem Wissen? Wie kann Eskalation vermieden werden?

Veranstaltungsflyer

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

Fall Yagmur: Behörde übernimmt Verantwortung

Posted on September 17, 2014. Filed under: Hamburg, Jugendhilfe, Kinderschutz, Politik, Publikationen | Schlagwörter: |

NDR.de berichtet am 15.09.2014 im Artikel „Fall Yagmur: Behörde übernimmt Verantwortung“, dass Sozialstaatsrat Jan Pörksen (SPD) am Montag im Parlamentarischen Untersuchungsausschuss der Bürgerschaft stellvertretend für die Hamburger Sozialbehörde die politische Verantwortung für den gewaltsamen Tod der dreijährigen Yagmur Ende letzten Jahres übernommen hat (wir berichteten).

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

Fachtagung „Fetales Alkoholspektrum-Störung bei Pflege- und Adoptivkindern“ am 15.11. in Hamburg

Posted on September 16, 2014. Filed under: Adoptivfamilie, Fachkräfte, Fortbildung, Gesundheit, Hamburg, Jugendhilfe, PFAD Verband, Pflegefamilie, Veranstaltungen | Schlagwörter: , , , , |

Mit der „Fetalen Alkoholspektrum-Störung bei Pflege- und Adoptivkindern“ beschäftigt sich die diesjährige Fachtagung von Freunde der Kinder e.V., des PFAD Landesverbandes in Hamburg. Mit einem Vortrag sowie Arbeitsgruppen werden Bedeutung, Hilfen und Aktuelles zum Thema diskutiert:

  • Vortrag – Lenore Wittig:
    Fetale Alkoholspektrum-Störung bei Pflege- und Adoptivkindern: Bedeutung, Hilfen und Aktuelles
  • AG1 – Lenore Wittig und ein Pflegeelternpaar:
    Was treibt uns um? Austausch und pragmatische Lösungsansätze zur Ermutigung
  • AG2 – Gabriele Hesse und Claudia Riff:
    Entlastung durch sozialrechtliche Hilfen
  • AG3 – Peter Schmid und Jörg-Rüdiger Gröger:
    Wie wirkt sich der Konsum von Drogen und Medikamenten in der Schwangerschaft auf die Kinder aus?

Die Veranstaltung findet am 15.11. von 10 – 17.30 Uhr in der Gesamtschule Hamburg-Horn statt.

Veranstaltungsflyer

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

Auszeichnung für Hamburger Pflegeeltern

Posted on September 9, 2014. Filed under: Hamburg, Jugendhilfe, PFAD Verband, Pflegefamilie, Politik, Publikationen |

Das Hamburger Abendblatt portraitiert im Artikel „Neun Pflegekinder sind besser als fünf eigene“ vom 08.09.2014 Familie Dabels aus Harburg. Als eines von sechs Pflegeelternpaaren wurden Karen und Dietrich Dabels beim Hamburger Pflegeelterntag am Sonntag von Sozialsenator Scheele für ihr langjähriges Engagement auszeichnet.

Karen Dabels engagiert sich unter dem Dach des PFAD Landesverbandes Hamburg, Freunde der Kinder e.V., im Hamburger Pflegeelternrat.

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

“Informationen zur Pflegeversicherung” am 30.09. in Hamburg

Posted on August 15, 2014. Filed under: Finanzielles, Fortbildung, Gesundheit, Hamburg, Pflegefamilie, Rechtliches, Veranstaltungen | Schlagwörter: , |

Am 30.09. von 20-22 Uhr gibt Maike Lohmann für Freunde der Kinder e.V. in Hamburg „Informationen zur Pflegeversicherung„.

Pflegekindern mit Behinderungen stehen auch Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung nach dem SGB XI zu. Das Seminar klärt über die seit 2013 geltenden Neuerungen auf.

nähere Informationen

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

„Fetale Alkoholspektrum-Störung bei Pflege- und Adoptivkindern: Bedeutung, Hilfen und Aktuelles“ am 15.11. in Hamburg

Posted on August 10, 2014. Filed under: Adoptivfamilie, Fachkräfte, Fortbildung, Gesundheit, Hamburg, Jugendhilfe, PFAD Verband, Pflegefamilie, Veranstaltungen | Schlagwörter: , |

Freunde der Kinder e.V., der PFAD Landesverband Hamburg, lädt am 15.11. zu seiner Fachtagung 2014 in die Gesamtschule Hamburg-Horn ein. Dieses Jahr dreht sich alles um die „Fetale Alkoholspektrum-Störung bei Pflege- und Adoptivkindern„.

Ein Vortrag von Lenore Wittig wird über „Bedeutung, Hilfen und Aktuelles“ informieren.
Eine Adoptivmutter und ein Pflegeelternpaar werden über den Alltag mit ihrem Kind berichten.
Für den Nachmittag sind folgende Workshops geplant:

  • Was treibt uns um? Austausch und pragmatische Lösungs-ansätze zur Ermutigung
  • Entlastung durch sozialrechtliche Hilfen
  • Wie wirkt sich der Konsum von Drogen und Medikamenten in der Schwangerschaft auf die Kinder aus?

nähere Informationen

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

PFAD Adoptionstag in Hamburg: „Sichere Bindung zu meinem Kind fördern durch Stressabbau“ am 06.09.

Posted on August 6, 2014. Filed under: Adoptivfamilie, Bewerber, Fortbildung, Hamburg, PFAD Verband, Veranstaltungen | Schlagwörter: |

Zum PFAD Adoptionstag in Hamburg wird Diana Krohn am 06.09. zum Thema „Sichere Bindung zu meinem Kind fördern durch Stressabbau“ referieren. Veranstalter sind der PFAD Bundesverband e.V. und Freunde der Kinder e.V., der PFAD Landesverband Hamburg.

Stress ist ein ambivalent wirkendes psychisches Phänomen. Bis zu einem begrenzten Pegel kann Stress positive Energien mobilisieren. Aber fast unmerklich kann dieses umschlagen und zu emotionalen Blockaden führen. Adoptivkinder brauchen Eltern, deren Antennen empfangsbereit sind für die Bindungssignale ihrer Kinder.

Nur 1,08 % aller Adoptionen waren 2012 die Annahme an Kindesstatt eines fremden Babys (unter einem Jahr). Schon daraus wird ersichtlich, dass auch Adoptivkinder einen Rucksack an belastenden Lebensereignissen mitbringen. Das wirkt auf ihre Bindungsaktivitäten in ihren neuen Adoptivfamilien und erzeugt ein größeres Belastungspotential als die Erziehung leiblicher Kinder. „Erziehungsstress” kann in einem Teufelskreis die belastenden Erfahrungen der Adoptivkinder verstärken und sich dadurch vergrößern.

In diesem Seminar wird der Zusammenhang von belastenden Lebensereignissen und Bindungsverhalten der Adoptivkinder dargestellt. Damit sind Verhaltensweisen der Kinder auf einer neuen Basis verstehbar. In einem weiteren Schritt werden interaktiv Handlungsoptionen erarbeitet, die sowohl auf Seiten des Kindes wie auch auf Seiten des Erwachsenen Stress reduzieren.

Veranstaltungsflyer mit Anmeldung

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

Bundesforum Vormundschaft und Pflegschaft: „Von der Sorge zur Verantwortung – Vormundschaft auf dem richtigen Weg!?“ am 10.-12. 09. Hamburg

Posted on Juli 10, 2014. Filed under: Fachkräfte, Fortbildung, Hamburg, Jugendhilfe, Netzwerke, Veranstaltungen | Schlagwörter: , |

Die in vierjährigem Turnus stattfindende bundesweite Fachtagung des Bundesforums Vormundschaft und Pflegschaft will dieses Jahr die pädagogischen Herausforderungen, die eine – geteilte und gemeinsame – Verantwortung für Kinder und Jugendliche mit sich bringt, in den Blick nehmen.

Im Bundesforum Vormundschaft und Pflegschaft sind 15 Organisationen und Einzelpersonen vertreten, die sich langjährig mit der Vormundschaft befassen. Zielgruppe der Fachtagung sind alle Professionen, die mit Vormundschaft und Pflegschaft befasst sind: Amts- und Vereinsvormünder/innen und -pfleger/innen, ehrenamtliche und Berufsvormünder/innen, Rechtspfleger/innen, Soziale Dienste, Pflegekinderdienste, Wissenschaftler/innen und Student/innen.

Die Tagung beschäftigt sich mit Fragen wie: Was tun, wenn Jugendliche besonders „schwierig“ erscheinen, niemand die Verantwortung für den jungen Menschen übernehmen will und zwischen den professionellen Beteiligten Uneinigkeit herrscht? Wie weit geht die Fachaufsicht der Rechtspfleger/ innen und (wie) kann sie überhaupt sinnvoll ausgeübt werden? Wie kann es gelingen, Kinder und Jugendliche angemessen zu beteiligen und sich mit ihnen auseinanderzusetzen? Wie kooperiert man überhaupt sinnvoll und effektiv mit Sozialen Diensten, Pflegekinderdiensten und anderen professionellen Helfer/inne/n?

nähere Informationen

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

Film-Tipp: „Der Rassist in uns“

Posted on Juli 9, 2014. Filed under: Adoptivfamilie, Fachkräfte, Hamburg, Pflegefamilie, Podcast / Online, Publikationen, Verschiedenes | Schlagwörter: , |

Am 10. Juli strahlte ZDFneo die neueste Dokumentation über den Blue-Eyed Workshop von Diversity Works aus. „Der Rassist in uns“ begleitet einen Workshop mit 40 Teilnehmer/innen in Hamburg und zeigt, wie leicht man zum Opfer von Diskriminierung werden kann und, wie schnell diskriminierendes Verhalten zugelassen wird.

39 Menschen wurden in Hamburg angesprochen, ob Sie nicht bei einer Fernsehproduktion mitmachen möchten. Es ginge um ein soziale Lernerfahrung und sie müssten bitte noch ihre Augenfarbe angeben. So landeten im April einigermaßen ahnungslose Teilnehmer in einer Alten Fabrik und wurden, wie üblich in den Blue Eyed Workshops , in Braunäugige und Blauäugige eingeteilt. Der Workshop, die Auswertung und die Reaktionen sowohl der Teilnehmenden als auch der beiden Psychologen, die das Geschehen im Nebenraum kommentierten, lassen tiefe Einblicke in die Wirkungsmechanismen von Diskriminierung, Mitläufertum und von verschiedenen Formen des Widerstandes zu. Die Offenheit der Teilnehmenden zeigt, wie nachhaltig die Lernerfahrung war.

zum Film in der ZDF-Mediathek

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

Programm der PFIFF Pflegeelternschule für 2014/2015 steht

Posted on Juli 6, 2014. Filed under: Fortbildung, Hamburg, Jugendhilfe, Netzwerke, Pflegefamilie, Veranstaltungen | Schlagwörter: |

Das neue Fortbildungsprogramm der Pflegeelternschule der PFIFF gGmbH Hamburg gibt es bereits als PDF zum Download.

Mit diesem Programm schnürt die Pflegeelternschule ein Angebot, das hoffentlich viele Pflegeeltern anspricht. Bindung, Umgang mit der leiblichen Familie, Traumatisierung – mit Veranstaltungen zu diesen Themen soll das Wissen der TeilnehmerInnen vertieft und ihnen Sicherheit bei der Begleitung des Pflegekindes gegeben werden. Bei der Auswahl der Inhalte hat das Team der Pflegeelternschule aber auch besonderes Augenmerk auf den praktischen Nutzwert gelegt: So haben z. B. Veranstaltungen zu den Rechten von Pflegeeltern, zur Vorbereitung auf Hilfeplangespräche oder zur Gestaltung von Umgangskontakten Platz im Jahresprogramm gefunden.

zum Programm vom Juli 2014 bis Juni 2015

Quelle: PFIFF vom 20.06.2014

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

Pflege- und Adoptivkinder besuchen den Hansapark

Posted on Juni 30, 2014. Filed under: Adoptivfamilie, Hamburg, Kinder-/Jugendinfos, PFAD Verband, Pflegefamilie, Veranstaltungen | Schlagwörter: |

Nach dem Hansapark ist vor dem Hansapark! Am 30.08. lädt Freunde der Kinder e.V. , der PFAD Landesverband Hamburg, zu einem ausregenden Samstag für Pflege- und Adoptivkinder ein.

Edda Jacobs und Manfred Deege fahren mit 20 Kindern zwischen 8 und 15 Jahren wieder nach Sierksdorf in den Hansapark und haben „Fahrspaß“ ohne Ende. Es gibt ab Juni einen Sonderprospekt!

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

Seminar für Adoptivbewerber/Innen im oder nach dem Verfahren ab 18.08. in Hamburg

Posted on Juni 18, 2014. Filed under: Adoptivfamilie, Bewerber, Fortbildung, Hamburg, PFAD Verband, Veranstaltungen |

Ein Seminar für Adoptivbewerber/innen im oder nach dem Verfahren bietet Freunde der Kinder e.V., der PFAD Landesverband Hamburg, am 18.8., 25.08., 01.09. und 08.09.2014 jeweils ab 19.30 Uhr an.

Für Adoptivbewerber tauchen viele Fragen auf. Im Rahmen des Seminars wird es den Teilnehmer/innen ermöglicht, miteinander und mit erfahrenen Adoptiveltern und einer erwachsenen Adoptierten über diese Fragen zu sprechen und Antworten zu finden.

  • 18.08.2014 Was bedeutet Elternschaft für mich?
  • 25.08.2014 Was kommt da auf uns zu ? Wohin bewegen wir uns ?
  • 01.09.2014 Kinder mit Risikobelastung
  • 08.09.2014 Wie ist es, adoptiert zu sein?

Bitte Sonderprospekt anfordern bei:

Freunde der Kinder e.V.
Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Familien im Pflege- und Adoptivbereich
Fuhlsbüttler Str. 769, 22337 Hamburg
Telefon: 040 / 59 49 00 (Mo. bis Do. 10 bis 13 Uhr)

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

PFIFF hat kindgerechte Umgangskontakteräume

Posted on Juni 4, 2014. Filed under: Hamburg, Jugendhilfe, Netzwerke, Publikationen, Verschiedenes | Schlagwörter: , |

Foto: PFIFF

Mit Hilfe der Kroschke Stiftung für Kinder aus Ahrensburg und des Round Table Hamburg-Winterhude hat sich der freie Träger PFIFF aus Hamburg einen Traum erfüllt: Zwei Räume für Umgangskontakte, die ganz nach den Bedürfnissen von Kindern eingerichtet sind.

Die Räume, die PFIFF mit eigenen Mittel Ende 2013 hatte umbauen lassen, wurden am Freitag, 23.5.2014, offiziell von Kindern eingeweiht. Um 14 Uhr schnitt einer der kleinen Gäste das rote Band durch und enterte gemeinsam mit 6 anderen Kindern die neuen Räume, die kindgerecht eingerichtet und mit hochwertigem Spielzeug ausgestattet sind.

Ziel: Umgangskontakten bei PFIFF sollen möglichst entspannt verlaufen, indem Kinder und Eltern spielend miteinander in Kontakt kommen. Dieses Konzept hatte den Round Table Hamburg-Winterhude überzeugt, dessen Mitglied Gordon Gifaldi bei der Einweihung anwesend war: “Wir unterstützen dieses Projekt aus vollem Herzen, weil es direkt Kindern zugute kommt.”

Auch die Kroschke Stiftung für Kinder hat mit ihren Fördermitteln entscheidend dazu beigetragen, dass die Umgangskontakteräume eingerichtet werden konnten. Ihre Geschäftsführerin Margret Matthies: „Für Kinder, die in Pflegefamilien leben, kann das Zusammentreffen mit den leiblichen Eltern sehr belastend sein. Und trotzdem ist es unverzichtbar. Ein geschützter Raum auf neutralem Boden kann die Belastung reduzieren. In einer kindgerechten, zum Spielen anregenden Umgebung können diese Begegnungen entspannt und positiv verlaufen. Dass davon so viele Kinder aus Hamburg und Umgebung profitieren können, hat uns überzeugt.“

Quelle: PFIFF gGmbH vom 28.05.2014

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

Fall Yagmur: Familienrichterin: „Hinterher ist man immer schlauer“

Posted on Mai 10, 2014. Filed under: Hamburg, Jugendhilfe, Kinderschutz, Politik, Publikationen | Schlagwörter: |

Die SHZ berichtet im Artikel „Familienrichterin: „Hinterher ist man immer schlauer“ vom 06.05.2014 von der dritte Zeugenanhörung im Untersuchungsausschuss zum tragischen Tod der kleinen Yagmur in Hamburg.

Die zuständige Familienrichterin bedauerte in ihrer Befragung, dass sie nicht ausreichend nachgehakt habe bei Staatsanwaltschaft, Jugendamt und Rechtsmedizin.

 

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

„Rechte und Pflichten von Pflegeeltern“ am 14.06. in Hamburg

Posted on April 12, 2014. Filed under: Bewerber, Fortbildung, Hamburg, Jugendhilfe, PFAD Verband, Pflegefamilie, Rechtliches, Veranstaltungen |

Über „Rechte und Pflichten von Pflegeeltern“ wird Henrike Hopp am 14.06. bei Freunde der Kinder e.V. in Hamburg sprechen.

Die Aufnahme eines Pflegekindes bringt die Pflegeeltern in eine bestimmte rechtliche Position, die in Zusammenhang mit den Herkunftseltern, den Sorgeberechtigten, dem Jugendamt, dem freien Träger gesehen werden muss. Welche Rechte, welche Ansprüche haben Pflegeeltern? Was dürfen Pflegeeltern für das Kind entscheiden? Was ist mit den Sorgeberechtigten? Wann und wie gibt es einen Vormund? Welche Aufgabe hat ein Vormund?

Das Seminar möchte die Teilnehmer informieren und ihnen die Möglichkeit geben, eigene Erfahrungen und Überlegungen einzubringen.

nähere Informationen

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

Frühjahrstermine von ADOPTIONimDIALOG

Posted on April 11, 2014. Filed under: Adoptivfamilie, Hamburg, Veranstaltungen | Schlagwörter: , |

Herkunftsfragen – Zukunftsfragen
Termin: 23. und 24.05.2014 – 14.00 – 17.00 Uhr

Das Trauma der unbekannten Herkunft – Lebensverlauf, Konflikte und Ängste!
Gesprächskreis und Einzelberatung für Adoptierte und Menschen ohne Kenntnis ihrer leiblichen Herkunft.
Identitätskonflikt und Findungsprozess!
Gedanken, Fragen und Probleme von Adoptierten in der Herkunftsfrage, im Such- und Findungsprozess.
Spurensuche und Biografiearbeit!

Ich möchte etwas über meine Herkunft erfahren, wie gehe ich vor?
Ich habe meine Mutter /Vater gefunden, wie geht es weiter? Gedanken, Fragen,
Träume, Wünsche und Hoffnungen von leiblichen Eltern und Adoptivkindern.

Die Frage nach der leiblichen Mutter, dem Vater, den Geschwistern und den Großeltern.
Herkunftsgeschichte und Identitätsfindung.
Die Auslandsadoptierten und Findelkinder – ohne jede Kenntnis der Herkunftsgeschichte, gibt es eine Chance?
Akteneinsicht – Was bedeutet es für mich?
_________________________________________________________________________________________

Leibliche Mütter/Väter und ADOPTIVELTERN – wie viel Nähe ist möglich?
Termin: 25.05.2014 – 18.00 – 20.00 Uhr

BEGEGNUNG – WIEDERSEHEN – Mein Kind hat mich gefunden!
Meine lebenslange Sehnsucht – Hoffnung auf ein Wiedersehen!

nähere Informationen

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

Hamburg: „Rückführung von mehreren Kindern gestoppt“

Posted on April 1, 2014. Filed under: Hamburg, Jugendhilfe, Kinderschutz, Politik, Publikationen | Schlagwörter: |

Die WELT berichtet am 31.03.2014 im Artikel „Rückführung von mehreren Kindern gestoppt“, dass in Hamburg – vermutlich als Konsequenz aus dem Fall Yagmur (wir berichteten) – in der Zeit zwischen dem 17.02. und dem 21.03. diesen Jahres im Bezirksamt Hamburg-Mitte die Rückführung von drei Kindern und im Bezirksamt Wandsbek von einem Kind vorübergehend gestoppt wurden. Dies wurde laut Auskunft des SPD-Senats nach einer Kleinen Anfrage der CDU-Fraktion ermittelt.

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

Adoptivbewerber-Informationsabend am 14.04 in Hamburg

Posted on März 29, 2014. Filed under: Adoptivfamilie, Bewerber, Hamburg, PFAD Verband, Veranstaltungen |

Der PFAD-Landesverband Hamburg, Freunde der Kinder e.V., bietet am 14.04. in der Fuhlsbüttler Str. 769 einen Informationsabend für Adoptivbewerber an.

Von 19.30 bis 21.30 Uhr erläutern die Referentinnen Lenore Wittig und Stephanie Themlitz das Adoptionsverfahren und beantworten die Fragen der InteressentInnen.

Um vorherige telefonische Anmeldung unter der Nummer 040 – 59 49 00 wird gebeten.

nähere Informationen

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

Familienferiendorf Hübingen macht aufmerksam auf ein großes Problem: Es gibt viel zu wenig Pflegeeltern!

Posted on März 14, 2014. Filed under: Adoptivfamilie, Bewerber, Hamburg, Jugendhilfe, Netzwerke, PFAD Verband, Pflegefamilie, Publikationen, Rheinland-Pfalz, Veranstaltungen |

Das Familienferiendorf Hübingen zeigt vom 17.03. – 04.04. die vom Hamburger Verein „Freunde der Kinder e.V.“ und dem PFAD Landesverband gemeinsam entwickelte Ausstellung „Pflegefamilien – Pflegekinder“. Sie klärt darüber auf, was Pflegeeltern leisten, wie deren Alltag aussieht und was dies für Pflegekinder bedeutet.

In diesem Zusammenhang macht das Jugendamt Rhein Lahn, Bad Ems, auf ein großes Problem aufmerksam: Es werden dringend Pflegeeltern gesucht. Zurzeit werden nach Auskunft des Jugendamtes alleine im Rhein Lahn Kreis etwa 150 Kinder in Pflegefamilien betreut. Der sogenannte Pflegekinderdienst des Amtes unterstützt und begleitet die Familien mit ihren Kindern auf herzliche und professionelle Weise.
Doch: Wie wird man eigentlich „Pflegefamilie“?

„Zwei Dinge sollen Kinder von Ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel“ (Johann Wolfgang von Goethe)

Kinder, die nicht in ihren Familien aufwachsen, brauchen ein neues Zuhause. Auch sie wollen unbeschwert fröhlich sein, Freunde finden und sich geborgen fühlen. Sie brauchen die Liebe, Sicherheit und Zuverlässigkeit einer Familie. Wenn Sie Kinder bei der Entwicklung ihrer „Flügel“ unterstützen möchten und gleichzeitig bereit sind, ihre „Wurzeln“ zu achten, freut sich das Jugendamt Rhein Lahn darauf, Sie kennen zu lernen. „Wir suchen engagierte Paare und Familien, die einem Kind die Chance geben, vorübergehend oder auf Dauer ein neues Zuhause zu finden.“, sagt Dorothee Milles- Ostermann vom Pflegekinderfachdienst. Wichtig seien Flexibilität, Humor, eine positive Lebenseinstellung und viel Platz im Herzen und im Haus. Nach ersten Informationsgesprächen durchlaufen die „werdenden Eltern“ eine mehrteilige Schulung, die sie für die wichtige Aufgabe qualifiziert.

Die Ausstellung ist täglich vom 17.03. – 04.04.2014 in der Lobby des Feriendorfes zu besichtigen, hier liegt auch weiteres Informationsmaterial zum Mitnehmen aus – eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Ausstellung ist selbstverständlich kostenfrei.

Weitere Infos gibt es im Jugendamt Rhein Lahn unter 02603 – 97 20 oder direkt im Familienferiendorf Hübingen, Tel.: 06439 – 92 00 40

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

„Kinder brauchen Sicherheit“ am 02. und 16.04. in Hamburg

Posted on März 2, 2014. Filed under: Adoptivfamilie, Bewerber, Fortbildung, Hamburg, PFAD Verband, Pflegefamilie, Veranstaltungen | Schlagwörter: |

Am 02. und 16.04. bieten Kay-Uwe Fock und Diana Krohn von Freunde der Kinder e.V. Vortrag, Diskussion und Erfahrungsaustausch zum Thema „Kinder brauchen Sicherheit – Bindungsentwicklung in der Pflege- und Adoptivfamilie“ an.

Unsere Entscheidung ein Kind aufzunehmen heißt für uns, ich gebe ihm Liebe, Schutz und Sicherheit. Doch wie entwickeln sich Eltern-Kind-Bindungen in sozialen Familien? Das Kind kommt in eine neue Familie. Welche Erfahrungen bringt es mit? Wie gewinnt es Vertrauen? Wie können Pflege- und Adoptiveltern Bindungssicherheit im Familienalltag verwirklichen und welche Überraschungen erleben sie dabei?

nähere Informationen

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

„Pflegeeltern werden und trotzdem ein Paar bleiben – wie kriegen wir das hin?“ am 27.03. in Hamburg

Posted on März 2, 2014. Filed under: Fortbildung, Hamburg, Netzwerke, Pflegefamilie, Veranstaltungen |

„Pflegeeltern werden und trotzdem ein Paar bleiben – wie kriegen wir das hin?“ heißt ein Abendseminar mit Antje Randow-Ruddies am 27.03. bei der PFIFF gGmbH in Hamburg.

Wenn Paare [Pflege-] Eltern werden, verändert sich so ziemlich alles. Auch die Beziehung zwischen den Partnern. Die Partnerschaft tritt in den Hinter-, die Elternschaft in den Vordergrund.
Die Kinder nehmen viel Raum und Zeit ein, bestimmen den Tagesablauf und sorgen dafür, dass sich das System Familie [neu] strukturieren muss. Eltern vergessen in dieser Zeit oftmals, dass die Paarbeziehung als Basis für die Familie gehegt und gepflegt werden muss.
Wie kann die Paarbeziehung in dieser Phase gestärkt werden? Was kann jeder Einzelne dazu beitragen? Wie verändert sich die Paardynamik und wie kann die Liebe füreinander neben der Elternschaft bestehen bleiben? Das sind einige der Fragen, um die es an diesem Abend geht.

nähere Informationen

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

Kids-Freizeit in Trappenkamp vom 28.05 – 01.06.

Posted on Februar 28, 2014. Filed under: Adoptivfamilie, Hamburg, Kinder-/Jugendinfos, PFAD Verband, Pflegefamilie, Schleswig-Holstein, Veranstaltungen |

Für zwanzig Kinder (8-15 Jahre) aus Pflege- und Adoptivfamilien findet vom 28.05.-01.06. unter der Leitung von Edda Jacobs und Manfred Deege eine Kids-Freizeit in Trappenkamp/Schleswig-Holstein statt. Veranstalter sind der PFAD Bundesverband e.V. und Freunde der Kinder e.V., Hamburg.

Gemeinsam verbringt die Gruppe fünf Tage in der Landesturnschule, die geprägt sind von Sport, Spiel,Gemeinsamkeit und vielen Überraschungen: Gegrilltes oder auch einer Nachtwanderung.

Ein Sonderprospekt ist über Freunde der Kinder e.V. erhältlich.

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

“Therapie und Beratung mit traumatisierten Kindern” am 26.03. in Hamburg

Posted on Februar 27, 2014. Filed under: Fachkräfte, Fortbildung, Hamburg, Netzwerke, Veranstaltungen | Schlagwörter: |

Am 26.03. bietet Fortschritte Hamburg eine Fortbildung zum Thema “Therapie und Beratung mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen – therapeutische Prozesse im Spannungsfeld zwischen (Herkunfts)familie, Jugendhilfe/Gericht und persönlicher Entwicklung” mit Katja Paternoga in Hamburg an.

Zielgruppe sind therapeutische, pädagogische und medizinische Fachkräfte, wie Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten, Kinder- und Jugendtherapeutinnen und Therapeuten, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Jugendämtern und Jugendhilfe, Ärztinnen und Ärzte, Erzieherinnen und Erzieher, Lehrerinnen und Lehrer, Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen, psychosoziale Beraterinnen und Berater, (psychotherapeutische) Heilpraktikerinnen und Heilpraktiker und Fachkräfte aus ähnlichen Berufsgruppen.

nähere Informationen

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

„Leben unter dem Damoklesschwert: Rückkehroption in Pflegeverhältnissen“ am 24.03. in Hamburg

Posted on Februar 25, 2014. Filed under: Fortbildung, Hamburg, Jugendhilfe, Netzwerke, Pflegefamilie, Rechtliches, Veranstaltungen | Schlagwörter: |

Mit dem Thema „Leben unter dem Damoklesschwert: Rückkehroption in Pflegeverhältnissen“ beschäftigt sich ein Seminar der PFIFF gGmbH mit Referentin Dörte Kaffsack am 24.03. in Hamburg.

Jeder weiß es, doch wird kaum mehr über das Thema gesprochen, wenn ein Kind in eine Pflegefamilie vermittelt worden ist. Da sind zum Einen die Rechte der Eltern, zu einem späteren Zeitpunkt ihr Kind wieder bei sich aufnehmen zu können und zum Anderen die Wünsche und Vorstellungen der Pflegeeltern, für das Kind den Platz in der Familie und die gewachsenen Bindungen zu erhalten.

Auch wenn alle Beteiligten am Wohl des Kindes interessiert sind: Wie geht man mit diesem Interessenkonflikt um?

Vom rechtlichen Hintergrund ausgehend werden an diesem Abend die verschiedenen Perspektiven und Positionen der Beteiligten betrachtet und ein möglicher Umgang mit dem Thema Rückkehr(-option) thematisiert.

nähere Informationen

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

Hamburg: Grüne kritisieren Sondervereinbarung für Babyklappenbetreiber

Posted on Februar 3, 2014. Filed under: Hamburg, Jugendhilfe, Politik, Stellungnahmen | Schlagwörter: |

Die Welt berichtet im Artikel „Babyklappe: Schärfere Regeln?“ vom 30.01.2014 von der Kritik der Grünen in Hamburg an einer Vereinbarung der Stadt mit SterniPark, die die seit dem Tod von Chantal geltenden verschärften Fachanweisungen für das Pflegekinderwesen unterläuft.

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

PFIFF gGmbH: Stellungnahme zum Tod eines kleinen Mädchens in Hamburg

Posted on Januar 27, 2014. Filed under: Hamburg, Jugendhilfe, Kinderschutz, Netzwerke, Pflegefamilie, Politik, Publikationen, Stellungnahmen |

Auch wenn der tragische Tod der kleinen Yagmur schon einige Wochen her ist, beschäftigt er auch weiterhin die Fachkräfte von PFIFF. Denn der Träger setzt sich mit seinen Angeboten an Ambulanten Hilfen schon seit Jahren dafür ein, dass Übergänge zwischen leiblichen Eltern und Pflegefamilie sorgfältig geplant und die Rückführung eines Pflegekindes in seine Herkunftsfamilie durch intensive Elternarbeit begleitet werden.

Deshalb veröffentlicht PFIFF diese Stellungnahme zum Tod von Yagmur: „Mit großer Bestürzung haben wir die Nachricht vom Tod der kleinen Yagmur zur Kenntnis nehmen müssen. Grausam sind die Bilder, die sich einem bei der Vorstellung des Leidenswegs der 3-jährigen aufdrängen.
Ohne Näheres zu den Umständen des ‘Falles’ zu wissen, haben wir der Presse entnommen, dass es trotz unklarer Zuständigkeiten und ungeklärten Vorwürfen von gewaltsamen Übergriffen zu einer Rückführung gekommen war.

Wir wissen aus der Forschung, dass Wechsel von einem Lebensort zum anderen für Kinder sehr sensibel und mit hohen Risiken verbunden sind. Bei Yagmur hat es dem Anschein nach gleich mehrere gegeben: Vom Elternhaus zu Pflegeeltern, von Pflegeeltern ins Krankenhaus, vom Krankenhaus ins Kinderschutzhaus, vom Kinderschutzhaus nach Hause. Viel zu viele für ein erst 3-jähriges Kind.

PFIFF fordert nachdrücklich eine sorgfältige Perspektivklärung und -planung zu Beginn der Fremdunterbringung eines Kindes und – wenn eine Rückführung fachlich geboten ist – die Unterbringung in speziell vorbereiteten Pflegefamilien bei gleichzeitiger intensiver Elternarbeit als deren unabdingbare Voraussetzung und notwendige Folge.

Ob dies im Falle Yagmurs geschehen ist oder nicht, entzieht sich unserer Kenntnis. Aber wir kennen die Folgen der Überlastung in den Hamburger Jugendämtern und die fatalen Auswirkungen von ungeklärten Zuständigkeiten und häufigen Wechseln. Insofern ist dies ein Appell an die Verantwortlichen in dieser Stadt, die notwendigen Bedingungen für Kontinuität in den Jugendämtern zu schaffen und damit auch Kontinuität in der Hilfeplanung zu ermöglichen.”

Quelle: Stellungnahme der PFIFF gGmbH Hamburg vom 20.01.2014

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

RA Hoffmann erhebt Vorwürfe im Fall Yagmur

Posted on Januar 26, 2014. Filed under: Hamburg, Jugendhilfe, Kinderschutz, Politik, Publikationen, Rechtliches, Stellungnahmen |

Im Fall der im August 2013 in Hamburg verstorbenen dreijährigen Yagmur erhebt der Hamburger Fachanwalt für Pflegekinderrecht Peter Hoffmann Vorwürfe gegen Hamburger Jugendämter und die Staatsanwaltschaft.

Darüber berichtet „Panorama 3“ im Norddeutschen Rundfunk am 21.01.2014 im Beitrag „Tote Yagmur: Die Liste des Versagens“.

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

iCanDo-Kinderreisen 2014

Posted on Januar 23, 2014. Filed under: Adoptivfamilie, Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Erziehungsstellen, Hamburg, Hessen, Kinder-/Jugendinfos, Meckl.-Vorpommern, Netzwerke, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Pflegefamilie, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen, Veranstaltungen | Schlagwörter: |

Wildfang e.V. bietet auch 2014 wieder ein vielfältiges Programm an iCanDo-Kinderreisen für Kinder und Jugendliche aus Adoptiv- und Pflegefamilien sowie Erziehungsstellen aus ganz Deutschland an:

Wochenendfahrten 2014

  • 14.03.-16.03.2014 – iCanDo-Wunschwochenende – Grünheide/Brandenburg
  • 28.05.-01.06.2014 – iCanDo-Survival vor der Haustür – Grünheide/Brandenburg
  • 19.09.-21.09.2014 – iCanDo-Hammerwochenende – Grünheide/Brandenburg
  • 28.11.-30.11.2014 – iCanDo-Grusel, Spuk und Co. – Grünheide/Brandenburg

Winter 2014

  • 01.02.-08.02.2014 – iCanDo-Rutschen und Rodeln – Prichovice/Tschechien

Ostern 2014

  • 12.04.-19.04.2014 – iCanDo-Osternasencamp – Klietz/Sachsen Anhalt
  • 12.04.-19.04.2014 – iCanDo-Hasengaudy – Brilon/Sauerland, NRW

Sommer 2014

  • 06.07.-20.07.2014 – iCanDo-Klugschwätzercamp – Rüthen/Sauerland, NRW
  • 11.07.-18.07.2014 – iCanDo-Cool Runnings – Jessenitz, Mecklenburg-Vorpommern
  • 12.07.-26.07.2014 – iCanDo-Zockerfahrt – Ruppichteroth/NRW
  • 18.07.-01.08.2014 – iCanDo-Powercamp – Sundern/Sportschule, NRW
  • 19.07.-26.07.2014 – iCanDo-Reiten auf dem Schloss – Altenhausen/Sachsen-Anhalt
  • 26.07.-02.08.2014 – iCanDo-Reiten auf dem Schloss – Altenhausen/Sachsen-Anhalt
  • 02.08.-16.08.2014 – iCanDo-Fit durch den Sommer – Klietz/Sachsen-Anhalt
  • 03.08.-17.08.2014 – iCanDo-Agentencamp – Brilon/Sauerland, NRW
  • 09.08.-23.08.2014 – iCanDo-Fishermens Friends – Rerik/Ostsee, Mecklenburg Vorpommern

Herbst 2014

  • 18.10.-25.10.2014 – iCanDo-Lustiges-Saure-Gurken-Camp – Schlepzig/Spreewald, Brandenburg
  • 25.10.-01.11.2014 – iCanDo-Lustiges-Saure-Gurken-Camp – Schlepzig/Spreewald, Brandenburg
  • 03.10.-17.10.2014 – iCanDo-Kastanienmännchencamp – Brilon/Sauerland, NRW

Silvester 2014

  • 27.12.2014-03.01.2015 – iCanDo-Silvester in Jessenitz – Jessenitz, Mecklenburg-Vorpommern
  • 29.12.2014-03.01.2015 – iCanDo-Silvester im Sauerland – Brilon/Sauerland, NRW

nähere Informationen

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

Vierteilige Seminarreihe für Pflege- und Adoptiveltern im Februar in Hamburg

Posted on Januar 18, 2014. Filed under: Adoptivfamilie, Fortbildung, Hamburg, PFAD Verband, Pflegefamilie, Veranstaltungen | Schlagwörter: |

Ich kann das nicht!“ nennt sich die Seminarreihe für Pflege- und Adoptiveltern, die Freunde der Kinder e.V.  im Februar anbietet. Die Seminarabende finden jeweils montags von 20–22 Uhr unter Leitung von Norbert Carstensen und Gabriele Hesse statt.

Auf den Satz „Ich kann das nicht!“ des Kindes lautet die gängige Elternantwort: „Du kannst es, wenn Du nur
willst!“ Dahinter steht die Frage: Kann das Kind etwas nicht, oder will es nicht? In diesem Seminar beschäftigen wir uns mit der Frage, wie das Kind „wollen kann“ oder „können will“.

Termine und Themen:

  • 03.02. Innere Glaubenssätze prägen unser Denken und Handeln.
  • 10.02. Das Credo unserer Erziehung
  • 17.02. „Ich schaff’ das!“
  • 24.02. Erfahrungsaustausch und Ausklang

nähere Informationen

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

Interview mit Volker Krampe vom Hamburger Pflegeelternrat

Posted on Januar 17, 2014. Filed under: Hamburg, Jugendhilfe, Kinderschutz, PFAD Verband, Pflegefamilie, Politik, Publikationen, Stellungnahmen |

NDR.de veröffentlichte am 16.01.2014 ein ausführliches Interview mit Volker Krampe. Der dreifache Pflegevater ist Sprecher des Hamburger Pflegeelternrates, der sich Anfang 2013 unter dem Dach des PFAD Landesverbandes Freunde der Kinder Hamburg e.V. gründete.

Herr Krampe plädierte anlässlich des gewaltsamen Todes der dreijährigen Yagmur für einen qualitativen Ausbau der Pflegekinderhilfe und dafür, dass sich Entscheidungen stets am Wohl des Kindes orientieren.

Der Pflegeelternrat veröffentlichte gestern eine eigene „Stellungnahme zum Tod der kleinen Yagmur“. (wir berichteten)

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

Hamburger Pflegeelternrat: „Stellungnahme zum Tod der kleinen Yagmur“

Posted on Januar 17, 2014. Filed under: Hamburg, Jugendhilfe, Kinderschutz, PFAD Verband, Pflegefamilie, Politik, Publikationen, Stellungnahmen | Schlagwörter: |

Der Pflegeelternrat bei Freunde der Kinder, dem PFAD Landesverband Hamburg, äußert sich zum Tod der 3-jährigen Yagmur.

Das Mädchen lebte seit seiner Geburt bei einer Pflegemutter und war im August 2013 zu seinen leiblichen Eltern zurückgeführt worden. Dort war sie am 18. Dezember an einem Leberriss innerlich verblutet. Es besteht dringender Tatverdacht wegen Misshandlung gegen den Vater. Beide Eltern befinden sich in Haft.

zur Stellungnahme des Hamburger Pflegeelternrates „Zum Tod der kleinen Yagmur“ vom 16.01.2014

 

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

„So habe ich das erlebt. Blick zurück eines erwachsenen Pflegekindes“ am 13.02. in Hamburg

Posted on Januar 13, 2014. Filed under: Fortbildung, Hamburg, Jugendhilfe, Kinder-/Jugendinfos, Netzwerke, Pflegefamilie, Veranstaltungen |

Am 13.02. lädt Stephanie Balke als ehemaliges Pflegekind die TeilnehmerInnen des PFIFF-Kurses „So habe ich das erlebt. Blick zurück eines erwachsenen Pflegekindes“ ein, mit ihr einen anderen Blickwinkel kennen zu lernen.

“Als Pflegekind erlebt man so einiges. Ohne diese Erfahrungen und meine Pflegeeltern, da bin ich mir sicher, wäre ich nicht die Person, die ich heute bin.“ Mit diesen Worten fasst die 24jährige Stephanie Balke ihre Erfahrungen als Pflegekind zusammen. Sie gibt an diesem Abend Einblick in ihre Wahrnehmung des Alltags, den Pflegekinder erleben: Was war schwierig für sie? Wo haben ihr ihre Pflegeeltern geholfen? Wann gingen sie ihr auf die Nerven? Aus heutiger Sicht: Wie hätten ihre Pflegeeltern reagieren sollen?

nähere Informationen

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

„Pflegekinder mit besonderem Bedarf – Unterstützung durch die Pflegestufe 0“ am 04.02. in Hamburg

Posted on Januar 4, 2014. Filed under: Fortbildung, Gesundheit, Hamburg, Jugendhilfe, Netzwerke, Pflegefamilie, Rechtliches, Veranstaltungen | Schlagwörter: |

Am 04.02. informiert Maike Lohmann bei PFIFF in Hamburg über das Thema „Pflegekinder mit besonderem Bedarf – Unterstützung durch die Pflegestufe 0„.

Leistungen aus der Pflegeversicherung sind nicht nur für Personen mit einer Behinderung oder alte Menschen, sondern inzwischen auch für Pflege- und Adoptivkinder interessant. Über die so genannte Pflegestufe 0 können sie ebenso für verhaltensauffällige und damit betreuungs-intensive Kinder beantragt werden – seit dem 1. Januar 2013 als monatliches Pflegegeld sowie als Pflegesachleistung, wie z.B. die morgendliche Vorbereitung eines Kindes für den Tag durch einen ambulanten Pflegedienst, wenn diese Vorbereitung im häuslichen Umfeld aufgrund von Verhaltensschwierigkeiten regelmäßig zu belastenden Situationen führt. Außerdem haben auch Personen mit festgestellter erheblich eingeschränkter Alltagskompetenz zukünftig einen Anspruch auf Leistungen der Verhinderungspflege.

Dieser Abend informiert über die Voraussetzungen für die Einstufung, den Antrag und die Möglichkeiten der Nutzung der Mittel aus der Pflegekasse.

nähere Informationen

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

Verwandtenpflegegruppe in Hamburg sucht MitstreiterInnen

Posted on Dezember 15, 2013. Filed under: Hamburg, Jugendhilfe, Netzwerke, Pflegefamilie, Veranstaltungen | Schlagwörter: , |

Eine Gruppe von Großeltern, die ihre Enkel als Pflegekinder betreuen, sucht Verstärkung. Die Gruppe trifft sich mehrmals im Jahr zu einem zwangslosen Austausch bei Kaffee und Keksen in der Pflegeelternschule von PFIFF.

Die Termine der Verwandtenpflegegruppe mit Anmeldemöglichkeit können Sie hier aufrufen. Die Themen der Gruppe werden entweder von den TeilnehmerInnen selbst oder von den beiden Gruppenleiterinnen eingebracht. Dabei handelt es um eine erfahrene Pflegefamilienberaterin des Bezirks Hamburg-Nord und eine Pädagogin und Pflegemutter.

Während der Gruppentreffen ist eine Erzieherin im Nebenraum, die sich liebevoll um die mitgebrachten Kinder mit Bastelvorschlägen und Spielen kümmert. Melden Sie sich also bei Interesse gern an – die Verwandtenpflegegruppe freut sich auf neue Gesichter!

Quelle: PFIFF gGmbH Hamburg vom 11.12.2013

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

„Was läuft 2014 ?“ bei Freunde der Kinder in Hamburg

Posted on November 25, 2013. Filed under: Adoptivfamilie, Bewerber, Fortbildung, Hamburg, Jugendhilfe, PFAD Verband, Pflegefamilie, Veranstaltungen | Schlagwörter: , , |

Ein umfangreiches Programm hat Freunde der Kinder e.V., der PFAD Landesverband Hamburg, für 2014 zusammengestellt: Neben regelmäßigen Gruppenangeboten, Informationsabenden und dem Familien-Café bieten Tages- und Abendseminare sowie Tagungen zahlreiche interessante Fortbildungsmöglichkeiten für Pflege- und Adoptiveltern. Für Kinder und Familien werden attraktive Freizeiten angeboten.

Programmflyer 2014

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

Hamburg: PFIFF unterstützt Hilfsaktion für ein an Leukämie erkranktes Pflegekind

Posted on November 18, 2013. Filed under: Adoptivfamilie, Bewerber, Fachkräfte, Gesundheit, Hamburg, Netzwerke, Pflegefamilie, Publikationen, Veranstaltungen |

Mit einer großen Aktion soll ein geeigneter Knochenmark-Spender für ein an Leukämie erkranktes Pflegekind gefunden werden. Die PFIFF gGmbH Hamburg unterstützt diese Aktion und veröffentlicht den Aufruf der “Aktionsgruppe für Typisierung”.

Wenn Sie die Typisierungsaktion unterstützen wollen, melden Sie sich bitte per Email an typisierung.hilft@t-online.de. Teilen Sie der „Aktionsgruppe für Typisierung“ Ihren Namen und die Form Ihrer Unterstützung mit. Anmeldungen werden bis 29.11.2013 erfasst.

Die Typisierung findet am 06.12. von 13 – 18 Uhr und am 07.12. von 10 – 16 Uhr bei der PFIFF gGmbH in Hamburg, Brauhausstieg 15 – 17, 2.Etage, statt.

Auch Spenden an die DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei sind willkommen.

nähere Informationen

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

„Schwarze Kinder stark machen“ – Elternworkshop am 14./15.12. in Hamburg

Posted on November 16, 2013. Filed under: Adoptivfamilie, Bewerber, Fortbildung, Hamburg, International, Netzwerke, Pflegefamilie, Veranstaltungen | Schlagwörter: , |

Der Verband binationaler Familien und Partnerschaften in Hamburg bietet den Workshop „Schwarze Kinder stark machen“ mit Tupoka Ogette für Eltern und andere Bezugspersonen Schwarzer Kinder an.

Eltern Schwarzer Kinder möchten ihre Kinder schützen und ihnen eine positive Identitätsentwicklung ermöglichen. Sie stehen vor der Herausforderung, die Perspektive ihrer Kinder kennen und verstehen zu lernen und ihre eigene Position zu reflektieren.

Referentin Tupoka Ogette ist als Tochter einer deutschen Mutter und eines tansanischen Vaters in Deutschland aufgewachsen. Sie arbeitet bundesweit als Trainerin für Vielfalt und Antidiskriminierung und ist Mutter von zwei Söhnen.

Informationsflyer mit Anmeldung

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

Ausstellung über Pflegefamilien – Ausleihe möglich

Posted on November 14, 2013. Filed under: Bewerber, Fachkräfte, Hamburg, Jugendhilfe, Netzwerke, PFAD Verband, Pflegefamilie, Politik, Publikationen, Rheinland-Pfalz, Veranstaltungen | Schlagwörter: |

Freunde der Kinder e.V., der PFAD Landesverband in Hamburg, entwickelte eine Informationsausstellung zum Thema Pflegefamilien. Diese soll die Öffentlichkeit darüber aufklären, was Pflegeeltern alles leisten. Die informativen Aufsteller stießen bei mehreren Präsentationen in und um Hamburg auf positive Resonanz:

zur Vergrößerung bitte Bilder anklicken

Die komplette Ausstellung kann ausgeliehen werden. Interessenten wenden sich bitte an Renate Levetzow: rl@freunde-der-kinder.de

——————————————————————————————————————–

Momentan macht die Ausstellung „Pflegekinder und Pflegefamilien“ in Rheinland-Pfalz Station. Das Stadt- und Kreisjugendamt Bad Kreuznach zeigt sie vom 11.- 28.11. in der Stadtbibliothek Bad Kreuznach, Kreuzstraße 69 .
Am Montag, den 18.11. findet dort von 18 bis 20 Uhr eine Infoveranstaltung der Pflegekinderdienste statt.

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

Abschlussbericht des Sonderausschusses Chantal

Posted on Oktober 31, 2013. Filed under: Hamburg, Jugendhilfe, Publikationen, Verschiedenes |

Das Hamburger Abendblatt berichtet im Artikel „Die Lehren aus dem Tod von Pflegekind Chantal“ vom 22.10.2013 vom Abschlussbericht des Sonderausschusses Chantal.

Darin wird der Senat aufgefordert, ein umfassendes Pflegekinderkonzept zu erstellen. Als Eckpunkte dafür werden etwa Besonderheiten bei Verwandtschaftspflege, Arbeit mit der Herkunftsfamilie und Unterstützungsangebote für Pflegeeltern genannt.

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

„Wie kann Traumapädagogik betroffenen Kindern helfen?“ am 11.12. in Hamburg

Posted on Oktober 27, 2013. Filed under: Fortbildung, Gesundheit, Hamburg, Jugendhilfe, Netzwerke, Pflegefamilie, Veranstaltungen | Schlagwörter: , |

„Wie kann Traumapädagogik betroffenen Kindern helfen?„, dieser Frage geht  Jessika Distelmeyer am 11.12. in Hamburg nach. Veranstalter des Kurses ist PFIFF.

An diesem Abend werden die Grundlagen, Möglichkeiten und Grenzen der traumasensiblen Pädagogik und pädagogischen Begleitung von traumatisierten Kindern und Jugendlichen vermittelt. Die wichtigsten Grundsätze und notwendigen Fähigkeiten werden vorgestellt und im Hinblick auf eine Anwendung in der praktischen Begleitung diskutiert.

nähere Informationen

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

„Pflegekinder mit Migrationshintergrund“ am 21.11. in Hamburg

Posted on Oktober 21, 2013. Filed under: Fortbildung, Hamburg, Jugendhilfe, Netzwerke, Pflegefamilie, Veranstaltungen | Schlagwörter: |

Alles ist so anders …“ – Pflegekinder mit Migrationshintergrund heißt ein Fortbildungsangebot mit der Ethnologin Sandra de Vries am 21.11. bei PFIFF Hamburg.

Jeder Mensch ist sozial und kulturell geprägt. Was aber, wenn man sein gewohntes Umfeld verlässt und plötzlich alles anders wird?

Kinder aus anderen kulturellen Kontexten erleben in der Pflegefamilie oft einen mehrfachen Bruch. Tagesabläufe, Vorstellungen und Erziehungsmuster verändern sich. Die Frage der kulturellen Identität stellt sich neu: Wer bin ich, wo gehöre ich hin? Im Alltag kann dies zu sozialen und kulturellen Missverständnissen und Konflikten führen.

Pflegeeltern können durch ihre Haltung und ihr Handeln Spannungen abbauen und die Identität des Kindes stärken. An diesem Abend geht es um die Sensibilisierung für kulturelle Themen und das Aufzeigen von Möglichkeiten zur Unterstützung des Kindes.

nähere Informationen

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

„Wie ist es eigentlich, wenn man sich lieb hat?“ – Ein Abend mit Kinderliteratur am 18.11. in Hamburg

Posted on Oktober 18, 2013. Filed under: Adoptivfamilie, Bewerber, Fortbildung, Hamburg, Kinder-/Jugendinfos, PFAD Verband, Pflegefamilie, Publikationen, Veranstaltungen |

Am 18.11. von 19.30 – 21.30 Uhr findet bei Freunde der Kinder e.V. in der Fuhlsbüttler Str. 769 in Hamburg ein Abend mit Kinderliteratur statt, der der Frage nachgeht: „Wie ist es eigentlich, wenn man sich lieb hat?“ 

Warum kann ich nicht „zu Hause“ sein? Warum können meine Eltern nicht für mich sorgen? Wieso hat Mama immer wieder Probleme? 

Viele Fragen kommen auf die Eltern zu. Wie erkläre ich kindgerecht, was besonders daran ist, ein Pflege- oder Adoptivkind zu sein?
Diese Fragen haben sich auch andere gestellt und Geschichten verfasst oder nacherzählt.
Stephanie Balke möchte einige davon vorstellen, die sie selbst als Pflegekind vorgelesen bekommen habe und weitere, die sie gefunden hat.

Die Buchhandlung GEIST-REICH bietet Bücher zum Kauf oder zur Bestellung an.

zur Anmeldung

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

« Vorherige Beiträge Nächste Beiträge »

Liked it here?
Why not try sites on the blogroll...