Ihre Erfahrungen zählen! PFAD Umfrage zum Thema „Umgänge in besonderen Situationen“

Posted on Februar 13, 2017. Filed under: Adoptivfamilie, Jugendhilfe, PFAD Verband, Pflegefamilie, Publikationen | Schlagwörter: , , , |

Die nächste Ausgabe der Fachzeitschrift PFAD wird sich mit Umgängen in besonderen Situationen beschäftigen, deshalb möchte die PFAD Redaktion gerne wissen, welche Erfahrungen Pflege- und Adfoptiveltern haben mit Besuchskontakten in besonderen Umgebungen, etwa Einrichtungen von Therapie, Psychiatrie oder Justizvollzug, begleiteten Umgängen, der Kontaktgestaltung mit behinderten Herkunftseltern, virtuellen Kontakten, Familienfeiern mit der ganzen Herkunftsfamilie oder ähnlichen, nicht alltäglichen Begegnungen.

Die Redaktion stellt aus den eingegangenen, anonymisierten Erfahrungsberichten einen Artikel zusammen, der zeigen soll, was Pflege- und auch Adoptiveltern alles ermöglichen, um die Kontakte ihres Pflegekindes zu seiner Familie zu gewährleisten, wie die Kinder damit umgehen und wie sie dabei gut begleitet werden können.

Bitte senden Sie Ihre Kurzbeiträge bis zum 31. März an redaktion@pfad-bv.de.

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

PFAD Fachzeitschrift 1/2016: „Vorbereitung und Vermittlung von Pflege- und Adoptivkindern: gestern – heute – morgen“

Posted on Februar 4, 2016. Filed under: Adoptivfamilie, Bewerber, Erziehungsstellen, Fachkräfte, Jugendhilfe, PFAD Verband, Pflegefamilie, Publikationen | Schlagwörter: , , , |

2016 erscheint ein Jubiläumsjahrgang der PFAD Fachzeitschrift für die Pflege- und Adoptivkinderhilfe, der unter dem Motto „gestern – heute – morgen“ steht. Ausgabe 1/2016 widmet sich dem Thema „Vorbereitung und Vermittlung„. Darüber hinaus bietet das Heft wieder Informationen zu aktuellen Entwicklungen, Neuigkeiten aus der Arbeit des PFAD Verbandes, Rezensionen und Leseranfragen.

Einige Inhalte:

  • Pflegeeltern berichten: Vermittlung gestern
  • Corinna Hops: Vermittlung – eine Herausforderung für alle Beteiligten
  • Christine Lindenmayer, Karena Weiper-Zindel: Arbeit mit Adoptionsbewerbern und Eltern am Beispiel des Jugendamtes Stuttgart
  • Katrin Lang: Bindungsaufbau auf unbekanntem Fundament
  • Peter Hoffmann: Besuchskontakte zwischen Pflegekindern und Herkunftseltern, Beispiele aus der Rechtsprechung (Teil 2)
  • Axel Neb: Unfallversicherung und Altersvorsorge für Pflegeeltern nach § 33 SGB VIII

nähere Informationen zur PFAD Fachzeitschrift

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

PFAD Fachzeitschrift 4/2015: „Begleitung, Beratung und Unterstützung von Pflege- und Adoptiveltern“

Posted on November 8, 2015. Filed under: Adoptivfamilie, Bewerber, Erziehungsstellen, Fachkräfte, Jugendhilfe, PFAD Verband, Publikationen | Schlagwörter: , , , , , , , |

Ausgabe 4/2015 der PFAD Fachzeitschrift für die Pflege- und Adoptivkinderhilfe hat sich dem Thema “Begleitung, Beratung und Unterstützung von Pflege- und Adoptiveltern“ verschrieben. Darüber hinaus bietet das Heft wieder Informationen zu aktuellen Entwicklungen, Neuigkeiten aus der Arbeit des PFAD Verbandes, Rezensionen und Leseranfragen.

Einige Inhalte:

  • Begleitung, Beratung und Unterstützung von Pflege- und Adoptivfamilien: Eine Fallgeschichte
  • Annemaria Köhler: Eigensinnige Familien und die Dominanz des Alltagslebens: Wie Pflegeeltern Schulungsangebote nutzen
  • Imke Büttner & Corinna Petri: Kommunikation mit Pflegekindern
  • Klaus ter Horst: Kinder mit dem Fetalen Alkoholsyndrom (FAS) in der stationären Jugendhilfe
  • Axel Neb: Haftpflichtversicherung im Innenverhältnis für Pflegeeltern nach § 33 SGB VIII + PFAD-Rechtsschutzversicherung für Pflegeeltern nach § 33 SGB VIII und Adoptionspflege nach § 1744 BGB
  • RA Peter Hoffmann: Besuchskontakte zwischen Pflegekindern und Herkunftseltern
  • Pflegeeltern als Vormund
  • Ulrike Schulz: Gut vernetzt? Pflege- und Adoptiveltern im Online-Zeitalter
  • Margit Huber: Highlight des Ländergremiums: Preisgekrönter Film „Brown Bread“
  • Der Bundesverband – viel unterwegs im Herbst

nähere Informationen zur PFAD Fachzeitschrift

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

Bericht zur Fachtagung: „Liebe heilt nicht alle Wunden – Was Adoptiv- und Pflegeeltern über traumatische Erfahrungen wissen sollten“

Posted on Oktober 20, 2015. Filed under: Adoptivfamilie, Fachkräfte, Fortbildung, Hessen, Jugendhilfe, Pflegefamilie, Publikationen, Rheinland-Pfalz, Veranstaltungen | Schlagwörter: , , , |

In Landesjugendamt info – Ausgabe Oktober 2015 (Seite 17) berichtet Beate Fischer-Glembek von einer interessanten Fachtagung der Pflegekinder- und Adoptionsdiensten in Rheinland-Pfalz und Hessen mit dem Referenten Alexander Korittko, der Experte zu den Themen Trauma und Psychotraumatologie ist.

Wichtig waren besonders seine Ausführungen zum Umgang des traumatisierten Kindes mit der Herkunftsfamilie. Als notwendige Faktoren für die Chance zum Neuanfang in der Adoptiv- und Pflegefamilie werden genannt: „Begleitete Umgangskontakte allein reichen nicht aus, evtl. ist eine Kontaktunterbrechung notwendig; das Kind erhält Bezugspersonen und Förderung zur Stabilität im Alltag. Es kann im Rahmen einer Therapie das Tauma verarbeiten, das Trauma wird „vergangenheitsfähig“ und die Eltern oder der Elternteil übernehmen die Verantwortung für ihr Handeln und entschuldigen sich bei ihrem Kind.

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

„Bedeutung der Herkunftsfamilie für die Identität des Pflege-/ Adoptivkindes“ am 07.11. in Wistedt

Posted on Oktober 4, 2015. Filed under: Adoptivfamilie, Fachkräfte, Fortbildung, Jugendhilfe, Niedersachsen, PFAD Verband, Pflegefamilie, Veranstaltungen | Schlagwörter: , , |

Der Verein für Adoptiv- und Pflegeeltern PFEIL-Harburg e.V., Landesverband des PFAD Verbandes in Niedersachsen, veranstaltet am 07.11. unter der Überschrift „Bedeutung der Herkunftsfamilie für die Identität des Pflege-/ Adoptivkindes“ seine dritte Fachtagung. Sie findet von 9.30 bis 16.30 Uhr in der Elias-Schule in 21255 Wistedt statt. Referent wird der Diplom Psychologe Martin Janning sein.

Was ist Identität, wie bildet sie sich und was kann getan werden, um sie zu stärken? Pflege- und Adoptivkinder haben immer zwei Familien, unabhängig davon wie intensiv der Kontakt zur Herkunftsfamilie ist. Wann aber sind Kontakte förderlich, wann neutral oder auch schädlich für ein Kind?

Anhand von Kriterien sollen aus drei Perspektiven (Herkunftseltern, Pflegeeltern, Pflegekind) Möglichkeiten der Klärung aufgezeigt werden. Auch Rollen der Pflegeeltern, des Pflegekinderdienstes, der leiblichen Eltern und ggf. weiterer Personen werden scharf gestellt. In einem interaktiven Vortrag soll anhand von Fallbeispielen und Fragen der Teilnehmer die Bedeutung von Kontakten beleuchtet werden.

nähere Informationen

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

Fachtag „Umgang“ am 31.10. in Düsseldorf

Posted on September 15, 2015. Filed under: Fortbildung, Jugendhilfe, Netzwerke, Nordrhein-Westfalen, Pflegefamilie, Veranstaltungen | Schlagwörter: , , |

PAN e.V. veranstaltet am 31.10. in Düsseldorf einen Fachtag, der sich mit der Vielschichtigkeit des Themas „Umgang“ auseinandersetzt, damit Umgangskontakte von Pflegekindern mit ihren Herkunftsfamilien mit mehr Rücksicht auf das Kindeswohl geplant und ausgestaltet werden können.

Geplant sind folgende Vorträge:

  • Christoph Malter: Umgangskontakte von Pflegekindern mit ihren leiblichen Eltern und Angehörigen. Ziel, Nutzen und Risiko – ein Ausblick
  • Dr. Alheidis von Studnitz: Begleiteter Umgangskontakt- Fragen und Probleme im Hinblick auf begleitete Umgangskontakte
  • Andreas Hornung: Der Umgang mit dem Umgang“ Materielle Grundlagen, Gerichtsverfahren und Kooperationsnetzwerke beim Umgang von leiblichen Eltern mit Pflegekindern unter Wahrung des Kinderschutzes

nähere Informationen

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

„Bedeutung der Herkunftsfamilie für die Identität des Pflege-/ Adoptivkindes“ am 07.11. in Wistedt

Posted on September 7, 2015. Filed under: Adoptivfamilie, Fachkräfte, Fortbildung, Jugendhilfe, Niedersachsen, PFAD Verband, Pflegefamilie, Veranstaltungen | Schlagwörter: , , |

Der Verein für Adoptiv- und Pflegeeltern PFEIL-Harburg e.V., Landesverband des PFAD Verbandes in Niedersachsen, veranstaltet am 07.11. unter der Überschrift „Bedeutung der Herkunftsfamilie für die Identität des Pflege-/ Adoptivkindes“ seine dritte Fachtagung. Sie findet von 9.30 bis 16.30 Uhr in der Elias-Schule in 21255 Wistedt statt. Referent wird der Diplom Psychologe Martin Janning sein.

Was ist Identität, wie bildet sie sich und was kann getan werden, um sie zu stärken? Pflege- und Adoptivkinder haben immer zwei Familien, unabhängig davon wie intensiv der Kontakt zur Herkunftsfamilie ist. Wann aber sind Kontakte förderlich, wann neutral oder auch schädlich für ein Kind?

Anhand von Kriterien sollen aus drei Perspektiven (Herkunftseltern, Pflegeeltern, Pflegekind) Möglichkeiten der Klärung aufgezeigt werden. Auch Rollen der Pflegeeltern, des Pflegekinderdienstes, der leiblichen Eltern und ggf. weiterer Personen werden scharf gestellt. In einem interaktiven Vortrag soll anhand von Fallbeispielen und Fragen der Teilnehmer die Bedeutung von Kontakten beleuchtet werden.

nähere Informationen

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

„Umgangskontakte von Pflegekindern mit ihren leiblichen Eltern – Sozialpädagogische und rechtliche Aspekte“ am 05.09. in Husum

Posted on August 8, 2015. Filed under: Fortbildung, PFAD Verband, Pflegefamilie, Rechtliches, Schleswig-Holstein, Veranstaltungen | Schlagwörter: , |

Am 05.09. referieren Rechtsanwalt Peter Hoffmann und die PFAD Fachreferentin Dr. Carmen Thiele in Husum über das Thema „Umgangskontakte von Pflegekindern mit ihren leiblichen Eltern – Sozialpädagogische und rechtliche Aspekte„. Das Seminar des PFAD Bundesverbandes e.V. findet in Kooperation mit der Landesgruppe PFAD Nordfriesland e.V. statt.

Die Thematik der Umgangsgestaltung für Pflegekinder ist oft ein kontrovers diskutiertes Thema. Es wirken in diesem Bereich Vorschriften aus dem Familienrecht (BGB). Aber die im Kontext von Trennung und Scheidung entwickelten familienrechtlichen Regelungen passen oft nicht für Pflegekinder. Das Kinder- und Jugendhilferecht (SGB VIII) sieht vor, dass im Rahmen der Hilfeplanung einvernehmliche Übereinkünfte ausgehandelt werden, die für die Entwicklung der Pflegekinder dienlich sind (Kindeswohlgebot).

Wie schafft man einvernehmliche Regelungen? Welche Hilfen brauchen Pflegeeltern? Welche Hilfen brauchen die leiblichen Eltern/-teile? Was soll das Jugendamt zur Verfügung stellen?

Viele interessante Fragen, die im Rahmen dieser Veranstaltung diskutiert und beantwortet werden.

zum Veranstaltungsflyer

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

Trennung und Verlust: neue Ausgabe „frühe Kindheit“ erschienen

Posted on Mai 19, 2015. Filed under: Fortbildung, Jugendhilfe, Netzwerke, Pflegefamilie, Publikationen | Schlagwörter: , |

Zu dem Themenschwerpunkt „Trennung und Verlust in den ersten Lebensjahren“ ist die neue Ausgabe der Zeitschrift „frühe Kindheit“ erschienen. Das Heft enthält Beiträge u. a. von Karin Grossmann und Klaus E. Grossmann („Trennung, Tod und Trauer in den ersten Lebensjahren: Die bindungstheoretische Sicht“), Fabienne Becker-Stoll und Monika Wertfein („Bindung und Trennungsangst im Übergang von der Familie in die Kita“), Rahel Dreyer („Der Übergang des Kindes in frühe Tagesbetreuung – Eingewöhnung: Modelle und Rahmenbedingungen“), Ann Kathrin Scheerer („Risiken der Krippenbetreuung aus tiefenpsychologischer Sicht“), Sabine Walper und Alexandra Langmeyer („Frühe Trennung der Eltern und ihre Auswirkungen auf Kinder in den ersten Lebensjahren“), Maria Mögel („Gestaltung der Besuchskontakte von Pflegekindern“), sowie ein Interview mit Karin Grossmann, Freie Wissenschaftlerin assoziiert am Psychologischen Institut der Universität Regensburg, und Klaus E. Grossmann, emeritierter Professor am Psychologischen Institut der Universität Regensburg („Trennungsangst ist untrennbar als Kehrseite mit Bindung verbunden“).

Außerdem enthält das Heft folgende Praxisbeiträge: „Kinder in Trennungsprozessen: Erfahrungen aus der Kinderwohngruppe des Kinderschutz-Zentrums Berlin“, „Die Traumaambulanz für Kinder und Jugendliche an der Berliner Charité“, „Das Emmi-Pikler-Haus in Falkensee: Eine stationäre Einrichtung der Erziehungshilfe für Kinder von null bis sechs Jahren“, „Erfahrungen mit dem Film ‚A Life begins‘ in China“.

Das Heft kann bei der Geschäftsstelle der Deutschen Liga für das Kind zum Preis von 6,- Euro (zzgl. Versandkosten) bestellt werden.

Deutsche Liga für das Kind, Charlottenstr. 65, 10117 Berlin
Tel.: 030-28 59 99 70, Fax: 030-28 59 99 71
E-Mail: post@liga-kind.de, www.fruehe-kindheit-online.de

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

„Besuchskontakte von Pflegekindern und leiblichen Eltern“ am 09.11. in Bremen

Posted on Oktober 2, 2013. Filed under: Bremen, Fortbildung, Jugendhilfe, Netzwerke, Pflegefamilie, Rechtliches, Veranstaltungen | Schlagwörter: , |

Zusammen mit der Stiftung zum Wohl des Pflegekindes organisiert WIR Pflege- und Adoptivfamilien Bremen e.V. am 09.11. einen Fachtag zum Thema „Besuchskontakte von Pflegekindern und leiblichen Eltern – Möglichkeiten und Grenzen der Unterstützung durch die Pflegefamilie“ mit Mériem Diouani-Streek.

Umgangskontakte sind im Kontext der Vollzeitpflege ein sensibles Thema und bergen aufgrund der häufig schwer belastenden Vorerfahrungen von Pflegekindern mit ihren leiblichen Eltern und ihrer oft ungesicherten Lebensperspektive eine Reihe von Problemen. Der Fachtag möchte ein vertieftes Verstehen der Umgangssituation vermitteln. Die rechtlichen Grundlagen werden dargelegt und deren Anwendbarkeit bzgl. der besonderen Situation von Pflegekindern kritisch hinterfragt. Mögliche Auswirkungen werden aus entwicklungspsychologischer und pädagogischer Perspektive beleuchtet, und die Frage der Zusammenarbeit mit der Herkunftsfamilie wird erörtert.

Hierzu hält Frau Diouani-Streek am Vormittag einen Vortrag mit anschließender Diskussion. Nach dem gemeinsamen Mittagessen werden zur Vertiefung Kleingruppen mit anschließender Erörterung angeboten. Für eine Kinderbetreuung ist gesorgt.

nähere Informationen

 

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

„Umgang mit auffälligen, schwierigen und/oder traumatisierten Kindern in Pflege- und Adoptivfamilien“ am 21.09. in Achim

Posted on August 20, 2013. Filed under: Adoptivfamilie, Bremen, Fortbildung, Netzwerke, Pflegefamilie, Schleswig-Holstein, Veranstaltungen | Schlagwörter: , , |

Dem „Umgang mit auffälligen, schwierigen und/oder traumatisierten Kindern in Pflege- und Adoptivfamilien“ widmet sich eine Fortbildung des Ortsvereins PIVKE-Freunde und Eltern der Pflege- und Adoptivkinder im Landkreis Verden e.V. am 21.09. in Achim. Referentin wird Hildegard Niestroj sein.

Kinder, deren körperliches und seelisches Wohl durch den Konsum von Alkohol und/oder Drogen der Kindesmutter in der Schwangerschaft erheblich eingeschränkt ist, benötigen besondere Hilfestellungen und Förderungen in der Pflegefamilie. In diesem Seminar werden die Ursachen und Auswirkungen für diese Kinder erörtert und spezifische Hilfen und Perspektiven erarbeitet.

nähere Informationen

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

PAN-Seminare im April in Düsseldorf

Posted on April 5, 2013. Filed under: Adoptivfamilie, Fortbildung, Jugendhilfe, Netzwerke, Nordrhein-Westfalen, Pflegefamilie, Rechtliches, Veranstaltungen | Schlagwörter: , , , , , , |

PAN Pflege- und Adoptivfamilien NRW e.V. bietet Ende April in seiner Geschäftsstelle in Düsseldorf zwei interessante Seminare an:

  • 20.04.0213
    Was traumatisierte Kinder uns über Leid, Liebe und Heilung lehren können“ mit Referentin Sylvia Brand
  • 27.04.2013
    Recht“ 

    • Teil 1 „Basiswissen rund ums Pflegekind“ mit Fachanwältin Claudia Marquardt
    • Teil 2 „Erbrecht – rund ums Pflegekind“ mit Rechtsanwalt Wolfgang Bröcker

nähere Informationen

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

„Herkunft- Kontakte“ am 20.04. in Pfarrkirchen

Posted on März 20, 2013. Filed under: Adoptivfamilie, Bayern, Fortbildung, Jugendhilfe, PFAD Verband, Pflegefamilie, Veranstaltungen | Schlagwörter: , , |

Der Verein PFAD FÜR KINDER Pflege- und Adoptivfamilien im Landkreis Rottal-Inn e.V. veranstaltet am 20.04. ein Tagesseminar zum Thema „Herkunft- Kontakte“ mit Frau Dr. Mag. rer. nat. Karin Swidrak (Klinische- und Gesundheitspsychologin Bindungsdiagnostik, Fachgebiet : Pflege- und Adoptivfamilien).

Anmeldung bei Gerlinde Kaiser, Tel. 08562/2378, info@ferienhof-kaiser.de

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

„Umgangskontakte – Voraussetzungen und Umsetzung in der Praxis“ am 20.04. in Friedberg/Hessen

Posted on März 5, 2013. Filed under: Fortbildung, Hessen, Jugendhilfe, Netzwerke, Pflegefamilie, Rechtliches, Veranstaltungen | Schlagwörter: , |

„Umgangskontakte – Voraussetzungen und Umsetzung in der Praxis“ ist das Thema eines Fachseminars des Vereins der PFlege- und ADoptivfamilien im Hochtaunuskreis am 20.04. in Friedberg. Referentin wird Ines Kurek-Bender sein.

Um Anmeldung bis zum 05.04. wird gebeten.

nähere Informationen

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

PFAD Fachzeitschrift 04/2012 erschienen

Posted on November 9, 2012. Filed under: Adoptivfamilie, Bewerber, Fachkräfte, Jugendhilfe, PFAD Verband, Pflegefamilie, Publikationen | Schlagwörter: , , |

Dem Thema „Kontakte zur Herkunftsfamilie – wie, wozu, wie oft?“ widmet sich die Ausgabe 04/2012 der PFAD Fachzeitschrift für die Pflege- und Adoptivkinderhilfe.

Darüber hinaus informiert das Heft wieder über aktuelle Entwicklungen aus der Pflege- und Adoptivkinderhilfe, neue Literatur, aus dem PFAD-Verband und den Bundesländern.

Für Abonnenten und PFAD-Mitglied steht die aktuelle Ausgabe ab sofort zum Download zur Verfügung unter www.schulz-kirchner.de/shop.

Die Printausgabe erscheint Mitte November.

Die PFAD Redaktion erreichen Sie per Mail unter Margit.Huber@pfad-bv.de.

einige Inhalte:

  • Dr. Carmen Thiele: Beziehung zur Herkunftsfamilie und Kontaktgestaltung
  • Dr. Carmen Thiele: Begleitete Umgänge
  • Sarah Lehner: Meilensteine – Meine Erfahrungen mit Kontakten zu meiner leiblichen Familie
  • Margit Huber: Kontakte zur Herkunftsfamilie – ihre Bedeutung für Pflegefamilien
  • Margit Huber: Respekt vor den Wurzeln – Kontakte zur Herkunftsfamilie aus dem Blickwinkel der Adoption
Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

„Besuchskontakte von Pflegekindern zu ihren leiblichen Eltern“ am 18.02. in Bremen/Verden

Posted on Dezember 14, 2011. Filed under: Bremen, Fachkräfte, Fortbildung, Jugendhilfe, Netzwerke, Pflegefamilie, Rechtliches, Veranstaltungen | Schlagwörter: , , , |

Mit dem Thema „Besuchskontakte von Pflegekindern zu ihren leiblichen Eltern“ befasst sich das Tagesseminar der Stiftung zum Wohl des Pflegekindes in Kooperation mit PIVKE, Eltern und Freunde der Pflege- und Adoptivkinder im LK Verden e.V. am 18.02. in Bremen/Verden.

Inhalt:
Pflegekinder und Herkunftseltern haben beiderseits Umgangsrechte. Vor dem Hintergrund der Biografie der Kinder kann es zu erheblichen Problemen und Spannungsfelder führen. Diese Problematik wird aus jugendamtlicher und juristischer Sicht referiert und Möglichkeiten erarbeitet, wie Pflegeeltern und Jugendamt das Interesse des Kindeswohls wahren können.

Referenten werden Peter Hoffmann, Fachanwalt für Familienrecht aus Hamburg und Heinzjürgen Ertmer, Dipl.-Sozialarbeiter aus Herten sein.

nähere Informationen

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

„Brücken oder Stolpersteine“ – Zusammenarbeit mit der Herkunftsfamilie“ am 10.12. in Berlin

Posted on November 14, 2011. Filed under: Berlin, Fortbildung, Jugendhilfe, Netzwerke, Pflegefamilie, Veranstaltungen | Schlagwörter: , , |

„Brücken oder Stolpersteine – Zusammenarbeit mit der Herkunftsfamilie“ heißt die Fortbildung für Pflegeeltern, die die Familien für Kinder gGmbH am 10.12.2011 von 10 bis 17 Uhr unter der Leitung von Gabriele Matthes und Ellen Hallmann organsiert.

Eine verbindliche Anmeldung ist bis zum 25.11. möglich.

nähere Informationen (zur Veranstaltung auf Seite 18, zur Anmeldung auf Seite 21)

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

„Umgangsrecht – Umgangsgestaltung als pädagogische Aufgabe“ am 14.05. in Stuttgart

Posted on April 25, 2011. Filed under: Baden-Württemberg, Fachkräfte, Fortbildung, Jugendhilfe, Netzwerke, Veranstaltungen | Schlagwörter: , |

Am Samstag, den 14.05. lädt die Pflegeelternschule Baden-Württemberg nach Stuttgart ein zur Fortbildung „Umgangsrecht – Umgangsgestaltung als pädagogische Aufgabe“ mit den Refenrenten Prof. August Huber und Dr. Leni Schwarz.

Der Umgang ist laut Gesetz dem Kindeswohl untergeordnet und muss daher aus pädagogischer Sicht bewertet und gestaltet werden. Kinder mit schlimmer Vorerfahrung in ihrer Herkunftsfamilie haben vorrangig das Recht auf Schutz. Daher bedürfen Umgangskontakte klarer Planung und Regieführung, damit die Kinder Besuche angstfrei erleben und positive Erfahrungen mit ihren Eltern machen können.

Bis dahin ist es jedoch i.d.R. ein notwendigerweise langer, fachlich gut begleiteter Weg. Denn der Beginn des Pflegeverhältnisses ist mit einer Katastrophensituation des Kindes in der Herkunftsfamilie verbunden, was das Kind tief belastet, aber auch die Herkunftsfamilie – und damit auch die Pflegefamilie. Das bedeutet eine mehr oder minder stark belastete Ausgangssituation für Besuchskontakte. Eine tragbare Lösung kann gefunden werden, wenn das Kind geschützt und gehalten ist, die Pflegefamilie die Begegnungssituation tragen und gestalten kann und letztlich die Herkunftseltern einen für sie anerkannten Platz finden können.

Damit dies gelingen kann, braucht es regelmäßige fachliche Begleitung, Vorbereitung und Nachbereitung. Dann erst können, so wie der § 37 SGB VIII es vorsieht, „Eltern und Pflegeeltern zum Wohl des Kindes zusammenarbeiten“.

nähere Informationen

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

5 Jahre Pflegefamilien bei der Schnellen Hilfe Bochum

Posted on September 11, 2010. Filed under: Erziehungsstellen, Fachkräfte, Jugendhilfe, Nordrhein-Westfalen, Pflegefamilie, Veranstaltungen | Schlagwörter: , , |

Die Schnelle Hilfe Bochum lädt Pflegefamilien, Fachkräfte der Jugendhilfe, Kollegen und Freunde ein zum 5-jährigen Jubiläumsfest. Seit 2005 betreut die der Freie Träger Kinder und Jugendliche in qualifizierten Pflegefamilien. Bisher wurden 55 Pflegekinder aus 8 umliegenden Städten von 0-16 Jahren in Bereitschaftspflege- oder Dauerpflegefamilien vermittelt.

Die Jubiläumsfeier findet am Freitag, den 24.09. ab 10.30 Uhr in den Gemeinderäumen der Christengemeinschaft Bochum am Glockengarten 70 in 44803 Bochum statt.

Neben dem Unterhaltungs- und Kinderprogramm und Gesprächen wurde Prof. Dr. August Huber für den Fachvortrag: „Umgang kennt viele Wege – zwei Familien machen etwas Schönes miteinander“ eingeladen.

Nähere Informationen

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

„Umgangsrecht – Umgangsgestaltung als pädagogische Aufgabe“ am 16.10. in Stuttgart

Posted on September 2, 2010. Filed under: Baden-Württemberg, Fortbildung, Netzwerke, Pflegefamilie, Veranstaltungen | Schlagwörter: , |

Zum Thema „Umgangsrecht – Umgangsgestaltung als pädagogische Aufgabe“ bietet die Pflegeelternschule Baden-Württemberg am 16.10. von 10–16 Uhr in Stuttgart eine Fortbildung an. Als Referenten fungieren Prof. August Huber und Dr. Leni Schwarz.

Der Umgang ist lt. Gesetz dem Kindeswohl untergeordnet und muss daher aus pädagogischer Sicht bewertet und gestaltet werden. Kinder mit schlimmer Vorerfahrung in ihrer Herkunftsfamilie haben vorrangig das Recht auf Schutz. Daher bedürfen Umgangskontakte klarer Planung und Regieführung, damit die Kinder Besuche angstfrei erleben und positive Erfahrungen mit ihren Eltern machen können. Bis dahin ist es jedoch i.d.R. ein notwendigerweise langer, fachlich gut begleiteter Weg. Denn der Beginn des Pflegeverhältnisses ist mit einer Katastrophensituation des Kindes in der Herkunftsfamilie verbunden, was das Kind tief belastet, aber auch die Herkunftsfamilie – und damit auch die Pflegefamilie. Das bedeutet eine mehr oder minder stark belastete Ausgangssituation für Besuchskontakte. Eine tragbare Lösung kann gefunden werden, wenn das Kind geschützt und gehalten ist, die Pflegefamilie die Begegnungssituation tragen und gestalten kann und letztlich die Herkunftseltern einen für sie anerkannten Platz finden können. Damit dies gelingen kann, braucht es regelmäßige fachliche Begleitung, Vorbereitung und Nachbereitung. Dann erst können, so wie der § 37 SGB VIII es vorsieht, „Eltern und Pflegeeltern zum Wohl des Kindes zusammenarbeiten“.

zur Anmeldung

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

Seminar „Umgang mit traumatisierten Pflegekindern“ am 18.09. in Oranienburg

Posted on August 19, 2010. Filed under: Brandenburg, Erziehungsstellen, Fachkräfte, Fortbildung, Jugendhilfe, Pflegefamilie, Veranstaltungen | Schlagwörter: , , |

Zum „Umgang mit traumatisierten Pflegekindern“ veranstaltet der Landkreis Oberhavel zusammen mit KINDERLEBEN am 18.09. von 9.00 bis 16.30 Uhr in der Alfred-Dechert-Str.1 in Oranienburg eine Fortbildung.

nähere Informationen über E-Mail: Petra.Menzfeld@oberhavel.de

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

PFAD-Seminar „Umgangskontakte“ am 20.05. in Nürnberg

Posted on April 10, 2010. Filed under: Bayern, Fortbildung, Jugendhilfe, PFAD Verband, Pflegefamilie, Rechtliches, Veranstaltungen | Schlagwörter: , , |

Der Ortsverein PFAD FÜR KINDER – Nürnberg/Fürth e.V. lädt am Donnerstag, den 20.05. von 19 Uhr – ca. 22 Uhr zu einer Infoveranstaltung zum Thema „Umgangskontakte“ ins Haus Rädda Barnen, Hirsvogelstr. 9 in Nürnberg ein.

Kontakte zwischen Kindern und ihren Herkunftsfamilien – ein viel diskutiertes und oft konfliktbeladenes Thema des Pflegekinderwesens. Welche rechtlichen Grundlagen bestimmen die Festsetzung und Regelung von (Besuchs)Kontakten? Begriffe wie „Grundrechte“, „Perspektive“, „Umgangsverpflichtung“, „Wohlverhaltensklausel“, „Kindeswille“, „Kindeswohl“ tauchen auf und sind zu klären. Antworten auf diese Fragen gibt Herr Rechtsanwalt Andreas Woidich aus Nürnberg.

Für Nichtmitglieder wird ein Kostenbeitrag von 5 Euro erhoben.

Um telefonische Anmeldung bis zum 10.05. wird gebeten: Frau Friedmann, Tel. 09127/9825

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

PFAD-Vortrag „Umgang aus pädagogischer Sicht – Umgang kennt viele Wege“ am 26.02. in Konstanz

Posted on Januar 30, 2010. Filed under: Adoptivfamilie, Baden-Württemberg, Bewerber, Fachkräfte, Fortbildung, Jugendhilfe, PFAD Verband, Pflegefamilie, Veranstaltungen | Schlagwörter: , |

Der Pflege- und Adoptivelternverein Konstanz e.V. bietet am 26.02. um 18 Uhr im offenen Stadtteiltreff „Treffpunkt Petershausen“ am Georg-Elser-Platz 1 in Konstanz den Vortrag „Umgang aus pädagogischer Sicht – Umgang kennt viele Wege“ mit Prof. Huber als Referenten an.

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

Vortrag: „Umgangskontakte – Müssen die eigentlich sein?“ am 12.01. in Hamburg

Posted on Januar 8, 2010. Filed under: Bewerber, Fortbildung, Hamburg, Jugendhilfe, Netzwerke, Pflegefamilie, Rechtliches | Schlagwörter: , , |

Die rechtliche Beziehung zwischen leiblichen Eltern, Pflegeeltern und Pflegekind steht im Mittelpunkt der Veranstaltung „Umgangskontakte – Müssen die eigentlich sein?“ der PFIFF GgmbH Hamburg am Dienstag, den 12.1.2010 von 19.30 – 22 Uhr.

Wenn Kinder bei Pflegeeltern leben, haben die leiblichen Eltern ein Recht auf Umgang mit ihren Kindern. Unterschiedliche Bedürfnisse und Ansprüche von leiblichenEltern, Pflegeeltern und den Pflegekindern beim Umgangsrecht können zu Verunsicherungen führen und Fragen aufwerfen –wie z.B. :

  • Welche Rechte haben Pflegeeltern, welche leibliche Eltern bei Besuchskontakten?
  • Wozu sollen Kontakte überhaupt gut sein?
  • Wie wirkt sich eine Vormundschaft auf das Pflegeverhältnis aus?

Referent wird Hans-Heinrich Winterberg sein. Er ist Familienrichter am Amtsgericht Hamburg.

Anmeldung per Mail

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

PFAD-Fortbildung „Besuchskontakte – Kinder zwischen den Stühlen“ vom 23.-24.08. in Geislitz

Posted on Juli 7, 2009. Filed under: Fortbildung, Hessen, Jugendhilfe, PFAD Verband, Pflegefamilie, Veranstaltungen | Schlagwörter: , , |

Der PFAD für Kinder Ortsverein Kinzigtal e.V. bietet Pflegeeltern vom 22. bis 24. August 2008 in der Jugendherberge Geislitz ein Fortbildungswochenende zum Thema „Besuchskontakte – Kinder zwischen den Stühlen“ an. Kinderbetreuung wird angeboten. Referent wird Herr Albrecht vom Jugendamt Reutlingen sein.

  • Vibriert die Luft vor, während oder nach einem Besuchskontakt?
  • Stress mit der Herkunftsfamilie?
  • Kein Kontakt – leidet Ihr Kind auch?
  • Wie kann man Kontakte vorbereiten, damit die Auswirkungen nicht so drastisch sind, Pflegekinder und Pflegefamilie nicht aus dem Gleichgewicht geraten?

Einladung und Anmeldung (bis spätestens 08. August)

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

PFAD-Seminar „Pflege- und Adoptivkinder psychisch kranker Eltern“ am 05.09. in Neuzelle/Brandenburg

Posted on Juni 26, 2009. Filed under: Adoptivfamilie, Berlin, Brandenburg, Erziehungsstellen, Fachkräfte, Fortbildung, Gesundheit, Jugendhilfe, Netzwerke, PFAD Verband, Pflegefamilie, Veranstaltungen | Schlagwörter: , , |

Zum Grundkurs „Pflege- und Adoptivkinder psychisch kranker Eltern – Der Alltag in der Familie und die Bearbeitung der Umgangskontakte“ lädt der PFAD Bundesverband e.V. in Kooperation mit seinem Landesverband PFAD FÜR KINDER Berlin-Brandenburg e.V. am 05.09.09 nach Neuzelle ein.

Als Referentin konnte Dipl. Psych. Birgit Schwartländer gewonnen werden. Sie wird auch den an dieses Seminar anschließenden Aufbaukurs am 14.11.09 in Potsdam leiten.

Informationsflyer mit Anmeldung

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

Stern TV „Pflegefamilien: Wenn das Jugendamt fahrlässig handelt“

Posted on März 24, 2009. Filed under: Fachkräfte, Jugendhilfe, Pflegefamilie, Publikationen, Verschiedenes | Schlagwörter: , |

Am 25.03.  um 22.15 Uhr bringt Stern TV folgenden Beitrag:

Der dreijährige Paul ist eines von rund 40.000 Pflegekindern in Deutschland. Weil er misshandelt wurde, kam Paul zu Kathrin und Jens Kortüm. Das Jugendamt wollte auch den Kontakt zu den leiblichen Eltern aufrecht erhalten – so entstanden viele Probleme.

stern TV berichtet exklusiv über den Fall des dreijährigen Pauls und über die Geschichte des heute 43-jährigen Dietmar S.. Auch er musste aus einer Pflegefamilie zurück zu seinen leiblichen Eltern – mit bitteren Folgen. Live im Studio bei Günther Jauch sprechen Betroffene und Experten über die heikle Arbeit der Jugendämter, bei der nicht selten über das Wohl der Kinder entschieden wird.

Im Stern TV-Forum kann diskutiert werden, ob Jugendämter im Sinne der Pflegekinder entscheiden.

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

Vorträge der Abschlusstagung des Forschungsprojektes Pflegekinderhilfe online

Posted on Januar 14, 2009. Filed under: Erziehungsstellen, Fachkräfte, Forschung, Fortbildung, Jugendhilfe, Netzwerke, PFAD Verband, Pflegefamilie, Politik, Publikationen, Rechtliches, Veranstaltungen | Schlagwörter: , , , , , |

Das Deutsche Jugendinstitut stellt die Power-Point-Präsentationen der Vorträge der Abschlusstagung des Forschungsprojektes Pflegekinderhilfe „Kinder in Pflegefamilien: Chancen, Risiken, Nebenwirkungen“ vom 10./11. Dezember 2008 in Bonn online zur Verfügung:

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

Artikel: Entscheidung fürs Leben

Posted on Juli 21, 2008. Filed under: Fachkräfte, Jugendhilfe, Pflegefamilie, Publikationen, Sachsen | Schlagwörter: , , |

In der Wochenzeitung ‚Das Parlament‚ Nr. 29 / 14.7.2008 erschien ein sehr informativer Artikel von Susanne Kailitz: „Entscheidung fürs Leben – Pflegschaft, Wenn Kindern in der eigenen Familie Gefahr droht, springen Pflegeeltern ein. Oft für immer“. Darin schildert ein Pflegevater aus Dresden die Entwicklung seiner Familie von der Aufnahme ihrer zwei Pflegesöhne an.

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

Liked it here?
Why not try sites on the blogroll...