„Kindesrecht vs. Elternrecht: Rechtsprechung und Reformbedarf im Pflegekindschaftsrecht“ am 07.03. in Menden

Posted on Januar 28, 2016. Filed under: Fachkräfte, Fortbildung, Jugendhilfe, Netzwerke, Pflegefamilie, Rechtliches, Veranstaltungen | Schlagwörter: , |

Am 07.03. findet in Menden das Seminar „Kindesrecht vs. Elternrecht: Rechtsprechung und Reformbedarf im Pflegekindschaftsrecht“ der Stiftung zum Wohl des Pflegekindes in Kooperation mit der Stadt Menden statt.

Anhand rechtlicher Grundlagen, aktueller deutscher Rechtsprechung und im Kontext zu den aus den USA stammenden Konzept „Permanency Planning“ wird die Bedeutung von jugendamtlichem Handeln, familiengerichtlichen Entscheidungen von Prof. Dr. jur. Ludwig Salgo erörtert und mit dem Teilnehmerkreis diskutiert.

nähere Informationen

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

Buch-Tipp: „Kontinuität im Kinderschutz – Perspektivplanung für Pflegekinder“

Posted on September 23, 2015. Filed under: Forschung, Jugendhilfe, Pflegefamilie, Publikationen | Schlagwörter: , , |

Im Juni 2015 erschien im Verlag des Deutschen Vereins „Kontinuität im Kinderschutz – Perspektivplanung für Pflegekinder“ von Mériem Diouani-Streek.

Aktuelle Forschungsbefunde zeigen Pflegekinder als Hochrisikogruppe für Entwicklungsbeeinträchtigungen. Die Studie analysiert konzeptionelle und rechtliche Grundlagen sowie methodische und strukturelle Problemfelder einer kontinuitätssichernden Perspektivplanung für Pflegekinder und bereitet diesbezügliche Reformen in den USA auf. Ihre Ergebnisse bieten wichtige Impulse für eine auf Stabilität und Kontinuität ausgerichtete Kindesunterbringung sowie für den Reformdiskurs zum Pflegekinderrecht.

nähere Informationen

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

„Rechtliche Grundlagen und fachliche Konzepte kontinuitätssichernder Hilfeplanung für Pflegekinder“ am 15.11. in Bremen

Posted on Oktober 4, 2014. Filed under: Bremen, Fachkräfte, Fortbildung, Jugendhilfe, Netzwerke, Pflegefamilie, Rechtliches, Veranstaltungen | Schlagwörter: , , , |

Über „Rechtliche Grundlagen und fachliche Konzepte kontinuitätssichernder Hilfeplanung für Pflegekinder“ referieren Mériem Diouani-Streek und Prof. Dr. Ludwig Salgo am 15.11. in Bremen. Veranstalter sind die Stiftung zum Wohl des Pflegekindes und PIVKE Verden e.V. Während des Seminars wird eine Kinderbetreuung angeboten.

Das Seminar führt in rechtliche Grundlagen kontinuitätssichernder Hilfeplanung für Pflegekinder ein und diskutiert aktuelle Möglichkeiten und strukturelle Voraussetzungen ihrer Umsetzung. Anhand der internationalen Pflegekinderforschung werden sozialpädagogische Methoden der Perspektivplanung zur Entscheidung über Rückführung oder Verbleib aufgezeigt. Dabei wird ein Schwerpunkt auf die frühzeitige Erarbeitung einer auf Dauer angelegten Lebensform außerhalb der Ursprungsfamilie gelegt.

nähere Informationen

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

„Rechtliche Grundlagen und fachliche Konzepte kontinuitätssichernder Hilfeplanung für Pflegekinder“ am 01.04. in Frankfurt/Main

Posted on Februar 15, 2014. Filed under: Fachkräfte, Fortbildung, Hessen, Jugendhilfe, Netzwerke, Pflegefamilie, Rechtliches, Veranstaltungen | Schlagwörter: , , |

Am 01.04. referieren Mériem Diouani-Streek und Prof. Ludwig Salgo in Frankfurt/Main für die Stiftung zum Wohl des Pflegekindes in Kooperation mit dem Paritätischen Bildungswerk Frankfurt zum Thema „Rechtliche Grundlagen und fachliche Konzepte kontinuitätssichernder Hilfeplanung für Pflegekinder„.

Das Seminar führt in rechtliche Grundlagen kontinuitätssichernder Hilfeplanung für Pflegekinder ein und diskutiert aktuelle Möglichkeiten und strukturelle Voraussetzungen ihrer Umsetzung. Anhand der internationalen Pflegekinderforschung werden sozialpädagogische Methoden der Perspektivplanung zur Entscheidung über Rückführung oder Verbleib aufgezeigt. Dabei wird ein Schwerpunkt auf die frühzeitige Erarbeitung einer auf Dauer angelegten Lebensform außerhalb der Ursprungsfamilie gelegt.

nähere Informationen

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

3. Fachtagung der BAG Verfahrensbeistandschaft/ Interessenvertretung für Kinder und Jugendliche e.V. vom 22.-24.04. in Hofgeismar

Posted on Januar 31, 2012. Filed under: Fachkräfte, Fortbildung, Hessen, Jugendhilfe, Netzwerke, Rechtliches, Veranstaltungen | Schlagwörter: , , , , , , |

Wir können alles – oder?“ lautet die provokante Frage, mit der die 3. Fachtagung der BAG Verfahrensbeistandschaft/ Interessenvertretung für Kinder und Jugendliche e.V. vom 22.-24.04. in der Evang. Tagungsstätte Hofgeismar betitelt wurde.

Neben zahlreichen Workshops werden Vorträge mit übergreifenden Themen von Prof. Dr. Oberloskamp, Prof. Dr. Salgo und Pia Heckel geboten.

Am 23.04. sollen auf einer Mitgliederversammlung die neuen Standards zur Verfahrensbeistandschaft und zum Bereich Vormundschaft/Ergänzungspflegschaft verabschiedet werden.

Anmeldungen werden bis zum 31.03. entgegen genommen.

EinladungAnmeldebogen Anfahrtsskizze

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

„Kindesrecht versus Elternrecht – Permanency Planning“ am 17.03. in Lüneburg

Posted on Januar 17, 2012. Filed under: Fachkräfte, Fortbildung, Netzwerke, Niedersachsen, Pflegefamilie, Rechtliches, Veranstaltungen | Schlagwörter: |

Am 17.03. hält die Stiftung zum Wohl des Pflegekindes in Kooperation mit „Eltern helfen Eltern e.V.“ Gemeinschaft der Pflege- und Adoptivfamilien in Stadt und Landkreis Lüneburg das Tagesseminar „Kindesrecht versus Elternrecht – Permanency Planning“ in Lüneburg ab. Als Referenten sind Prof. Dr. jur. Ludwig Salgo und Dr. Alheidis von Studnitz eingeladen.

Die Notwendigkeit gesicherter Beziehungen für Pflegekinder wird anhand rechtlicher und psychologischer Grundlagen erarbeitet. Im Kontext zu dem aus dem USA stammenden Konzept „Permanency Planning“ wird die Bedeutung von jugendamtlichen Handeln und familiengerichtlichen Entscheidungen diskutiert.

nähere Informationen

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

Seminar “Kindesrecht vs. Elternrecht – Permanency Planning“ am 11.04. in Hamburg

Posted on Februar 28, 2011. Filed under: Fachkräfte, Fortbildung, Hamburg, Jugendhilfe, Pflegefamilie, Rechtliches, Veranstaltungen | Schlagwörter: |

Vom 11.04. veranstaltet die Stiftung zum Wohl des Pflegekindes in Hamburg in Kooperation mit der Behörde für Soziales und Familie, Hamburg das Seminar “Kindesrecht vs. Elternrecht – Permanency Planning“.

Inhalt:
Die Notwendigkeit gesicherter Beziehungen für Pflegekinder wird anhand rechtlicher und psychologischer Grundlagen erarbeitet. Im Kontext zu dem aus den USA stammenden Konzept „Permanency Planning“ wird die Bedeutung von jugendamtlichem Handeln und familiengerichtlichen Entscheidungen diskutiert.

Referenten sind Mériem Diouani-Streek und Prof. Dr. jur. Ludwig Salgo von der Goethe-Universität in Frankfurt / Main.

zum Anmeldeformular

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

Seminar “Psychologische Begutachtung – Pflegekinder in FamG. Verfahren“ am 28.02. in Frankfurt

Posted on Januar 16, 2011. Filed under: Erziehungsstellen, Fachkräfte, Fortbildung, Hessen, Jugendhilfe, Netzwerke, Pflegefamilie, Rechtliches, Veranstaltungen | Schlagwörter: , |

Am 28.02. veranstaltet die Stiftung zum Wohl des Pflegekindes in Frankfurt in Kooperation mit dem Päritätischen Bildungswerk Frankfurt von 10 – 17 Uhr das Seminar “Psychologische Begutachtung – Pflegekinder in FamG. Verfahren“.

Inhalt:
Das Konzept „Permanency Planning“ wird in den USA praktiziert und zielt darauf, möglichst schnell die temporäre Unterbringung von Pflegekindern zu beenden und sie abzusichern. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen die Erkenntnisse aus der Entwicklungspsychologie, der psychologischen Begutachtung, der Bindungs- und Traumaforschung sowie die Konsequenzen für eine erforderliche Weiterentwicklung.

Referentin ist Frau Dr. Alheidis von Studnitz, psychologische Psychotherapeutin und Gerichtsgutachterin aus Kiel.

zum Anmeldeformular

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

Seminar „Kindesrecht versus Elternrecht, Permanency Planning“ am 27.11. in Hannover

Posted on September 13, 2010. Filed under: Erziehungsstellen, Fachkräfte, Fortbildung, Jugendhilfe, Netzwerke, Niedersachsen, Pflegefamilie, Rechtliches, Veranstaltungen | Schlagwörter: |

Am 27.11. veranstaltet die Stiftung zum Wohl des Pflegekindes in Kooperation mit dem LV-PFAD Niedersachsen in Hannover von 10 – 17 Uhr das Seminar „Kindesrecht versus Elternrecht, Permanency Planning“. Referenten werden Prof. Dr. jur. Ludwig Salgo von der Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt/Main und Dr. Alheidis von Studnitz, Psychol. Psychotherapeutin und Gerichtsgutachterin aus Kiel sein.

Die Notwendigkeit gesicherter Beziehungen für Pflegekinder wird anhand rechtlicher und psychologischer Grundlagen erarbeitet. Im Kontext zu dem aus den USA stammenden Konzept „Permanency Planning“ wird die Bedeutung von jugendamtlichem Handeln und familiengerichtlichen Entscheidungen diskutiert.

Anmeldeformular

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

PFAD diskutiert aktuelle Ergebnisse der Pflegekinderforschung

Posted on Juni 26, 2009. Filed under: Adoptivfamilie, Fachkräfte, Forschung, Jugendhilfe, Netzwerke, PFAD Verband, Pflegefamilie, Publikationen, Stellungnahmen, Veranstaltungen | Schlagwörter: , , |

Die Delegierten der Landesverbände des PFAD Bundesverbandes der Pflege- und Adoptivfamilien e.V. trafen sich am 20./21. Juni 2009 in Karlsruhe. Neben dem Austausch über aktuelle Entwicklungen und Tätigkeitsschwerpunkte auf Bundesebene und in den Ländern beschäftigte sich das Gremium mit den Ergebnissen der Studie „Pflegekinderhilfe in Deutschland“, die von 2005 bis 2009 vom Deutschen Jugendinstitut (DJI) und dem Deutschen Institut für Jugendhilfe und Familienrecht (DIJuF) im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend durchgeführt wurde.

Fünf ausgewählte wissenschaftliche Expertisen wurden ausführlich vorgestellt und diskutiert. PFAD begrüßt ausdrücklich die notwendige Intensivierung der Forschung im Bereich Pflegekinderhilfe in Deutschland und unterstützt und verfolgt mit großem Interesse weiterführende Forschungsprojekte. Besonderen Verbesserungsbedarf sahen die Verbandsvertreter in den Bereichen:

  • Sicherung von Kontinuität in der Biographie von Pflegekindern
  • Beratung und Unterstützung von Herkunftsfamilien
  • Partizipation von Kindern und Jugendlichen
  • Rechte von Pflegeeltern
  • fachliche Begleitung von Pflegeverhältnissen
  • Wahrnehmung und Beachtung von Frühtraumatisierungen
  • Anerkennung und Qualifizierung von Verwandtenpflege

Während Bestrebungen zur Verkürzung der gerichtlichen Verfahrensdauer im Sinne der Kinder begrüßt wurden, wurde auch Kritik geäußert gegenüber der ausschließlichen Betrachtung von Umgangskontakten im Kontext von Rückführung.

Neben den auf den Internetseiten des DJI im Volltext veröffentlichten wissenschaftlichen Gutachten beschäftigten sich die TeilnehmerInnen des PFAD-Ländergremiums auch intensiv mit dem Konzept „Permanency Planning“ („Kontinuitätssichernde Hilfeplanung“), das vorwiegend im anglo-amerikanischen Raum Fremdplatzierungen zu Grunde liegt. Die Charakteristika dieser Vorgehensweise – fachliche Qualifizierung von Rückführung in einer gesetzlich festgelegten Zeitspanne und rechtliche Absicherung von Dauerpflegeverhältnissen – stießen auf reges Interesse, da hierin originäre Forderungen des PFAD-Verbandes verwirklicht sind.

In den aktuellen Appellen der Fachwelt für mehr Kontinuität für Pflegekinder – wie z.B. in der „Siegener Erklärung“ von 2008 formuliert – und für verbindliche Standards in der – momentan in jeder Kommune unterschiedlich ausgestalteten und verstandenen – Pflegekinderhilfe, sieht der PFAD-Bundesverband den richtigen Weg, um die gegenwärtig noch unbefriedigend geregelte Situation von Pflegekindern und ihren Familien in Deutschland zu verbessern.

Bis zum Herbst ist geplant, die Ergebnisse der Studie „Pflegekinderhilfe“ und das demnächst erscheinende „Handbuch Pflegekinderhilfe“ des DJI in den einzelnen PFAD-Landesverbänden zu diskutieren. Darin legen die Wissenschaftler Schlussfolgerungen ihrer Forschung für das Handeln aller im Hilfesystem Beteiligten vor.

Beim zweiten Ländergremium des Verbandes am 21./22. November 2009 in Berlin werden sich die Delegierten mit konkreten Umsetzungsmöglichkeiten ausgewählter Aspekte aus der Studie in die Praxis beschäftigen. Für den Frühsommer 2010 plant PFAD in Kooperation mit dem BMFSFJ in Berlin einen Fachtag zur Erörterung der rechtlichen Möglichkeiten einer Kontinuitätssicherung für Pflegekinder.

Einen ausführlicheren Bericht über das PFAD-Ländergremium in Karlsruhe finden Sie in unserer Fachzeitschrift PFAD, die am 15. August erscheinen wird. (us/mh)

Pressemitteilung des PFAD-Bundesverbandes vom 26.06.09

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

Liked it here?
Why not try sites on the blogroll...