„Auf den Spuren des kleinen Prinzen – über Bindung-Trennung-Trauma-Resilienz“ am 06.05. in Ludwigsburg

Posted on April 6, 2017. Filed under: Adoptivfamilie, Baden-Württemberg, Fortbildung, Netzwerke, Pflegefamilie, Veranstaltungen | Schlagwörter: , , |

Die Pflegeelternschule Baden-Württemberg e.V. veranstaltet am 06.05. in Ludwigsburg das Seminar „Auf den Spuren des kleinen Prinzen – über Bindung-Trennung-Trauma-Resilienz„.

Themenschwerpunkte von Referentin Luise Hepp werden neben den Bindungstheorien die Erkenntnisse der Forschung der letzten Jahrzehnte auf den Gebieten Trennung/Trauma sein – vor allem die Besonderheiten in der Entwicklung von Pflege- und Adoptivkindern mit Blick auf die meist tragischen Umstände im ersten Lebensabschnitt und deren Folgen für ein ganzes Leben.

nähere Informationen

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

„– STOPP! – Ich kann nicht mehr! Von Kräftefressern, Stressauslösern und Ressourcen“ am 11.03. bei Bamberg

Posted on Januar 26, 2017. Filed under: Adoptivfamilie, Bayern, Fortbildung, PFAD Verband, Pflegefamilie, Veranstaltungen | Schlagwörter: , |

PFAD FÜR KINDER LV Bayern e.V. veranstaltet in Kooperation mit PFAD FÜR KINDER Verein der Pflege- und Adoptivfamilien in Bamberg und Umgebung e.V. am 11.03.2017 einen Regio-Fachtag Nord in Oberhaid (Lks. Bamberg) zum Thema: „– STOPP! – Ich kann nicht mehr! Von Kräftefressern, Stressauslösern und Ressourcen“.

Als Pflege- und Adoptiveltern sind Sie in Ihrem Erziehungsalltag mit oft sehr vielfältigen und vielschichtigen Gefühlen und Reaktionen konfrontiert. Überlastung und Erschöpfung sind häufig die Folgen. Auf dem Regio-Fachtag erhalten Sie Anregungen und Ideen, wie Sie Ihre psychische Widerstandskraft (Resilienz) stärken können. Sie lernen Ihre individuellen Energiequellen besser kennen und erhalten praktische Tipps zur Stressreduzierung.

Anmeldeschluss ist der 26.02.

Veranstaltungsflyer

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

„– STOPP! – Ich kann nicht mehr! Von Kräftefressern, Stressauslösern und Ressourcen“ am 15.10. in Augsburg

Posted on September 15, 2016. Filed under: Adoptivfamilie, Bayern, Fortbildung, PFAD Verband, Pflegefamilie, Veranstaltungen | Schlagwörter: , |

PFAD FÜR KINDER LV Bayern e.V. veranstaltet in Kooperation mit PFAD für Kinder Pflege- und Adoptivfamilien in Augsburg und Umgebung e. V. am 15.10. einen Regio-Fachtag Süd in Augsburg zum Thema: „– STOPP! – Ich kann nicht mehr! Von Kräftefressern, Stressauslösern und Ressourcen“.

Als Pflege- und Adoptiveltern sind Sie in Ihrem Erziehungsalltag mit oft sehr vielfältigen und vielschichtigen Gefühlen und Reaktionen konfrontiert. Überlastung und Erschöpfung sind häufig die Folgen. Auf dem Regio-Fachtag erhalten Sie Anregungen und Ideen, wie Sie Ihre psychische Widerstandskraft (Resilienz) stärken können. Sie lernen Ihre individuellen Energiequellen besser kennen und erhalten praktische Tipps zur Stressreduzierung.

Anmeldeschluss ist der 28.09.

Veranstaltungsflyer

Zum gleichen Thema findet am 11.03.2017 ein Regio-Fachtag Nord in Bamberg statt.

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

„– STOPP! – Ich kann nicht mehr! Von Kräftefressern, Stressauslösern und Ressourcen“ am 15.10. in Augsburg

Posted on Juli 28, 2016. Filed under: Adoptivfamilie, Bayern, Fortbildung, PFAD Verband, Pflegefamilie, Veranstaltungen | Schlagwörter: , |

PFAD FÜR KINDER LV Bayern e.V. veranstaltet in Kooperation mit PFAD für Kinder Pflege- und Adoptivfamilien in Augsburg und Umgebung e. V. am 15.10. einen Regio-Fachtag Süd in Augsburg zum Thema: „– STOPP! – Ich kann nicht mehr! Von Kräftefressern, Stressauslösern und Ressourcen“.

Als Pflege- und Adoptiveltern sind Sie in Ihrem Erziehungsalltag mit oft sehr vielfältigen und vielschichtigen Gefühlen und Reaktionen konfrontiert. Überlastung und Erschöpfung sind häufig die Folgen. Auf dem Regio-Fachtag erhalten Sie Anregungen und Ideen, wie Sie Ihre psychische Widerstandskraft (Resilienz) stärken können. Sie lernen Ihre individuellen Energiequellen besser kennen und erhalten praktische Tipps zur Stressreduzierung.

Anmeldeschluss ist der 28.09.

Veranstaltungsflyer

Zum gleichen Thema findet am 11.03.2017 ein Regio-Fachtag Nord in Bamberg statt.

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

„Auf den Spuren des kleinen Prinzen – über Bindung-Trennung-Trauma-Resilienz“ am 20.02. in Stuttgart

Posted on Januar 20, 2016. Filed under: Adoptivfamilie, Baden-Württemberg, Fortbildung, Netzwerke, Pflegefamilie, Veranstaltungen | Schlagwörter: , , |

Auf den Spuren des kleinen Prinzen – über Bindung-Trennung-Trauma-Resilienz“ heißt das Seminar, das die Pflegeelternschule Baden-Württemberg mit Referentin Luise Hepp am 20.02. in Stuttgart abhält.

Erkenntnisse der Neurobiologie zeigen uns, wie unmittelbar nach der Geburt das menschliche Gehirn sich in atemberaubendem Tempo verändert. Jeder Reiz, dem der Säugling ausgesetzt ist, verändert das Netz aus Nervenzellen, Nervenfasern und Synapsen. Schließlich bleiben die Verbindungen bestehen, die des Öfteren erfahren wurden.

Diese Erkenntnisse geben uns hinsichtlich dem Aufbau von Bindung und Weiterentwicklung wie auch bei Erleben von Vernachlässigung, Misshandlung, Trennung(en) und Trauma entscheidende Impulse, wie wir mit Betroffenen verantwortlich umgehen müssen und was sich auf keinen Fall wiederholen darf.

Themenschwerpunkte im Seminar werden, neben den bekannten Bindungstheorien und den Erkenntnissen der Forschung der letzten Jahrzehnte auf den Gebieten Trennung/Trauma, vor allem die Besonderheiten in der Entwicklung von Pflege-und Adoptivkindern sein mit Blick auf die meist tragischen Umstände im ersten Lebensabschnitt und deren Folgen für ein ganzes Leben.

nähere Informationen

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

„Wo nehmen wir das nur alles her? Persönliche und familiäre Kraftquellen in Pflege- und Adoptivfamilien bewusst entwickeln!“ am 14.11. in Hamburg

Posted on Oktober 5, 2015. Filed under: Adoptivfamilie, Fortbildung, Hamburg, Jugendhilfe, PFAD Verband, Pflegefamilie, Veranstaltungen | Schlagwörter: , |

Freunde der Kinder e.V., der PFAD Landesverband Hamburg, lädt am 14.11. zur Fachtagung „Wo nehmen wir das nur alles her? Persönliche und familiäre Kraftquellen in Pflege- und Adoptivfamilien bewusst entwickeln!“ in die Gesamtschule Hamburg-Horn ein.

Ein Pflege- oder Adoptivkind aufzuziehen, erfordert besondere Fähigkeiten und setzt nicht nur beim Kind, sondern auch bei den Eltern intensive Lern- und Entwicklungsprozesse in Gang.

Mit dieser Thematik beschäftigt sich der Einführungsvortrag von Dipl. Psych. Kay-Uwe Fock. Danach werden in vier Arbeitsgruppen die Inhalte und Anregungen des Vormittages vertieft:

  1. Die Stärken des Kindes erkennen und entwickeln
    Kay-Uwe Fock und Stephanie Balke
  2. Innere Überzeugungen – der Navigator durchs Leben
    Claudia Portugall und Norbert Carstensen
  3. Von der Motivation zum Ziel, und was hat der Strudelwurm damit zu tun?
    Jan Hofmann und Eva Krohn
  4. Was brauchen wir?
    Pflegeelternrat Hamburg

Veranstaltungsflyer

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

„Trauma und Resilienz – Die Widerstandskraft traumatisierter Pflegekinder fördern“ am 05.05. in Bremen

Posted on April 13, 2014. Filed under: Bremen, Fortbildung, Jugendhilfe, Pflegefamilie, Veranstaltungen | Schlagwörter: , |

In der PiB-Pflegeelternschule wird Margarete Udolf am 05.05. über das Thema „Trauma und Resilienz – Die Widerstandskraft traumatisierter Pflegekinder fördern“ referieren.

Viele Kinder, die Gewalt erlebt haben können sich positiv entwickeln – trotz widriger Umstände. Sie verfügen über eine innere Widerstandskraft, die es ihnen ermöglicht, sich nicht aufzugeben, sondern für Zukünftiges offen zu bleiben. Vor dem Hintergrund neuester psychotraumatologischer Untersuchungen zu Resilienz befasst sich der Vortrag mit der Frage, wie die Widerstandskraft traumatisierter und schwer belasteter Pflegekinder gestärkt werden kann. Es werden hilfreiche Arbeitsweisen erörtert, die es den Betroffenen ermöglichen, einen Zugang zu ihren Ressourcen und ein positives Selbstwertgefühl zu entwickeln.

nähere Informationen

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

Fachtagung “Es ist nie zu spät – Resilienz im Spiegel neuer Erkenntnisse” am 31.10. in Linz, Österreich

Posted on August 30, 2013. Filed under: Adoptivfamilie, Fachkräfte, Fortbildung, International, Netzwerke, Pflegefamilie, Veranstaltungen | Schlagwörter: |

plan B, der Verein Pflege- und Adoptiveltern OÖ lädt am 31.10. nach Linz zu ihrer Fachtagung 2013 unter dem Titel “Es ist nie zu spät – Resilienz im Spiegel neuer Erkenntnisse” ein.

Als Haupt-Referenten werden Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer zum Thema “Mentale Stärke” und Dr. Klaus Esser mit dem Vortrag “Resilienz in Ersatzfamilien” erwartet. Am Nachmittag finden folgende Workshops statt:

  • Neurowissenschaft der Emotionen und des Sozialverhaltens
    Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer
  • Bindungsorientierte Resilienzstärkung für familienanaloge Settings
    Dr. päd. Klaus Esser
  • Ich schaffs! – Ein lösungsorientiertes Programm für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
    Dipl. Päd. Werner Eder, MSc
  • Schule – Chance oder Risiko?
    Mag.a Dr.in Christa Wührer
  • Kinder und Jugendliche stärken – Kann Resilienz durch Erziehung gefördert werden?
    Mag.a Gertrude Pirklbauer

nähere Informationen

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

24. Hamburger Pflegeelterntag am 07.09.

Posted on Juli 7, 2013. Filed under: Fortbildung, Hamburg, Jugendhilfe, Pflegefamilie, Veranstaltungen | Schlagwörter: , , |

Das Immunsystem der Seele stärken: Trauma und Resilienz bei Pflegekindern” lautet das Hauptthema des 24. Hamburger Pflegeelterntages am 07.09. im Rauhen Haus in Hamburg.

Hauptreferentin wird Corinna Scherwath sein, die Leiterin des Pädagogisch-therapeutischen Fachzentrums in Hamburg. Sozialsenator Detlef Scheele hat ein Grußwort an die Gäste zugesagt.

Am Nachmittag werden Arbeitsgruppen angeboten zu den Themen:

  • Was Kinder stark macht
  • Pflegeelternrat – Herausforderung und Chance
  • Pflegeeltern und Vormundschaft
  • „Ich schaff‘ das schon!“
  • Was tun unsere Kinder eigentlich im Internet?

Veranstaltungsflyer

 

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

Fachtagung „Es ist nie zu spät – Resilienz im Spiegel neuer Erkenntnisse“ am 31.10. in Linz, Österreich

Posted on Juli 1, 2013. Filed under: Adoptivfamilie, Fachkräfte, Fortbildung, International, Netzwerke, Pflegefamilie, Veranstaltungen | Schlagwörter: |

plan B, der Verein Pflege- und Adoptiveltern OÖ lädt am 31.10. nach Linz zu ihrer Fachtagung 2013 unter dem Titel „Es ist nie zu spät – Resilienz im Spiegel neuer Erkenntnisse“ ein.

Als Haupt-Referenten werden Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer zum Thema „Mentale Stärke“ und Dr. Klaus Esser mit dem Vortrag „Resilienz in Ersatzfamilien“ erwartet. Am Nachmittag finden folgende Workshops statt:

  • Neurowissenschaft der Emotionen und des Sozialverhaltens
    Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer
  • Bindungsorientierte Resilienzstärkung für familienanaloge Settings
    Dr. päd. Klaus Esser
  • Ich schaffs! – Ein lösungsorientiertes Programm für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
    Dipl. Päd. Werner Eder, MSc
  • Schule – Chance oder Risiko?
    Mag.a Dr.in Christa Wührer
  • Kinder und Jugendliche stärken – Kann Resilienz durch Erziehung gefördert werden?
    Mag.a Gertrude Pirklbauer

nähere Informationen

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

Neues Grundlagenforschungsprojekt der Forschungsgruppe Pflegekinder

Posted on April 18, 2013. Filed under: Forschung, Jugendhilfe, Netzwerke, Verschiedenes | Schlagwörter: |

Unter dem Titel „Positive Entwicklungen von Mädchen und Jungen trotz ungünstigen Starts“ hat im April 2013 ein neues Grundlagenforschungsprojekt der Forschungsgruppe Pflegekinder begonnen.

Ziel ist es, Erkenntnisse darüber zu gewinnen, unter welchen Bedingungen sich biografische Verläufe von Mädchen und Jungen, die unter extrem ungünstigen Bedingungen begonnen hatten, trotz des ungünstigen ‚Starts ins Leben‘ („rough start“) im Jugend- und Erwachsenenalter positiv weiterentwickelt haben.

Weitere Informationen finden Sie auf der Projekthomepage, auf der sie regelmäßig aktuelle Informationen erhalten.

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

„Resilienz – Widerstandskraft bei Adoptivkindern ist mehr als glücklicher Zufall“ am 13.12. in Frankfurt/Main

Posted on November 15, 2012. Filed under: Adoptivfamilie, Bewerber, Fortbildung, Hessen, Veranstaltungen | Schlagwörter: |

Am 13.12. lädt das Zentrum Familie im Haus der Volksarbeit in Frankfurt/Main zum Kurs „Resilienz – Widerstandskraft bei Adoptivkindern ist mehr als glücklicher Zufall“ mit Prof. Dr. Annelinde Eggert-Schmid Noerr ein.

Risikofaktoren, die eine optimale Entwicklung beeinträchtigen, sind leicht benannt, aber welche positiven Kräfte bewirken, dass Kinder und Jugendliche schwierige Kindheitserfahrungen überwinden können und selbstbewusste Individuen werden, die ihr Leben meistern?
Die Resilienz und Risikoforschung geht solchen Fragen nach und bietet besonders für Adoptivfamilien wichtige Erkenntnisse, denn jedes Adoptivkind hatte mindestens einmal im Leben eine Trennung zu verarbeiten.

Die Referentin stellt Forschungsergebnisse vor und präsentiert die sogenannten Schutzfaktoren, die hilfreich sind für eine gesunde Entwicklung. Sie bietet Möglichkeiten an, praktische Bezüge zur eigenen Lebensgeschichte zu suchen bzw. als Eltern größere Gelassenheit zu entwickeln und mit bewusst positivem Blick sein Kind in seiner Entwicklung zu begleiten.

nähere Informationen

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

„Traumatisierung und die Kraft der Seele“ am 21.03. in Wernau

Posted on Februar 9, 2012. Filed under: Adoptivfamilie, Baden-Württemberg, Fortbildung, Netzwerke, Pflegefamilie, Veranstaltungen | Schlagwörter: , |

In Kooperation mit dem Jugendamt Esslingen bietet die Pflegeelternschule Baden-Württemberg am 21.03. die Fortbildung „Traumatisierung und die Kraft der Seele“ mit Referentin Ulrike Bauer in Wernau an:

Warum gehen manche Pflegekinder so leicht durchs Leben, andere scheitern an allen „Ecken und Enden“? Warum bringen manche Pflegekinder die neue Familie unverzüglich an den Rand des Erträglichen, andere finden sich in der neuen Familiensituation so unbeschwert zurecht?

Pflegekinder haben unter traumatischen Erlebnissen gelitten, bevor sie an den sicheren Ort in einer Pflegefamilie gebracht wurden. Die Verarbeitungsweise der frühen Traumatisierungen ist sehr unterschiedlich, mitunter kommen Pflegekinder auch „ungeschoren“ davon.

In dem Seminar wird der Prozess der traumatischen Erfahrungen genauer angeschaut, Wege der Heilung in der Familie erarbeitet sowie der Ansatz der Resilienz (was soviel bedeutet wie „seelische Widerstandskraft“) kennengelernt.

nähere Informationen

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

„Resilienz-Landkarte“ zur Arbeit mit Kinder und Jugendlichen psychisch erkrankter Eltern

Posted on Februar 1, 2011. Filed under: Fachkräfte, Fortbildung, Gesundheit, International, Jugendhilfe, Netzwerke | Schlagwörter: , |

Das europäische KIDS STRENGTHS Projekt fördert Resilienzprozesse bei Kindern und Jugendlichen im Kontext von psychisch verletzlichen Eltern. Deutscher Partner ist Netz und Boden, die Initiative für Kinder psychisch kranker Eltern.

Seit kurzem ist ein Hauptprodukt des KIDS STRENGTHS Projekts, die „Resilienz-Landkarte„, auf Deutsch verfügbar und bis 30.09.2011 unentgeltlich nutzbar. Eingesetzt werden kann sie zur fachlichen Bildung und zum Empowerment für SozialarbeiterInnen, (Fach-)ÄrztInnen, LehrerInnen und ErzieherInnen.

Die ‚Resilienz-Landkarte’ ist ein klinisches Screening-Einschätzungs- sowie Berichts- und Dokumentationssystem zur Erfassung von Stärken/Ressourcen und Belastungen von Kindern im Kontext psychischer Verletzlichkeit/Erkrankung der Eltern.

Die ‚Resilienzlandkarte’ ermöglicht dabei

  • die Verwaltung von Daten und Terminen im Sinne eines Dokumentationssystems
  • die Zuordnung von erhobenen Informationen zu jeweiligen evidenzbasierten Resilienzkonstrukten
  • die Einschätzung dieser Information als ‚Ressource’ oder ‚Belastung’ durch insgesamt 3 Personen (Teammitglieder z.B. gemeinsam mit Eltern)
  • Die graphische Darstellung der Stärken/Belastungssituation jeweiliger Kinder durch die ‚Resilienzlandkarte’
  • Eine ‚Berichtsfunktion’ zur Erstellung offizieller Dokumente
  • Eine Evaluationsfunktion durch die Möglichkeit mehrerer zeitlicher Vergleiche des Betreuungsprozesses

Daneben unterstützen Hilfe-Dateien die Verwendung bzw. geben inhaltliche Hinweise zu den Konstrukten.

Quelle: Netz und Boden – Newsletter vom 31.01.2011

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

Seminar „Entwicklung zwischen Risiko und Resilienz – Welche Erfahrungen schützen Kinder?“ am 17.02. in Vlotho

Posted on Januar 23, 2011. Filed under: Erziehungsstellen, Fachkräfte, Fortbildung, Jugendhilfe, Nordrhein-Westfalen, Pflegefamilie, Veranstaltungen | Schlagwörter: |

Mitarbeiter/innen aus beratenden und pädagogischen Arbeitsfeldern können sich am 17.02. im LWL-Bildungszentrum Jugendhof Vlotho fortbilden zum Thema Entwicklung zwischen Risiko und Resilienz – Welche Erfahrungen schützen Kinder ? Ergebnisse der Resilienzforschung für den pädagogischen Alltag nutzen

Was steckt hinter dem Phänomen Resilienz?
Wie kommt es, dass sich einige Kinder, obwohl sie gravierenden Risiken ausgesetzt sind, erstaunlich gesund entwickeln?

Die Resilienzforschung hat schützende Faktoren identifiziert, die es Kindern leichter machen, Lebensbelastungen zu bewältigen und Krisen zu meistern. Bestehende Risiken können mit Hilfe der Risikostudien besser eingeschätzt werden.

Das Seminar fasst die für die Arbeit mit Kindern in risikoreichen Umgebungen wesentlichen Forschungsergebnisse zusammen und überträgt sie in konkretes pädagogisches Planen und Handeln. Im Zentrum stehen Erfahrungen, in denen Kinder hilfreiche Handlungen, Einstellungen und Kompetenzen entwickeln können.

Das Seminar lädt zu einem positiven und anregenden Blick durch die Resilienzbrille ein, es ermutigt Fachfrauen und Fachmänner in problematischen pädagogischen Arbeitsfeldern und zeigt konkrete Wege auf, Kindern bei der Bergung ihrer Schätze beizustehen.

nähere Informationen

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

„Resilienz – Was Kinder in ihrer Entwicklung stärkt und unterstützt“ am 12.02. in Karlsruhe

Posted on Januar 17, 2011. Filed under: Adoptivfamilie, Baden-Württemberg, Fachkräfte, Fortbildung, Jugendhilfe, PFAD Verband, Pflegefamilie, Veranstaltungen | Schlagwörter: , |

Am 12.02.2011 lädt der PFAD FÜR KINDER Ortsverein Karlsruhe e.V. in Kooperation mit dem Jugendamt Karlsruhe zu einem Tagesseminar zum Thema „Resilienz – Was Kinder in ihrer  Entwicklung stärkt und unterstützt“ ein.

Von 10 – 16 Uhr wird die Diplom Sozialpädagogin Heike Karau vom Zentrum für Traumapädagogik in Hanau in der Psychologischen Beratungsstelle in der Otto-Sachs-Str.6 in 76133 Karlsruhe referieren.

Immer wieder begegnen wir schwer belasteten Kindern und Jugendlichen, die sich trotz starker Beeinträchtgungen und Lebenskrisen positiv und gesund entwickeln. Manchen Kinder haben diese Fähigkeit, die als Resilienz bezeichnet wird – andere haben sie (vielleicht noch) nicht. Aus der Resilienzforschung gibt es Erkenntnisse darüber, warum manche Kinder selbst unter schwierigsten Bedingungen psychisch gesund bleiben und welche Schutzfaktoren dies unterstützen.

Das famiiäre und soziale Umfeld eines Kindes kann viel zur Entwicklung dieser schützenden Faktoren beitragen. Der Fortbildungstag soll dazu dienen dies zu verdeutlichen. Es wird daran gearbeitet, wie Pflege- und Adoptiveltern ihre Kinder stärken können, um diese Fähigkeiten zu entwickeln. Ein klein wenig Theorie, der Austausch miteinander, verschiedene Übungen und methodische Anregungen werden sich im Laufe des Tages abwechseln.

Es wird Kinderbetreuung angeboten.

Pro Familie wird um einen Unkostenbeitrag von 10 € gebeten.

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

Tagung für Adoptiveltern am 16./17.10. in Bad Boll

Posted on September 12, 2010. Filed under: Adoptivfamilie, Baden-Württemberg, Bewerber, Fortbildung, Jugendhilfe, Netzwerke, Veranstaltungen | Schlagwörter: , |

Unter dem Titel „Veränderung der Bindung in unterschiedlichen Entwicklungsstufen“ bietet die Evangelische Akademie Bad Boll am 16./17.10. eine Tagung für Adoptiveltern an.

Adoptivfamilien leben mit einer besonderen Dynamik. Die Tagung will Wege zu sicherer Bindung aufzeigen und dabei helfen, Potenziale der Bindungsfähigkeit immer wieder aufs Neue zu stärken. Es wird gefragt, wie seelische Widerstandskraft (Resilienz) gefördert werden kann und wie sich in den verschiedenen Alters- und Entwicklungsstufen Bindung anders gestalten lässt.

Veranstaltungsflyer

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

PFAD-Seminar „Resilienz“ – was die Seele stark macht am 05.09. in Neuwied / Rheinland-Pfalz

Posted on Juli 26, 2009. Filed under: Adoptivfamilie, Bewerber, Fachkräfte, Fortbildung, PFAD Verband, Pflegefamilie, Rheinland-Pfalz, Veranstaltungen | Schlagwörter: |

PfAd für Kinder – Landesverband der Pflege- und Adoptivfamilien Rheinland-Pfalz e.V. veranstaltet am 05.09.2009 von 9.30 – 17 Uhr im St.-Marienhaus in 56588 Waldbreitbach in Kooperation mit dem Kreis- und Stadtjugendamt Neuwied eine Fortbildung zum Thema: „Resilienz“ – was die Seele stark macht. Referentin wird Frau Dipl.-Psychologin Alexandra Hundelshausen sein.

Für die Zeit der Fortbildung wird Kinderbetreuung angeboten.

Nähere Informationen unter Tel.: 06349 1020 oder mail an johannes.rupp@t-online.de

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

Liked it here?
Why not try sites on the blogroll...