Telefonische Expertensprechstunde „Diagnose- und Therapiemöglichkeiten bei FASD“ am 04.05.

Posted on April 27, 2017. Filed under: Adoptivfamilie, Gesundheit, Netzwerke, Pflegefamilie, Veranstaltungen | Schlagwörter: , , , , , |

ExpertInnen des Fachzentrums für Pflegekinder mit FASD Köln stehen an bestimmten Terminen für Fragen aus verschiedenen Themenbereichen rund um FASD telefonisch zur Verfügung. In der nächsten Expertensprechstunde geht es um „Diagnose- und Therapiemöglichkeiten bei FASD“.

Die Ausprägung von FASD kann sehr unterschiedlich sein: von morphologischen, sichtbaren Auffälligkeiten bis hin zu unsichtbaren kognitiven und Verhaltensstörungen. Welche Diagnosemöglichkeiten und Therapieoptionen es gibt, darüber informiert Frau Dr. Barbara Zumbaum, Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin im SPZ des St. Marien-Hospitals Düren, telefonisch unter der

  • Rufnummer 0221- 720262-23
  • am Donnerstag, den 04.05.2017
  • von 10 – 12 Uhr
Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

„Kinder und Jugendliche mit psychischen Störungen und auffälligem Verhalten“ am 14./15.11. in Osnabrück

Posted on August 14, 2016. Filed under: Fachkräfte, Fortbildung, Gesundheit, Jugendhilfe, Netzwerke, Niedersachsen, Pflegefamilie, Veranstaltungen | Schlagwörter: , , |

Die Kinderschutz-Zentren widmen einen Fachkongress am 14./15.11. in Osnabrück dem Thema „Kinder und Jugendliche mit psychischen Störungen und auffälligem Verhalten„.

Psychische Störungen und Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen haben in den letzten Jahren zugenommen. Nach Angaben der Bundespsychotherapeutenkammer klagt jedes fünfte Kind in Deutschland über psychosomatische Beschwerden und jedes Zwanzigste leidet an einer psychischen Erkrankung.
Dabei können sich psychische Störungen mit ganz unterschiedlichen Symptomen zeigen: z.B. ziehen sich die Betroffenen zurück, isolieren sich, fallen durch aggressives oder schwieriges Verhalten auf, flüchten in die Sucht, verletzen sich selbst oder zeigen suizidale Krisen.

Dies stellt Therapeut(inn)en, Pädagog-(inn)en und das gesamte Umfeld der betroffenen Kinder und Jugendlichen vor große Herausforderungen. Es gilt die Symptome zu erkennen, die psychischen Auffälligkeiten zu verstehen und Hilfen anzubieten, die einen Ausweg aus der Krise ermöglichen. Und dies unter Beteiligung der Betroffenen und ggf. ihrer Eltern und in Abstimmung mit weiteren beteiligten Helfer(inne)n aus den Bereichen Psychiatrie, Jugendhilfe und Schule.

Vor diesem Hintergrund setzt sich der Kongress u.a. mit folgenden Fragestellungen auseinander:

  • Wie sind psychische Auffälligkeiten bei Kindern und Jugendlichen zu verstehen?
  • Wie können traumatisierte Mädchen und Jungen in der Jugendhilfe unterstützt werden?
  • Wie können Helferinnen und Helfer mit suizidalen Krisen von Jugendlichen umgehen?
  • Welche Ursachen und Folgen haben Süchte bei Jugendlichen, und wie kann geholfen werden?
  • Wie ist die Diagnose Borderline bei Jugendlichen zu verstehen?
  • Wie können die verschiedenen Systeme Psychiatrie, Jugendhilfe und Schule zum Wohle der Betroffenen kooperieren?

Expertinnen und Experten vermitteln Erkenntnisse aus Wissenschaft und Forschung und bringen ihre praxisnahen Erfahrungen und Konzepte aus Jugendhilfe, Psychiatrie und Schule ein. Und auch betroffene Jugendliche kommen in einem Workshop zu Wort.

Veranstaltungsflyer

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

„Verdeckte Grundbedürfnisse bei Pflege- und Adoptivkindern“ am 24.09. in Düsseldorf

Posted on Juli 24, 2016. Filed under: Adoptivfamilie, Fortbildung, Netzwerke, Nordrhein-Westfalen, Pflegefamilie, Veranstaltungen | Schlagwörter: |

Zum Thema „Verdeckte Grundbedürfnisse bei Pflege- und Adoptivkindern“ wird Martin Janning für die Stiftung zum Wohl des Pflegekindes am 24.09. in Düsseldorf sprechen.

Er wird psychologische Erkenntnisse aus Diagnostik und Therapie in Bezug auf den Alltag der Pflegefamilie erläutern und über kennzeichnende Auffälligkeiten und Verhaltensmuster, Linderungen und Förderungen informieren.

Das Seminar ist eine Kooperation mit PAN Pflege- und Adoptivfamilien in NRW e.V.

nähere Informationen

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

„Originelles Verhalten bei Pflegekindern“ am 12.03. in Kirchheimbolanden

Posted on Februar 12, 2016. Filed under: Adoptivfamilie, Bewerber, Fortbildung, Jugendhilfe, PFAD Verband, Pflegefamilie, Rheinland-Pfalz, Veranstaltungen | Schlagwörter: |

Am 12.03. von 9.30 – 16 Uhr veranstaltet der PFAD für Kinder Landesverband Rheinland-Pfalz e.V. in der Freien Christengemeinde, Am Bahndamm 13 in 67292 Kirchheimbolanden ein Seminar zum Thema: „Originelles Verhalten bei Pflegekindern“ mit Referentin Dr. Möller.
Während der Veranstaltung wird Kinderbetreuung angeboten.

Anschliessend ab 16 Uhr findet die Mitgliederversammlung des Landesverbandes statt.

Telefonische Anmeldung unter: 06349-1020 oder per mail an: johannes.rupp@t-online.de.

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

„Verhaltensauffälligkeiten von Pflegekindern – Erklärungen und Hilfen“ am 14.11. in Mühldorf

Posted on Oktober 1, 2015. Filed under: Adoptivfamilie, Bayern, Fortbildung, Netzwerke, Pflegefamilie, Veranstaltungen | Schlagwörter: |

Verhaltensauffälligkeiten von Pflegekindern – Erklärungen und Hilfen“ sind Thema des Vortrages von Oliver Hardenberg am 14.11. in Mühldorf. Veranstalter ist die Stiftung zum Wohl des Pflegekindes in Kooperation mit dem Adoptions- und Pflegekinderdienst des Landkreises Mühldorf.

In der Übertragungsbeziehung vom Pflegekind zu seinen Pflegeeltern werden biografische Vorerfahrungen und Auffälligkeiten des Kindes im Alltag der Pflegefamilie sehr deutlich. In dem Seminar werden sowohl die Ursachen beleuchtet, als auch helfende praktische Interventionen vermittelt.

nähere Informationen

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

„Bindungsstörungen und die Auswirkungen auf das Verhalten von Kindern“ am 26.03. in Berlin

Posted on Februar 26, 2014. Filed under: Adoptivfamilie, Berlin, Fortbildung, PFAD Verband, Pflegefamilie, Veranstaltungen | Schlagwörter: , |

Bindungsstörungen und die Auswirkungen auf das Verhalten von Kindern“ thematisiert Eva-Maria Kaes am 26.03. beim Seminar der Familien für Kinder gGmbH in Berlin.

Für den Säugling und das Kleinkind ist die Erfahrung „Meine Bedürfnisse werden wahrgenommen und erfüllt“ von elementarer Bedeutung; hier liegt die Wurzel von Vertrauen und stabiler persönlicher Entwicklung.

Die Kinder, die schon sehr früh ganz andere, verunsichernde Erfahrungen machen mussten, zeigen häufig die Auswirkungen und Symptome von Bindungsstörungen. Diese können sehr unterschiedlich sein – und oft ist es für Pflege- und Adoptiveltern nicht einfach, das Verhalten des Kindes mit dem Mangel an Bindung und Urvertrauen in Zusammenhang zu bringen.

Im Seminar geht es darum, verschiedene Formen von Bindungsstörungen kennenzulernen, zu sehen, welche Verhaltensweisen sie nach sich ziehen und wie Pflege- und Adoptiveltern damit umgehen können.

nähere Informationen

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

Tagesseminar mit Dr. Scheuerer-Englisch am 08.02. bei PFAD FÜR KINDER Freising e.V.

Posted on Januar 16, 2014. Filed under: Bayern, Fortbildung, Jugendhilfe, PFAD Verband, Pflegefamilie, Veranstaltungen | Schlagwörter: , |

Auffälliges Verhalten von Pflegekindern fordert heraus – Wie können wir die Kraft der Bindung nutzen, um gute Wege damit zu finden“ ist eine Fortbildung des Ortsvereins PFAD FÜR KINDER Freising e.V. betitelt. Dr. Hermann Scheuerer-Englisch wird zu diesem Thema am 08.02. von 9 bis 16 Uhr referieren.

Um Anmeldung bis spätestens 25.01. unter der Mail-Adresse familie-lontzek@t-online.de wird gebeten.

nähere Informationen

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

“Verhaltensauffälligkeiten von Pflegekindern – Erklärungen und Hilfen” am 15.02. in Rostock

Posted on Dezember 6, 2013. Filed under: Adoptivfamilie, Fachkräfte, Fortbildung, Jugendhilfe, Meckl.-Vorpommern, Netzwerke, Pflegefamilie, Veranstaltungen | Schlagwörter: |

Dipl.-Psychologe Oliver Hardenberg wird am 15.02. für die Stiftung zum Wohl des Pflegekindes in Kooperation mit der Rostocker Pflege-/Adoptiveltern Initiative e.V. in Rostock zum Thema “Verhaltensauffälligkeiten von Pflegekindern – Erklärungen und Hilfen” referieren.

In der Übertragungsbeziehung vom Pflegekind zu seinen Pflegeeltern werden biografische Vorerfahrungen und Auffälligkeiten des Kindes im Alltag der Pflegefamilie sehr deutlich. In dem Seminar werden sowohl die Ursachen beleuchtet als auch helfende praktische Interventionen vermittelt.

nähere Informationen

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

„Wenn die Schule nicht wäre“ am 30.11. in Ravensburg

Posted on Oktober 16, 2013. Filed under: Adoptivfamilie, Baden-Württemberg, Fortbildung, Netzwerke, Pflegefamilie, Schule, Veranstaltungen | Schlagwörter: , , , , , , , , |

„Wenn die Schule nicht wäre, ginge es uns gut!“ Was für viele Familien gilt, betrifft Pflege- und Adoptivfamilien häufiger und extremer. Referentin Dr. Henrike Härter geht diesem Thema am 30.11. in Ravensburg nach.

Veranstalter ist die Pflegeelternschule Baden-Württemberg in Kooperation mit dem Arbeitskreis zur Förderung von Pflegekindern und Pflegeeltern e.V. Ravensburg.

nähere Informationen

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

„Die Integration von Pflegekindern – Erklärungen der Verhaltensauffälligkeiten“ am 19.10. in Heidenheim/Brenz

Posted on September 10, 2013. Filed under: Baden-Württemberg, Fachkräfte, Fortbildung, Jugendhilfe, Netzwerke, Pflegefamilie, Veranstaltungen | Schlagwörter: |

Über die „Die Integration von Pflegekindern – Erklärungen der Verhaltensauffälligkeiten“ wird Dipl.- Psychologe Oliver Hardenberg für die Stiftung zum Wohl des Pflegekindes am 19.10. in Heidenheim/Brenz referieren.

Das praxisnahe Seminar findet in Kooperation mit dem Landratsamt Heidenheim und dem Landratsamt Ostalbkreis, Pflegekinderfachdienste und Adoptionsvermittlung statt und zielt darauf ab, zu erörtern, wie die Integration von Pflegekindern gelingen kann und welche Auffälligkeiten im Alltag deutlich werden. Es werden sowohl die Ursachen beleuchtet, als auch helfende Interventionen vermittelt.

nähere Informationen

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

„Verdeckte Grundbedürfnisse bei Pflege- und Adoptivkindern“ am 28.09. in Heilbronn

Posted on August 12, 2013. Filed under: Adoptivfamilie, Baden-Württemberg, Fortbildung, Netzwerke, Pflegefamilie, Veranstaltungen | Schlagwörter: |

Am 28.09. hält die Stiftung zum Wohl des Pflegekindes in Heilbronn in Kooperation mit der Stadt Heilbronn, Amt für Familie, Jugend und Senioren und dem Fachdienst Vollzeitpflege im Jugendamt des Landratsamts Heilbronn das Tagesseminar „Verdeckte Grundbedürfnisse bei Pflege- und Adoptivkindern“ ab.

Dipl.-Psych. Martin Janning wird psychologische Erkenntnisse aus Diagnostik und Therapie in Bezug auf den Alltag der Pflegefamilie sowie kennzeichnende Auffälligkeiten, Verhaltensmuster und Linderungen erläutern.

nähere Informationen

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

„Verhaltensauffälligkeiten von Pflegekindern – Erklärungen und Hilfen“ am 16.03. in Mannheim

Posted on Februar 2, 2013. Filed under: Fachkräfte, Fortbildung, Jugendhilfe, Netzwerke, Pflegefamilie, Rheinland-Pfalz, Veranstaltungen | Schlagwörter: |

Über „Verhaltensauffälligkeiten von Pflegekindern“ informiert Dipl.-Psychologe Oliver Hardenberg am 16.03. in Mannheim.

In der Übertragungsbeziehung vom Pflegekind zu seinen Pflegeeltern werden biografische Vorerfahrungen und Auffälligkeiten des Kindes im Alltag der Pflegefamilie sehr deutlich. In dem Seminar der Stiftung zum Wohl des Pflegekindes werden sowohl die Ursachen beleuchtet als auch helfende praktische Interventionen vermittelt.

nähere Informationen

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

Neue Ausgabe „frühe Kindheit“ erschienen: „Schwierige Kinder?“

Posted on Januar 23, 2013. Filed under: Adoptivfamilie, Fachkräfte, Fortbildung, Jugendhilfe, Netzwerke, Pflegefamilie, Publikationen | Schlagwörter: , , , , |

Zu dem Themenschwerpunkt „Schwierige Kinder? Probleme erkennen, Herausforderung annehmen“ ist die neue Ausgabe der Zeitschrift „frühe Kindheit“ erschienen, in der die Eröffnung und sämtliche Vorträge der wissenschaftlichen Jahrestagung der Deutschen Liga für das Kind am 19./20.10.2012 in Berlin dokumentiert sind.

Das Heft enthält Beiträge u. a. von

  • Franz Resch („Schwierige Kinder! Was macht Kinder schwierig?“),
  • Remo H. Largo („Jedes Kind ist einmalig – und damit eine Herausforderung für Familie und Gesellschaft“),
  • Sabine Andresen („Der Zappel-Philipp. Schwierige Kinder und die Pädagogik“),
  • Ulrike Ravens-Sieberer, Helen Bichmann und Fionna Klasen („Verhaltensauffälligkeiten und psychische Probleme bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland. Ergebnisse der BELLA-Studie“),
  • Klaus Fröhlich-Gildhoff („Herausfordernde Kinder. Begegnung und Unterstützung in der Kindertageseinrichtung“),
  • Rüdiger Kißgen („Behinderte Kinder im Fokus der Bindungstheorie. Anmerkungen zur Eltern-Kind-Dynamik“),
  • Gerd Lehmkuhl („Schwierige Kinder in Konfliktsituationen und ihre Entwicklungsperspektiven“)
  • sowie ein Interview mit Michael Schulte-Markwort, Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf („Ich erlebe die Kinder und Jugendlichen von heute deutlich reflektierter, zugänglicher und verantwortungsbewusster als noch vor 20 Jahren“).

Außerdem enthält die Ausgabe den Formulierungsvorschlag mit Begründung des Aktionsbündnisses Kinderrechte für die Aufnahme der Kinderrechte ins Grundgesetz.

Das Heft kann bei der Geschäftsstelle der Deutschen Liga für das Kind zum Preis von 6,- Euro (zzgl. Versandkosten) bestellt werden.
Auch die filmische Dokumentation (3 DVDs mit insgesamt 348 Minuten) zum Preis von 20,- Euro (zzgl. Versandkosten) ist dort erhältlich:

Deutsche Liga für das Kind, Charlottenstr. 65, 10117 Berlin
Tel.: 030-28 59 99 70, Fax: 030-28 59 99 71, E-Mail: post@liga-kind.de, www.fruehe-kindheit-online.de

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

„Die Integration von Pflegekindern – Erklärungen der Verhaltensauffälligkeiten“ am 24.11. in Trier

Posted on Oktober 24, 2012. Filed under: Adoptivfamilie, Fachkräfte, Fortbildung, Jugendhilfe, Netzwerke, Pflegefamilie, Veranstaltungen | Schlagwörter: |

Das Seminar „Die Integration von Pflegekindern – Erklärungen der Verhaltensauffälligkeiten“ der Stiftung zum Wohl des Pflegekindes findet am 24.11. in Kooperation mit dem Jugendamt Stadt Trier in Trier statt.

Als Referenten wurde Dipl.-Psychologe Oliver Hardenberg verpflichtet.

Das praxisnahe Seminar zielt darauf ab, zu erörtern, wie die Integration von Pflegekindern gelingen kann und welche Auffälligkeiten im Alltag deutlich werden. Es werden sowohl die Ursachen beleuchtet, als auch helfende Interventionen vermittelt.

nähere Informationen

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

„Trauma“ am 14.09. in Bernburg

Posted on August 16, 2012. Filed under: Adoptivfamilie, Fortbildung, Jugendhilfe, Netzwerke, Pflegefamilie, Sachsen-Anhalt, Veranstaltungen | Schlagwörter: , , |

Dem Thema „Trauma – Ursachen und Folgen von Verhaltensauffälligkeiten, Bindung und Bindungsstörung, traumatische Erfahrungen“ widmet sich Referentin Helga Jürries in einem Seminar des Fachzentrums für Pflegekinderwesen Sachsen-Anhalt am 14.09. in Bernburg.

nähere Informationen

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

„Aus gutem Grund! – Auffälliges Verhalten von Pflege- und Adoptivkindern“ am 22.09. in Bad Schwalbach-Langenseifen

Posted on August 1, 2012. Filed under: Adoptivfamilie, Fortbildung, Hessen, Kinder-/Jugendinfos, Netzwerke, Pflegefamilie, Veranstaltungen | Schlagwörter: |

Aus gutem Grund! – Auffälliges Verhalten von Pflege- und Adoptivkindern“ heißt der diesjährige Pflege-Adoptiv-Kinder-Tag – PAKT – Hessen 2012 am 22.09. in Bad Schwalbach-Langenseifen. Als Referent ist Oliver Hardenberg geladen.

Veranstalter sind PFAD für Kinder Landesverband Hessen e.V. und Pusteblume Rheingau-Taunus e.V.

Für die mitgebrachten Kinder wird eine kostenfreie Kinderbetreuung und der Kinderworkshop „Ich bin manchmal …“ angeboten.

Um Anmeldung bis 01.09. wird gebeten.

nähere Informationen

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

„Mein ganz besonderes Kind – Verhaltensauffälligkeiten bei Pflege- und Adoptivkindern aus Sicht der Evolutionspädagogik®“ am 25.07. in Nürnberg

Posted on Juni 27, 2012. Filed under: Adoptivfamilie, Bayern, Fortbildung, Jugendhilfe, PFAD Verband, Pflegefamilie, Veranstaltungen | Schlagwörter: |

Der Ortsverein PFAD für Kinder – Nürnberg/Fürth e.V. lädt am 25.07.2012 von 20 – 22 Uhr zum Seminar „Mein ganz besonderes Kind – Verhaltensauffälligkeiten bei Pflege- und Adoptivkindern aus Sicht der Evolutionspädagogik®“ mit Referentin Tanja Käßmann (Evolutionspädagogin, Lernberaterin und Coach) ein.

Das Seminar findet in den Räumlichkeiten von SOS-Kinderdorf in der Schweinauer Hauptstr. 29 in 90441 Nürnberg statt.

Nähere Informationen und Anmeldung bis zum 19.07. unter Tel. 09127/5956616

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

„Unsere Kinder sind so klasse! Aber manchmal stellen sie unser Leben völlig auf den Kopf!“ am 28.04. in Düsseldorf

Posted on März 28, 2012. Filed under: Adoptivfamilie, Fortbildung, Netzwerke, Nordrhein-Westfalen, Pflegefamilie, Veranstaltungen | Schlagwörter: |

Den Umgang mit verhaltensauffälligen Kindern thematisiert das Seminar „Unsere Kinder sind so klasse! Aber manchmal stellen sie unser Leben völlig auf den Kopf!„, das PAN e.V. am 28.04. in Düsseldorf anbietet. Referentin wird Dipl-Soz. Arb. und Psychotherapeutin Silvia Brand sein.

nähere Informationen

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

„Die Pubertät des Pflegekindes“ am 28.04. in Würzburg

Posted on Februar 28, 2012. Filed under: Adoptivfamilie, Bayern, Fachkräfte, Fortbildung, Netzwerke, Pflegefamilie, Veranstaltungen | Schlagwörter: , , , |

Am 28.04. veranstaltet die Stiftung zum Wohl des Pflegekindes in Kooperation mit dem Landratsamt Würzburg, Amt für Jugend und Familie in Würzburg das Tagesseminar „Die Pubertät des Pflegekindes“. Als Referent ist der Diplompsychologe Dr. Andreas Böhmelt eingeladen.

Für die heranreifenden Pflegekinder ist in der Pubertät die Auseinandersetzung mit der eigenen Identität von besonderer Bedeutung. Es können in dieser Phase Ängste, Konflikte und Verhaltensauffälligkeiten auftreten. Entwicklungspsychologische und bindungstheoretische Kenntnisse, Fallbeispiele und praktische Hilfen.

nähere Informationen

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

„Pflegekinder – typische Verhaltensauffälligkeiten“ am 24.03. in Kassel

Posted on Januar 24, 2012. Filed under: Adoptivfamilie, Fachkräfte, Fortbildung, Hessen, Netzwerke, Pflegefamilie, Veranstaltungen | Schlagwörter: |

Am 24.03. veranstaltet die Stiftung zum Wohl des Pflegekindes in Kooperation mit PFAD, Interessengemeinschaft für Pflege- und Adoptivfamilien Werra-Meißner-Kreis, Kassel Stadt und Land e.V. in Kassel das Tagesseminar „Pflegekinder – typische Verhaltensauffälligkeiten“. Als Referent ist der Diplompsychologe Oliver Hardenberg eingeladen.

Thema der Fortbildung werden die Erarbeitung der Ursachen der besonderen Verhaltensweisen von Pflegekindern sowie mögliche Interventionen und die Gestaltung des Alltags mit dem Pflegekind sein.

nähere Informationen

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

„Verhaltensauffällige Kinder und Jugendliche“ am 14.02. in Berlin

Posted on Januar 14, 2012. Filed under: Berlin, Fortbildung, Jugendhilfe, Netzwerke, Pflegefamilie, Veranstaltungen | Schlagwörter: |

Für ein Seminar zum Thema „Verhaltensauffällige Kinder und Jugendliche“ am 14.02. ab 19 Uhr in Zehlendorf hat der Verein Berliner Pflegeeltern e.V. die Diplom-Pädagogin und Musiktherapeutin Katharina Saalfrank als Referentin eingeladen.

nähere Informationen

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

„Die Integration von Pflegekindern – Erklärungen der Verhaltensauffälligkeiten“ am 12.11. in Tauberbischofsheim

Posted on Oktober 21, 2011. Filed under: Adoptivfamilie, Baden-Württemberg, Fachkräfte, Fortbildung, Jugendhilfe, Netzwerke, Pflegefamilie, Veranstaltungen | Schlagwörter: , |

Am 12.11. veranstaltet die Stiftung zum Wohl des Pflegekindes in Kooperation mit dem Caritasverband im Tauberkreis e.V. und dem Pflegekinderdienst des Main-Tauber-Kreises in Tauberbischofsheim das Seminar „Die Integration von Pflegekindern – Erklärungen der Verhaltensauffälligkeiten„.

Inhalt:
Das praxisnahe Seminar zielt darauf ab, zu erörtern, wie die Integration von Pflegekindern gelingen kann und welche Auffälligkeiten im Alltag deutlich werden. Es werden sowohl die Ursachen beleuchtet, als auch helfende Interventionen vermittelt.

Als Referent fungiert Herr Oliver Hardenberg, Dipl.- Psychologe, Psychotherapeut und Gerichtsgutachter aus Münster.

nähere Informationen

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

Dokumentation der Tagung „Psychisch gestört oder ’nur‘ verhaltensauffällig?“

Posted on März 20, 2011. Filed under: Fachkräfte, Gesundheit, Jugendhilfe, Netzwerke, Publikationen | Schlagwörter: , , |

In der Schriftenreihe „Aktuelle Beiträge zur Kinder- und Jugendhilfe“ wird demnächst als Band 79 die Dokumentation der Tagung „Psychisch gestört oder ’nur‘ verhaltensauffällig? Kooperation von Jugendhilfe und Kinder- und Jugendpsychiatrie in einem schwierigen Dunkelfeld„, die am 11./12. 11.2010 in Kooperation mit der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie des Universitätsklinikums Ulm stattfand, erscheinen.

Die Broschüre kann zum Preis von 17 Euro bestellt werden bei:

Arbeitsgruppe Fachtagungen Jugendhilfe im Deutschen Institut für Urbanistik
Telefon: 030/39001-136; Fax: 030/39001-146; E-Mail: agfj@difu.de

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

„Fachliche Begleitung hochschwierig verlaufender Pflege- und Adoptionsverhältnisse“ am 23.04. in Hannover

Posted on Februar 23, 2011. Filed under: Fachkräfte, Fortbildung, Jugendhilfe, Niedersachsen, Veranstaltungen | Schlagwörter: |

Das Niedersächsische Landesamt für Soziales, Jugend und Familie bietet für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Vollzeitpflege und der Adoptionsvermittlungsstellen am 23.04. in Hannover den Kurs „Fachliche Begleitung hochschwierig verlaufender Pflege- und Adoptionsverhältnisse“ mit Dipl.-Psych. Oliver Hardenberg an.

Ziel der Veranstaltung ist es, in diesen hochschwierig verlaufenden Pflegeverhältnissen hilfreich beratend tätig zu werden und auch besser mit dem bei der Fachkraft selber ausgelösten Stress umgehen zu können:

Seminarinhalte:

  • Diagnostik des Pflegeverhältnisses (biografische Vorerfahrungen des Kindes, Integrationsverlauf, Bindungsentwicklung, Verarbeitungsstand traumatischer Erfahrungen – Persönlichkeit und Erziehungskompetenzen der Pflege- und Adoptiveltern)
  • Fachliche Beratung der Pflege- Und Adoptiveltern im Umgang mit den schwerwiegenden emotionalen Verhaltensauffälligkeiten des Kindes (Konzept des guten Grundes mit quasitherapeutischer Haltung der Pflege- und Adoptiveltern)
  • Welcher Druck lastet von „Außen“ auf das Pflege- und Adoptionsverhältnis?
  • Welche Hilfe braucht das Pflege-/Adoptivkind?
  • Welche Hilfe brauchen die Pflege-/Adoptiveltern?
  • Fallbeispiele der Teilnehmer (mit Supervisionsangebot)

nähere Informationen (Seite 123)

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

Seminar “Verhaltensauffälligkeiten traumatisierter Kinder– Erklärungen und Hilfen“ am 12.02. in Magdeburg

Posted on Januar 2, 2011. Filed under: Erziehungsstellen, Fachkräfte, Fortbildung, Jugendhilfe, Netzwerke, Pflegefamilie, Sachsen-Anhalt, Veranstaltungen | Schlagwörter: , |

Am 12.02. veranstaltet die Stiftung zum Wohl des Pflegekindes in Magdeburg in Kooperation mit dem Fachzentrum für Pflegekinderwesen Sachsen-Anhalt von 10 – 17 Uhr das Seminar “Verhaltensauffälligkeiten traumatisierter Kinder– Erklärungen und Hilfen“.

Inhalt:
In der Übertragungsbeziehung vom Pflegekind zu seinen Pflegeeltern werden Auffälligkeiten im Alltag sehr deutlich. In dem Seminar werden sowohl die Ursachen beleuchtet als auch helfende Interventionen vermittelt.

Referent ist Dipl.-Psychologe Oliver Hardenberg, Psychotherapeut und Gerichtsgutachter aus Münster.

zum Anmeldeformular

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

Elternfragebogen für Studie zur bedarfsgerechten Unterstützung von Familien mit psychisch auffälligen Kindern und Jugendlichen

Posted on Dezember 6, 2010. Filed under: Adoptivfamilie, Forschung, Netzwerke, PFAD Verband, Pflegefamilie | Schlagwörter: , , , |

Der Bundesverband der Angehörigen psychisch Kranker (BApK) hat in Zusammenarbeit mit der Universität Marburg einen Elternfragebogen entwickelt, mit dem die Bedürfnisse von Familien mit psychisch auffälligen Kindern und Jugendlichen ermittelt werden sollen, um geeignete Informationsmaterialien zu erstellen sowie entsprechende Hilfsangebote zu identifizieren und einfordern zu können.

Auf Anregung von PFAD wurde der Online-Fragebogen nun auch für die Befragung von Pflege- und Adoptiveltern angepasst.

zur anonymen Befragung für Eltern psychisch auffälliger Kinder und Jugendlicher (Dauer ca. 15 min)

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

„Verschlüsselte Signale – Hilferufe erkennen – auffälliges Verhalten bei Pflegekindern“ am 27.11. in Kaufbeuren

Posted on Oktober 28, 2010. Filed under: Adoptivfamilie, Bayern, Fortbildung, Jugendhilfe, Netzwerke, Pflegefamilie, Veranstaltungen | Schlagwörter: |

Der Pflege- und Adoptivfamiliendienst der KJF Kaufbeuren veranstaltet am 27.11. die Fortbildung „Verschlüsselte Signale – Hilferufe erkennen – auffälliges Verhalten bei Pflegekindern“ mit den Referenten Uta Kesting, Diplom-Pädagogin bei der Psychologischen Beratungsstelle Mindelheim und Martin Sirch, Diplom-Sozialpädagoge der EJV Kaufbeuren.

nähere Informationen

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

PFAD-Fachtagung: „Hilfreiche Signale senden – Weichenstellung für die Eigensteuerung des Pflege- und Adoptivkindes“ am 06.11. in Hamburg

Posted on Oktober 5, 2010. Filed under: Erziehungsstellen, Fachkräfte, Fortbildung, Hamburg, Jugendhilfe, PFAD Verband, Pflegefamilie, Veranstaltungen | Schlagwörter: , , |

Am 06.11. findet die jährliche Fachtagung des PFAD Landesverbandes Hamburg, Freunde der Kinder e.V., mit dem Thema „Hilfreiche Signale senden – Weichenstellung für die Eigensteuerung des Pflege- und Adoptivkindes“ statt.

Am Vormittag referiert der Diplom-Psychologe und Lehrtherapeut für Verhaltenstherapie Dr. Fritz Jansen über die praktische Hilfe durch das Konzept von IntraActPlus.

Am Nachmittag beschäftigen sich Arbeitsgruppen mit den Themen:

  • Verhalten in schwierigen Erziehungssituationen
  • Die Eigensteuerung des Kindes im Alltag stärken!
  • Körpersprache in der Erziehung

Anmeldeschluss ist der 30.10.

Nähere Informationen

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

Fachtagung „Psychisch gestört oder „nur“ verhaltensauffällig? wird aufgrund großer Nachfrage wiederholt am 11.01.2011

Posted on September 16, 2010. Filed under: Berlin, Fachkräfte, Fortbildung, Gesundheit, Jugendhilfe, Veranstaltungen | Schlagwörter: , |

Die Fachtagung „Psychisch gestört oder „nur“ verhaltensauffällig? Kooperation von Jugendhilfe und Kinder- und Jugendpsychiatrie in einem schwierigen Dunkelfeld“ vom 11.-12.11. in Berlin war so schnell ausgebucht, dass sie am 13/14..01.2011 wiederholt wird. Hier sind noch Anmeldungen möglich.

Veranstalter ist die Arbeitsgruppe Fachtagungen Jugendhilfe im Deutschen Institut für Urbanistik, Berlin in Kooperation mit der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie des Universitätsklinikums Ulm.

nähere Informationen

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

Studie: Mutterbindung bestimmt Verhalten von Söhnen

Posted on April 6, 2010. Filed under: Adoptivfamilie, Fachkräfte, Forschung, International, Pflegefamilie, Publikationen | Schlagwörter: , , , |

Entwickelt eine Mutter keine sichere Bindung zu ihrem Sohn in dessen ersten Lebensjahren, sind bei ihm spätere Verhaltensprobleme wahrscheinlicher. Das berichten Psychologen aus England, Holland und den USA im Fachblatt „Child development„. Sie analysierten dazu 69 Studien, an denen insgesamt 6.000 Kinder teilgenommen hatten. „Unsichere Bindungen gehen eindeutig mit späterer Verhaltensauffälligkeit einher“, berichtet Studienleiter Pasco Fearon von der University Reading im pressetext-Interview.

Schutz für späteres Leben
„Bindung“ beschreibt Fearon als Maß für die Qualität der Beziehung zwischen Eltern und Kind. „Sie ist dann gegeben, wenn sich ein Kind sicher und beschützt fühlt, und hilft dabei, die Umwelt zu erkunden, selbstständig zu werden und sich in psychologisch positivem Sinn zu entwickeln“, erklärt der Forscher. Die sichere Bindung fördere die Sozialkompetenz, das Selbstvertrauen und auch die Selbstregulation, was in Summe ein Schutz vor aggressivem Verhalten sei. „Bindung beginnt von Geburt an und beeinflusst das gesamte Leben.“

In der aktuellen Studie untersuchten die Forscher, inwiefern Verhaltensprobleme wie Aggressionen und Feinseligkeiten bei Kindern bis zum Alter von zwölf Jahren mit unsicherer Bindung zur Mutter im Kleinkindalter zusammenhängt. Die Angaben dazu stammten aus verschiedenen Quellen wie etwa direkte Beobachtungen sowie Eltern- oder Lehrer-Fragebögen. „Der Zusammenhang konnte klar gezeigt werden. Besonders bei Buben mit unsicherer Bindung zeigten sich mehr Verhaltensprobleme, auch wenn diese erst viele Jahre später gemessen wurden“, so Fearon.

Vaterbeziehung kaum erforscht
Auf Mütter habe sich die Studie konzentriert, da es zu wenige Forschungen zu Vätern gibt. „Vermutlich ist der Vater ähnlich bedeutend, jedoch für andere Facetten der Entwicklung. Zudem liefert er einen wichtigen indirekten Beitrag, indem er die Mutter unterstützt.“ Auch der stärkere Effekt bei Buben als bei Mädchen könnte durch das Studiendesign erklärbar sein. „Aggressionen und Ungehorsam ist bei Buben offensichtlicher und auch ihre Schwelle zu Risikoverhalten viel niedriger. Bei Mädchen werden Aggressionen eher indirekt ausgelebt, etwa auf dem sozialen Weg oder über Depressionen“, gibt der Studienleiter zu bedenken.

Die Erkenntnis, dass Bindung und späteres Verhalten zusammenhängen, ist laut Fearon für die Praxis von hoher Bedeutung. „Eine anfangs unsichere Bindung lässt sich verbessern, was die Entwicklung eines Kindes auch positiv beeinflusst. Dazu beitragen können etwa eine psychologische Behandlung, der Abbau von Stressfaktoren oder die Verbesserung äußerer Umstände.“ Gezielt könne die Betreuungsperson eines Kindes an der sicheren Bindung arbeiten, wenn sie ihm zur verlässlichen Quelle von Unterstützung und Trost wird, dabei aber auch dessen Selbstständigkeit und das Erkunden der Welt fördert.

Abstract des Originalartikels

Quelle: Fachkräfteportal der Kinder- und Jugendhilfe vom 06.04.2010/ pressetext.austria vom 03.04.2010

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

PFAD-Vortrag „Verhaltensgestörte Kinder in Pflegefamilien“ am 12.11. in Straubing

Posted on Oktober 13, 2009. Filed under: Adoptivfamilie, Bayern, Bewerber, Fortbildung, PFAD Verband, Pflegefamilie, Veranstaltungen | Schlagwörter: |

Der PFAD FÜR KINDER Ortsverein Straubing veranstaltet am 12.11. einen Vortrag mit der Psychologin Rosemarie Runge zum Thema „Verhaltensgestörte Kinder in Pflegefamilien“.

Die Veranstaltung beginnt um 19.00 Uhr und findet statt im Hotel Gäubodenhof in Straubing.

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

Wildfang e.V. – Freizeit mit Ideen für Pflege- und Adoptivkinder in Berlin

Posted on Februar 5, 2009. Filed under: Adoptivfamilie, Berlin, Kinder-/Jugendinfos, Pflegefamilie | Schlagwörter: , , |

Der Verein Wildfang e.V. organisiert mit seinem iCanDo-Programm Wochenend- und Ferienfreizeiten für Pflege- und Adoptivkinder aus Berlin.

iCanDo-Reiseangebote 2009 für Adoptiv- und Pflegekinder

Ferner bietet das iCanDo-Heimspiel Adoptiv- und Pflegeeltern in Berlin die Möglichkeit, stundenweise ihre Kinder in den eigenen „vier Wänden“ verlässlich betreuen zu lassen, um Termine wahrnehmen oder sich eine Auszeit verschaffen zu können. Für Kinder mit einer Pflegestufe übernimmt die Pflegekasse diese Betreuung im Rahmen der zusätzlichen Betreuungsleistungen.

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

Liked it here?
Why not try sites on the blogroll...